Wie schreibe ich eine Satire?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst Ironie, Spott und Sarkasmus hineinbringen.

Angenommen, da kommt eine Fee vor- nenn sie glitzernde Libelle mit Zauberpsychose und lass die Leute dauernd mit der Fliegenplatsche nach ihr schlagen

Ein Zwerg könnte Minderwertigkeitskomplexe haben und sich dauernd mit stärkeren anlegen, die ihn am langen Arm auf Abstand halten, sodass er ins Leere schlägt

Rotkäppchen könnte ein verwöhntes Gör sein, dass Markenkäppchen von Esprit bevorzugt und auf den Wolf hineinfällt, weil der ihr ne Superstarkarriere verspricht

Besorg dir irgendwas von Ephraim Kishon. Satire pur! Und du kommst aus dem Lachen nicht mehr raus.

Du suchst Dir ein Thema oder einen speziellen Aufhänger, nach dem Du das Märchen ummünzt. Das kann z. B. etwas Absurdes sein, oder auch etwas Sozialkritisches. Oder beides! Ein Versuch: Die Mutter von Rotkäppchen arbeitet im AKW, und der Wolf verführt Rotkäppchen dazu, sich mit ihm im Wald auf die Schienen zu ketten, um den Castor-Transport zu stoppen. Die Grossmutter hat 3 Köpfe, heizt mit ihrem eigenen kleinen Atomstromaggregat im Keller, und als sie in den Nachrichten ihre Enkelin mit dem Wolf auf den Schienen sieht, sieht sie rot, und geht zusammen mit ihrem LAG, dem Jäger, der nebenbei erster Vorstandsvorsitzender bei EON ist, zu den Schienen im Wald, frisst den Wolf und das Rotkäppchen samt Vorhängeschlössern auf und verwandelt sich daraufhin unter viel Getöse und üblen Gerüchen in einen Bio-Gas-Anlage. Und wenn sie nicht gestorben sind, so backen sie noch immer ihre Sonntagskuchen mit Öko-Strom, hahaha.

sorry, hab leider 2x abgesendet...

0

Was möchtest Du wissen?