Wie oft und mit was soll ich meine Katze füttern.

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Ausgewogene Mischung auf Nass-, Trocken- und Frischfutter. Wenn Du am Tag arbeiten/länger außer Haus bs, od im Sommer,würde ich tagsüber Trockenfutter hinstellen, und Abnd ein weig Nass. oder Frischfutter geben. Katzen überfressen sich normaerweise icht, wie Hunde, sondern müssen mehrmals am Tag Futter verfügbar haben.

Bei allem Futter ist wichtig: Keine Billigware mit Schlachtabfällen, Zucker, Lockstoffen etc. Gutes Futter muss auch nicht teuer sein, schau mal z. B. bei Zooplus oder Bibita.

Erstmal müsste man wissen wie alt deine Katze ist. Ich gehe jetzt mal davon aus das sie schon älter ist, dann kannst du ruhig das Trockenfutter dauerhaft stehen lassen und bei Nassfutter sind die Meinungen etwas unterschiedlich.. 1-2 x tgl, ich persönlich würde 2 x tgl, also morgens und abends anbieten, schon alleine wegen dem Flüssigkeitsanteil. Bei Kitten kannst du es genauso handhaben, nur das sie mind. 3 x tgl Nassfutter angeboten bekommen sollten, weil sie mehrere kleine MZ brauchen und KITTEN - bzw. Juniorfutter. Ich habe auch noch ein Kitten und gebe auch zwischendurch eine Eiweißhaltigere MZ, z.B Katzenmilch oder Hüttenkäse o.ä. ( nur auf den Laktoseanteil achten, deshalb auch keine Kuhmilch ). Mehrere Wasserquellen sind auch wichtig !

Meine Katzen bekommen 3x am Tag 1xfrühs 1x mittags und 1xabends nasfutter, halt immer wen wir essen das trockenfutter lassen wir einfach stehen bis es lehr ist. und bei der futtersachemusst du schauen was ihr schmeckt.

Hallo,... Das hängt in erster Linie vom Alter der Katze ab. Ab ca. 14 Wochen füttere 2 Tüten à 100 gr. Stelle dazu immer ein Schälchen Trockenfutter und frisches Wasser bereit. Beobachte das Fressverhalten Deiner Katze, eventuell etwas mehr oder weniger Futter anbieten. Im Allgemeinem brauchst Du das Futter nicht portionieren, denn Katzen fressen meistens nicht mehr als sie brauchen. Meine Katzen haben immer ein Schälchen Trockenfutter und frisches Wasser stehen.... Gruß,... Spatzi321

Also meine Katze hat eine Schüssel mit Trockenfutter da stehen, da geht sie ran, wenn sie Hunger hat und dann gebe ich ihr morgens noch ein bisschen Nassfutter aber das isst sie eher wie ein Leckerli. Ich empfehle als Trockenfutter Sanabelle, das ist hervorragend bekömmlich für Katzen und hat auch noch einen halbwegs vernünftigen Preis.

Ja also meiner Katze gebe ich auch am Tag mindestens eine Dose pro Tag und Trockenfutter eigentlich nicht so oft, das ist nicht so gesund, ich kenne zwar viele die das Trockenfutter immer voll neben dem Nassfuter stehen haben, aber diese Katzen waren auch schon ziemlich oft krank... aber im endeffekt musst du es selbst herausfinden was deine Katze liebt... Meiner geb ich auch zur Belohnung oder abends wenn ich sie rein rufe so eine Kaustange die liebt er total.. Und Wasser eben das sollte täglich frisch sein...

Also meine bekommt Morges 1x Trockenfutter und abends 1x nassfutter

Aber das kommt immer auf das Alter,die Größe ,die Rasse und die Bewegung der katze (Hauskatze o. Freigang) an!!!!

Unsere Katze bekommt morgens und abends Naßfutter. Die Mege richtet sich u. a. nach dem Gewicht der Katze und ist auf der Dose angegeben.

Zusätzlich biete ich ihr noch rund um die Uhr Trockenfutter an, an dem sie sich nach Bedarf bedienen kann.

Wasser sollte auch ständig zur Verfügung stehen. Dieses sollte aber nicht direkt neben dem Futter stehen sondern an einem völlig anderen Platz in der Wohnung. Das hat damit zu tun, daß Katzen in der Wildnis das Wasser auch nicht direkt neben dem Futter vorfinden.

Bei einer Wohnungskatze ca. 200g Nassfutter u. etwa 30-40g Trockenfutter. Und Wasser wg. dem Trockenfutter sonst trinkt sie zuwenig. Und was Deine Katze am liebsten frisst musst Du selbst rausfinden.

Das hängt vom Alter deiner Katze ab. Kleinen Katzen musst du mehrere kleine Portionen am Tag geben (ca. 4 x). Ausgewachsene Katzen erhalten dann später 2 - 3 x am Tag Futter. In der Regel fressen Katzen bis sie satt sind und lassen des Rest stehen. Daran kannst du dann gut sehen, wieviel sie wirklich braucht. Trockenfutter ist bei kastrierten Katzen (insbesondere bei Katern) nur wenig zu geben 2 x die Woche). Sie können davon Blasensteine bekommen. Dabei muss man auch noch aufpassen, dass sie regelmäßig und gut trinken (Wasser).

Hallo!Dazu müsste man wissen, wie alt diese Katze ist und was sie vorher zu fressen hatte.Umstellen ist immer sehr sensibel.Ich habe meine sieben Katzen vor langer Zeit von Naß - auf Trockenfutter umgestellt.Einfach nur der Hygiene ( Fliegen im Sommer und so..) und der Einfachheit halber.

ist das eine babykatze, wie alt? also ich wechsel täglich nass und trockefutter immer einen napf voll ;) und lasse es stehen

meine bekommt morgens Trockenfutter und abends nassfutter. Sie hat sich schnell an die festen Zeiten gewöhnt und steht dann immer schon parat.

Je nachdem was für ein Esser sie ist kannst Trockenfutter durchgehend anbieten. Wenn sie aber alles sofort futtert oder zu dick wird musst das einteilen.

sie wird sich bemerkbar machen! einmal ob sie das Futter mag und ob sie grad hunger hat!

aber pro tag eine Dose ist normal!

vergesse das wasser nicht keine katzenmilch

ich habe höchstens Kuhmilch gegeben.

0
@Gerd2

Nein - niemals Kuhmilch. Katzen können dadurch unstillbaren Durchfall bekommen, der nur noch tierärztlich beherrschbar ist.

0
@Gerd2

KEINE kuhmilch wegen der Laktose. Katzenmilch ist o.k, sollte aber als Mahlzeit gesehen werden nicht als Getränk !!

0

mein dicker hat von allem etwas.und wenn eins alle ist,wird nachgefüllt.

Was möchtest Du wissen?