Wie oft bekommt eure Katze Nassfutter?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hat dir das Tierheim ernsthaft zu Trockenfutter geraten? Dann wundert es mich auch nicht, dass die da verschiedene Meinungen haben, weil sie sich nicht absprechen und wahrscheinlich keiner eine rechte Ahnung hat.

Trockenfutter ist keine artgerechte Ernährung für eine Katze. die Bestandteile sind eher für Hühner geeignet, Katzen macht es auf jedenfall dauerhaft gefüttert krank. Kannst ja mal was dazu lesen:

http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter.htm

http://www.snuselcoons.de/trockenfutter.htm

Katzen sollen mit hochwertigem Nassfutter gefüttert werden, das weder Getreide noch Zucker enthält. Der Fleischgehalt soll mindestens 60-80% sein, und genau deklariert sein. Alles, was "Nebenprodukte" sind, ist Müll. Tierische Nebenprodukte sind Schlachtabfälle (Augen, Hufe, Klauen...), pflanzliche Nebenprodukte haben in einer Katze nichts verloren, da eine Katze Fleischfresser ist. Entsprechendes Futter bekommst du im Zoofachhandel, nicht im Supermarkt.

Was die Menge des Futters anbelangt hängt das von der Aktivität und dem Gewicht der Katze ab. Eine kleine 4kg-Katze kommt eher mit 250g, eine große 6kg-Katze, eher mit 350g Nassfutter aus. Freigänger brauchen mehr als Couchpotatoes.

Die Häufigkeit der Mahlzeiten sollte mindestens morgens, mittags, abends sein. Katzen fangen in der Natur Mäuse, und ihr Magen ist auf viele kleine Mahlzeiten ausgelegt, nicht auf eine oder zwei große. Wer Zeit hat, das Futter auf 4 Mahlzeiten aufzuteilen, das ist noch besser. Wird bei Berufstätigen wahrscheinlich nur etwas schwierig. aber dreimal bekommt jeder hin. Morgens vor dem Gehen, abends nach dem Kommen, und kurz vom schlafen gehen sollte man schaffen.

Schau auch mal auf deinem Nassfutter, da steht mit Sicherheit eine Fütterungsempfehlung. Ein bisschen muss man das mit einer neuen Katze ausprobieren, wie viel sie braucht, damit sie nicht hungern muss, aber auch nicht zunimmt, wie ein Hefekloß ;o) . 

Das bekommst du schon hin. Viel Spaß mit dem Tiger, und schön, dass du einer älteren Katze eine Chance gibst :o) ..

Könntest du mir ein gutes Nassfutter empfehlen?

0
@killifinz

Es gibt viele Gute. Ich nehme mal an, du suchst nicht das teuerste, da kannst du es mal mit Animonda Carny versuchen oder Feringa. Bei Fressnapf gibt es die Eigenmarke Premiere. Macs ist nicht so teuer oder bei katzenland.de Landfleisch. 

Es ist immer billiger, du bestellst im Internet. Zooplus.de ist meist am günstigsten, manchmal auch fressnapf.de oder ZooRoyal.de. Muss man halt immer vergleichen, bevor man bestellt. Größere Mengen sind billiger, als kleinere. Aber eben nur im Internethandel.

Wenn du mal bei zooplus.de die einzelnen Nassfuttersorten durchgehst, kannst du überall die Zusammensetzung anklicken. Die Futter, die getreidefrei sind, zuckerfrei, die Taurin enthalten und als Alleinfutter (nicht Ergänzungsfutter) ausgeschrieben sind, und mindestens 60-80% Fleisch enthalten, welches genau deklariert ist, die kannst du nehmen. Manche sind mit Kartoffel oder Pastinake oder ähnlichem. solange der Gehalt genau angegeben und nicht über 5% ist, ist das ok. Aber keine pflanzlichen Nebenprodukte, Soja, Rübenschnitzel und so´n Zeug.

Mit der Zeit bekommst du das raus. Dein Kater hat ja auch noch ein Wörtchen mitzureden ;o) . Er muss es mögen und vertragen. 

3

Alle Katzen immer mit Trockenfutter gefüttert, immer gesund und fit. 

0
@hutten52

Dann hast du Glück gehabt, wenn das stimmt. Ich kenne Katzen, die dann als Spätfolge Diabetes bekommen haben und nicht alt geworden sind. Leider behaupten Halter von Trockenfutterkatzen gerne, dass ihre Katzen gesund sind, diese haben aber oft nie einen Tierarzt gesehen, und man weiß es also nicht. Die Katzen konnten leider nichts erzählen... . 

Ich denke, die Links beschreiben vieles...

0

Meine sind Freigänger und können den Chemiebrei gut kompensieren.

Getreidefrei aus der Dose gibt es zum Frühstück. Erst wenig (1 Esslöffel pro Katze) und Nachladung falls noch Hunger. Getreidefreies Trockenfutter steht immer zur Verfügung, an dem wird vllt. mal genascht. Abends kleine Nachfüllung aus der Dose und eine Portion Frischfleisch für alle. Zzgl. gibt es im Wechsel rohes Eigelb, Quark, Joghurt, Thunfisch, Wiener, Schinken, Käse und frischgekochte Essensreste. Über die Reste freut sich mein Hund.

Für Katzen ein Futterlimit zu setzen ist schwierig. Sie sind eigentlich Häppchenfresser, werden durch unser Futtersytem zum Vielfrass oder Verschmäher.

Hätten Katzen die Wahl, sie würden Mäuse jagen und fressen. Eine Maus wiegt ca, 20 g. Eine nicht zugefütterte Katze braucht ca. 14 Mäuse am Tag, also knapp 300 g hochwertigstes Futter. Dose kann da nicht mithalten.

Bewegung und Futterververtung bestimmt den Energieverbrauch, der für jedes Tier anders ist.

Faustregel: wird eine Katze zu dick, muss man reduzieren, ist sie zu dünn, dann gib ihr.

Jetzt lasse das arme Tier erstmal ankommen, was einige Wochen dauern kann und biete ihr Futter an soviel sie mag. Aber bitte keinen Billigmüll aus der Dose oder Tüte.

Meine Freigänger bekommen 3x täglich Nassfutter, bzw. 1 Mahlzeit wird durch frisches Fleisch vom Huhn oder Rind ersetzt, das ich roh gebe, oder Reste am nächsten Tag in Wasser gekocht.

Da meine Katzen sehr viel unterwegs sind, wird meist auch alles restlos aufgefuttert. Reste habe ich höchst selten.

Trockenfutter gibt es, wenn überhaupt, nur als Leckerlis und nicht als Fressen.

Katze mag kein Nassfutter

Heyho ich hab seit ca einem Monat eine Katze und hab ihr in der ersten Woche nur Trockenfutter gegeben und ab und zu Nassfutter. Dann hab ich aber i.wo gelesen das Trockenfutter nicht so gut für die Verdauung wäre und geb ihr deswegen immer noch Nassfutter. Problem ist nur das sie es sehr oft nicht frisst...sie mag hauptsächlich Trockenfutter. Hab auch schon versucht das ich ihr nur nassfutter hinstelle aber dann frisst sie den ganzen tag nichts. Hab schon verschiedene Geschmacksrichtungen und auch Marken probiert aber nichts scheint ihr so richtig gut zu schmecken, dass sie es dem Trockenfutter vorziehen würde. Muss sie unbedingt Nassfutter fressen?

bin langsam leicht verzweifelt weil ich nich weiter weiß... dachte erst sie is nur wählerisch aber anscheinend mag sie alles nich wirklich

schonmal danke für die Antworten :) LG ;)

...zur Frage

Wie setze ich meine fette Katze auf Diät?

Ich habe meine Katze vor einem Jahr aus dem Tierheim geholt. Sie hat sieben Jahre lang bei einer Oma gewohnt und würde dort regelrecht gemästet. Hinzu kommt, dass sie schon immer eine Wohnungskatze war und auch immer noch ist. Ich gebe ihr keine Leckerbissen und sie bekommt 75g Nassfutter und 2x am Tag ein wenig Trockenfutter. Abnehmen tut sie aber trotzdem nicht; im Gegenteil ich hab das Gefühl sie ist noch dicker geworden :(

...zur Frage

Wie oft und mit was soll ich meine Katze füttern.

Wie oft soll ich Trockenfutter geben und Nassfutter und wieviel am Tag ?

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen zu Katzenfutter und Ernährung im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?