Wie Mädchen beim Kennenlernen Interesse machen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn sie sich in dich verlieben soll, solltest du sie verwirren. Sie sollte nicht genau wissen, ob und was du von ihr willst.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das ist wirklich kein guter Ratschlag

3
@nonepossibile

Haha. Naja, für die Frau nicht, weil sie sich dann hoffnungslos in ihn verliebt, wenn er meinen Tipp befolgt. :-)

0

Bleib einfach du selbst und bleib so wie du bist. Versuch nicht irgendwas zu erzwingen oder zu versuchen. Sie soll sich ja in dich verlieben, so wie du bist. Ich würde mich langsam mal persönlich mit ihr treffen ;-)

Wenn man auf technische Art versucht Gefühle wie Liebe zu erzeugen, ist die Sache zum Scheitern verurteilt. Ich denke, dass Du die Sache im Kopf ansiedelst. Sie gehört aber in den Bauch, oder nenne es Herz.

Hi.

Also erst mal ist es attraktiver, wenn Du jetzt und bei ihr einfach davon ausgehst, dass sie was von Dir will. Und nicht immer fragst. Versteh mich nicht falsch, Selbstkritik ist Pflicht, aber nicht in dem Falle. Und in Zukunft: frag nicht, geh in Vorleistung. Nicht "magst Du mich?" sondern "ich mag Dich!". Weil so kommunizierst Du, dass sie toll ist und Du Dich qualifizieren musst. Das klappt im Liebesfilm, im richtigen Leben leider nicht! Und wie gesagt: Du hast gefragt und sie hat ja gesagt (Glück gehabt), also spar Dir weitere Fragen. Sie sagt es Dir schon, wenn sie ihre Meinung ändert.

Also ich nehme Dates sehr gerne dafür her, die Dame zu testen, ob sie mir taugt. Dass ich Eigenschaften abprüfe, die mir wichtig sind. Schlagfertigkeit, Intelligenz, emanzipiert Denken, Reaktion unter Stress, sexuell emanzipiert sein, reflektiv sein, Höflichkeit, mit meinem Humor klarkommen, so was. Müsst Ihr denke ich nicht mehr, Ihr habt ja vorher viel geschrieben. 2 Themenfelder, die mir wichtig sind sind Beziehung und Sex. Beziehung, dass sie n bisschen erzählt (ich auch), wie es so bisher war, wie sie es sich vorstellt, was sie sich wünscht, wie sie das sieht. Letztendlich sollte rauskommen, dass sie wie ich ne Beziehung als Yin&Yang sieht. Das will ich haben. Und sie assoziiert mich mit Beziehung, so kommuniziere ich ganz gut, dass mein Ziel ja was Festes ist. Sex ist jetzt so n Ding. Mir ist das wichtig, ich halt nix davon, lange zu warten, ich will keine Klosterschwester und sexuelle Emanzipation ist mir n Indikator für selber Denken und wenig ausgeprägten Schafstrieb. Das heißt ja nicht, dass Dir das auch wichtig ist. Weil Manche sind bei dem Thema einfach gehemmt. Das ist ja auch OK, deswegen vorsichtig vorfühlen. Also ich kann es empfehlen, dass das nicht Tabuthema wird. Fühlst Du Dich jenseits einens motivierenden Anfangsärschtrittes unsicher und nicht wohl dabei, dann lass.

Dann "sei Du selbst". Heißt, dass Du ruhig hinter Deinem Produkt stehen darfst. Du musst Dich nicht verbiegen, musst nicht gefallen und musst nix spielen, was Du nicht bist. Weil Du (bzw. das Produkt "Du") so gut bist, wie es ist. Hast ja vorher auch nicht gemacht und hast es geschafft, dass sie Dich mag und datet. Musst also jetzt keine Rolle spielen, das wäre schlecht.

Steh n bisschen mehr zu Dir. Wenn Du was willst, dann sag das. Das heißt nicht, dass sie es sofort machen muss, wir leben ja nicht im Mittelalter! Sie entscheidet immer noch, ob sie das auch mag. Wenn sie es aber nur abnicken müsste, dann gefällt das den Damen im Schnitt deutlich besser, als wenn sie eigentlich Alles entscheiden muss. Und wie gesagt: wenn Du sie magst, dann sag das. Ich hab sehr gute Erfahrungen damit gemacht, mir ne riesen Zielscheibe für nen Korb auf die Brust zu malen, statt das vermeintlich unter dem Radar, indirekt zu machen.

Ein Mann weiß, was er will. Was für ne Art Frau er will, was für ne Art Beziehung er will, wie das klappt. Heißt wieder nicht, dass das Paar es genau so machen muss. Aber er kann ne Linie vorgeben, die Beide bei Gefallen genau so durchziehen könnten. Und sonst kann man ja noch anpassen.

Körperliche Eskalation: weißt schon, Hand nehmen und so. Machen Viele, raten Viele, erwarten Einige. Ich mache das nicht. Passt nicht zu mir, bin körperlich eher distanziert, wenig touchy, wenn ich jmd nicht kenne. Sprich, ich fühle mich unwohl, deswegen mache ich es nicht. Wenn Du Dich wohlfühlst, dann mach. Wichtig ist nur, dass Du eine Berührung sehr genießt, dann aber auch wieder aufhörst, zurückziehst. Nicht klammerst. Weißt schon...

Ich selber hofiere mein Date gerne. Klassischer Gentleman. Das Original mit Jacke aufhängen bis zur Haustüre bringen. Ich mache das schon lange, da ist es leicht und locker und nicht aufdringlich. Du musst nicht das volle Programm durchexerzieren, aber ab und an mal so ne höfliche Aufmerksamkeit, mit nem leichten Lächeln um die Lippen, kommt wirklich gut an.

Dafür musst Du Dich jetzt wohlfühlen: wenn mir das Date gefallen hat und ich mich verabschiede, dann mache ich, wenn es sich richtig anfühlt, nen Kussversuch. Der muss gar nicht klappen, mir geht es um das Statement "ich hatte nen sehr schönen Abend, ich mag Dich, ich könnte mir mehr vorstellen". Ich will dezidiert nicht noch mit hoch. Klappt er, gibt es einen schönen einzelnen Kuss. Kein Zungenknoten, kein Vorspiel. Klappt er nicht, ist nicht schlimm, weil ging ja um das Statement. Das sehe ich locker "aha, schüchtern, kein Problem. Gute Nacht". Klappt für mich sehr sehr gut. Du müsstest einfach schauen - wenn es sich gut anfühlt, denk dran. Wenn nicht, dann nicht.

Ich mache es so, dass ich, nachdem ich sie verabschiedet habe, eine rauche (Nichtraucher warten einfach 5 min) und ihr dann schreibe, dass ich n sehr schönen Abend hatte und mich schon auf das nächste Mal freue. Und eine gute Nacht wünsche. Gerne mit den Smileys Deiner Wahl. Habe ich gerade nen Erfolgsmoment, weil ein Date gut gelaufen ist, dann mache ich auch gerne ne Sprachnachricht, weil man hört mir an, wenn es mir gut geht. So nimmst Du Unsicherheiten à la "wann melde ich mich wie" raus, indem Du es einfach gleich machst.

Ganz wichtig ist, dass Du fürs zweite Date nicht bis nach dem Ersten warten musst. Ich mache das eigentlich immer so, dass ich direkt im Ersten frage. Wenn es läuft. Wenn man z.B. auf ne gemeinsame Aktivität kommt "was, Du spielst gerne Billiard. Hast Du Lust, am Sa mit mir spielen zu gehen? Ich kenne da n Spielcenter mit nem echt guten Tisch, und währenddessen kann man die Spieler beim Verlieren beobachten. Wenn wir Glück haben, bekommen wir sogar n Spielcenterdate mit..?" Oder, wenn Dir gerade was an ihr auffällt, was Dir gut gefällt. So à la "hey, ich finde das total beeindruckend, dass Du da selber denken kannst und nicht wie n Schaf mit der Herde blökst. Gefällt mir total. Ich will Dich noch viel besser kennen lernen. Lust, dass wir am Sa schick essen gehen - kenne da nen ziemlich guten Italiener...".

Mir ist auch immer wichtig, herauszufinden, ob ich mit ihr Spaß haben kann. "Spielen" kann, so wie Kinder das tun. Also ne kleine Schneeballschlacht oder einfach so nen Blödsinn machen hast. Beim Date im Café geht das nicht, muss auch nicht gleich beim ersten Date sein (ich mach das beim Zweiten), aber mir ist das wichtig. Und ich hab auch Rückmeldungen gehört, dass das sehr gut ankommt und die Damen auch so jemanden suchen. Wobei das nur Nebennutzen für mich ist.

Ansonsten kann es auch nicht schaden, ihr zu zeigen, dass Du Dich für sie schick gemacht hast. Natürlich kommst Du nicht mit Anzug und Krawatte (außer, Ihr macht n Spiel daraus), und auch nicht vollkommen overdressed, so dass Du verkleidet wirkst. Aber sie darf ruhig sehen, dass Du Dich für sie fein gemacht hast. Bei mir ist das ne schöne Jeans, schöne Schuhe, passender Gürtel und n Hemd (fein und nicht casual, tailliert und in ner Farbe, dass meine Augen leuchten). Bei Dir reichen Deine neuesten Klamotten auch schon. Aber weißt, was ich meine, oder?

Gut, und ansonsten kann ich Dir nur raten, einfach mutig zu sein. Wenn es ihr zu schnell geht, dann wird sie das sagen. Aber sehen wir es doch mal so: sie mag Dich, was willst Du mehr :)

Wow, danke für deine Hilfe!

1

Sei einfach du selbst, entweder es passt oder halt nicht.

Was möchtest Du wissen?