Wie macht Ihr Kartoffelbrei/-püree? Mit welchem Küchengerät?

Das Ergebnis basiert auf 22 Abstimmungen

Kartoffelstampfer/-presse ist unerlässlich! 73%
Bei mehlig kochenden Kartoffeln geht's auch mit dem Mixer 18%
Pürierstab erfüllt auch seinen Zweck! 9%

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schleimig oder pampig wird Kartoffelpüree, wenn festkochende Kartoffeln verwendet werden und dann evtl. auch noch kalte oder nicht ausreichend heiße Milch. Perfekt wirds - auf jeden Fall mit dem Handmixer und Rührbesen mit als stückig gekochten mehligen Salzkartoffeln, die nach dem Abgießen auch noch im Topf abgedampft sind. Dann etwas geriebenen Muskat in eine ausreichend große Rührschüssel und ein Stückchen Butter, darauf die heißen Kartoffeln schütten und mit den Rührbesen erst auf niedriger und dann höherer Geschwindigkeit zermusen, dann nach und nach die ganz heiße Milch (natürlich gehts auch mit 1,5 %iger, aber besser schmeckts mit Vollmilch) dazugeben und bis zur gewünschten Cremigkeit aufschlagen. Das gibt immer ein feines lockeres und nicht pappiges Püree. - Manche aber mögen es lieber "rustikal" mit Stückchen drin. Das ist einfach eine Glaubensfrage. Aber für diesen Fall bietet sich die Zubereitung mit einem Kartoffelstampfer an und zwar dem mit dem gewendelten Draht eher als den gelochten. - Für Geschmacksveränderungen gibt es viele Möglichkeiten: Mit Frühlingsgemüse, ausgelassenem Speck und Zwiebeln, in Butter gebratenen Knobischeiben, einem Anteil Möhren oder Sellerie (mit den Kartoffel garen) oder auch mit dem mediterranen Touch mit Olivenstückchen und getrockneten Tomaten und Kräutern, evtl. auch geriebenem Parmesan.

Fazit: Laerning bei doing!

Nun habe ich die Abstimmung vergessen. Man sollte nicht so viel reden .... :-(

Ich stimme für Mixer.

0

Super Antwort!

0
Kartoffelstampfer/-presse ist unerlässlich!

Die Kartoffeln stampfen, warme Milch dazu und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Mit einem Schneebesen noch mal schön schaumig schlagen. Zum Schluss ein Stückchen Butter dazu - lecker! :-)

______________________________________________________________________

Mit dem Mixer schmeckt Kartoffelpüree wie dieses Fertigszeugs aus der Tüte :-(
.

Nein, definitiv nicht!
Ob Pulver oder echte Kartoffeln, ist immer noch ein Unterschied im Geschmack.
Egal wie man es zubereitet.

0
@krepeline

Echt? Ich habe das einmal probiert und war total enttäuscht.
Aber vielleicht lag das damals auch an den Kartoffeln? :-)

0
@sanne172

Kann sein, ich weiß es nicht.
Aber ein Unterschied ist es auf JEDEN Fall! Natürlich ist es mit dem Mixer nicht ideal,
aber es schmeckt trotzdem nach KARTOFFEL und nicht nach PULVER.
Naja, gelegentlich habe ich auch schon mal Pulver benutzt (wer nicht?),
und wenn man das mit Salz, Pfeffer Muskat, Butter und halt nach Belieben verfeinert kann es auch schmecken.
Aber niemals so "kartoffelig" wie selbstgemacht!

0
Bei mehlig kochenden Kartoffeln geht's auch mit dem Mixer

Habe gerade einen gemacht - lecker!!!

vorw. festkochende Kartoffeln als Salzkartoffeln gekocht (bin zu faul die danach zu schälen ;)), danach mit gut 2 El Butter, und 1/3 Kochwasser / 2/3 fettarmer Milch mit dem Handrührer verrühren. Wird wunderbar cremig, mjammi...

Das Kochwasser nimmst du auch dazu?

0
@krepeline

Manchmal ja! habe ich früher nie gemacht, aber nachdem ich's mal bei ner Freundin so gegessen habe und keinen Unterschied geschmeckt habe, dacht ich, dass ich mir die Kalorien der Milch auch sparen bzw. reduzieren kann...

0
@sachichnich

Warum nicht? Wenn die Kartoffeln gut gewaschen sind, kann man das durchaus machen.
In Schale gekochte Kartoffeln ergeben gesundes Kochwasser.
NUR mit Wasser würde ich eher nicht machen, aber mit fettarmer Milch dazu finde ich gut.
Ich habe das halt bisher nur noch nicht wirklich gehört,
denn die meisten klatschen ja Sahne, massig Butter und Vollfettmilch rein.
Ich mag's aber auch nicht so gerne, wenn mich die Fettaugen aus dem Teller anglotzen.
Ein gut gemeinter Stich Butter ist okay, für den Geschmack und auch die Konsistenz.

0
@krepeline

Ja, Butter MUSS einfach rein - das wär am falschen Ende gespart. Aber etwas Kochwasser statt Milch schmeckt man m.E. echt nicht...

Und da ist ja auch Stärke drin, die das ganze bindet.

0

Stampfer oder Mixer je nach Lust und Laune oder Menge.

LG Sikas

Kartoffelstampfer/-presse ist unerlässlich!

Mit den mechanischen Rühr/Passiergeräten ist die Gefahr, daß die Masse bei zu hoher Geschwindigkeit schleimig wird. Behelf dir bei mehligen Kartoffeln mit einem Fleischklopfer, falls im Haus oder einer Suppenkelle. Zerdrücke die gekochten Kartoffeln ohne Flüssigkeitszugabe möglichst gut und rühre dann mit dem Schneebesen oder Rührlöffel per Hand Milch und Fett gefühlvoll ein.

Ja, das hatte ich nämlich auch schon mal, dass es etwas schleimig wurde.
Schmeckt zwar trotzdem, aber ist halt nicht so "fluffig", wie es ja optimalerweise sein sollte.
Als Vegetarier besitze ich keinen Fleischklopfer;), aber wenn die Kartoffeln richtig gut gekocht sind, müsste das ja sogar mit einer Gabel gehen??
Und dann mit Schneebesen Milch etc...
Danke.

0

Was möchtest Du wissen?