Wie mache ich mich interessant? So dass möglichst viele Menschen was mit mir zu tun haben wollen?

...komplette Frage anzeigen

22 Antworten

Wenn man eine unterhaltsame Person ist mit der man viel machen kann, ist man natürlich auch gefragt. Man muss vielleicht auch mal denken, "Mehr als schlecht kann es nicht werden" wenn dich jemand fragt, ob du Zeit hast und du zu dem Vorhaben eigentlich keine Lust hast. Die merken sich dann das du mit warst und melden sich nächstes mal vielleicht wieder, auch für andere Sachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei selbstbewusst und zeig dich, treib dich rum und lerne viele menschen kennen rede viel und sag oft deine meinung damit man dich schnell kennenlernen kann hab keine scheu vor fremden menschen (erzähl ihnen nicht gleich deine lebensgeschichte aber kauer auch nich in der hintersten ecke rum) sei positiv, lache viel sei spontan und lass dir kreative sachen einfallen wenn du was mit deinen freunden machst erfinde dich selbst immerwieder neu damit u nicht langweilig wirst

aber bei all diesen tipps : versuch eimmernoch dir treu zu bleiben, ein neuer stil oder n bisschen offener zu werden bringt nichts , wenn du dich dabei nicht wohlfühlst und alles nur spielst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst lernen dein Leben für dich interessant zu gestalten und zwar unabhängig von den anderen, dann wirst du automatisch für andere interessant. Diese Menschen von denen jeder etwas will schaffen es den anderen den Eindruck zu verschaffen das sie es schaffen aus sich heraus ihre Zeit sinnvoll zu füllen und daran wollen dann die anderen teilhaben.

Wenn du immer nur anderen hinterherrennst kannst du jedoch keine eigene Persönlichkeit aufbauen, bleibst immer nur bestenfalls ein Abglanz Anderen und so etwas ist nun einmal uninteressant, niemand will die Kopie jeder das Original.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hall JoyceMarie

Als Erstes musst Du Dein Minderwetigkeitsgefühl versuchen, abzu bauen um dann einfach mehr auf die Menschen zuzugehen, das hilft Dir auch, bemerkt zu werden. Du musst gar nicht viel tun, gib Dich so, wie Du bist, werde nur etwas selbstsicherer, das kann man auch lernen.

Vielleicht gehst Du mal in einen Kurs, wo man sowas lernen kann, genau so, wie ein Autogentraining, das macht auch etwas selbssicherer, solange Du eher der schüchterne Typ bist, kommst Du nicht so an die Menschen ran, trau Dich einfach mehr auf die Menschen zu zugehen. Verändere aber deswegn nicht dein Wesen und auch nicht den Charakter!

Ich wünsch Dir viel Kraft, dass Du das schaffst und drück Dir die Daumen! L.G.Elizza

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pauschal kann man das nicht sagen, was eine Person interessant macht. Ich denke mal:

  1. authentisches Verhalten

  2. das du als Mensch aus deinem Leben etwas machst, das mit Spass und Freude.....das reisst ANDERE mit.

  3. wer seine Talente und Chancen kennt und nutzt hat dementsprechendes Selbstvertrauen, was Freude ausstrahlt, diese Aura wirkt bei anderen anziehend......da sie einen mit seinem Leben Zufriedenen vor sich haben.

  4. man einen ehrlichen, vertrauensvollen und hilfsbereiten Ruf hat.

  5. Witz, Geist und Humor ausstrahlt.

  6. man sich aber auch im Leben als gepflegte und natürliche Person zeigt und handelt.

  7. ein lustiger, lachender und schlagfertiger Mensch ist und das auch auslebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du bist du und du kannst das nicht ändern.wenn du auf einaml voll die ...ich sag mal "prinzesinnen "veränderungen machts so kleidung dann bringt das nichts und was da noch dazu kommt.du wirst auch jemand finden..so und jetz stell dir vor:mich mag jeder weil ich bin wie ich bin ABER: ich will nichts mit ihnen zu tun haben weil sie alle gemein sind und nichts bessers zu tuhen haben als andere zu beurteilen über andere und das gleiche ist mit dir.finde richtige freunde und mach dich nicht verrückt über unbedingt jetz will ich die als freunde haben.die freunde die wirklich welche sind kommen auf dich zu und nicht die "prinzen und prinzessinen"!!glaub mir wart ab oder such dir vereine sonst noch was glaub mir das kommt. gruß yurayura

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eigentlich sehr einfach. Du entwickelst ganz bewusst die Eigenschaften, die andere Menschen schätzen. Und die sie von Dir bekommen, wenn sie mit Dir zusammen sind. Genau das sind nämlich die Beweggründe. Die Menschen wollen verstanden werden, getröstet werden und sie wollen, dass man sie anerkennt und schätzt. Diese Eigenschaften sind: Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit und Höflichkeit und Mitgefühl. Wenn Du jetzt auch noch einen gepflegten Eindruck machst, dann wirst Du Dich sehr bald vor Freunden nicht mehr retten können.....grins. LG Silvie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt zwar einige Bücher und Ratgeber zu diesem Thema, Amazon wird man schnell fündig - aber davon halte ich nicht sooo viel, denn die meisten Leute die sowas lesen, häufen Unmengen an Wissen über dieses Thema an ohne es jemals in die Praxis umzusetzen.

Interessant wirst du, indem du Geschichten Interessant erzählen kannst und positive Emotionen verbreitest, so dass sich Menschen in deiner Nähe wohlfühlen.

Wenn du selbst das Gefühl hast, nur ein Anhängsel zu sein, verstehe ich darunter dass du unter Freunden nie soviel sagst; eher andere Bestimmen was ihr unternehmt. Dagegen hilft nur, sein Selbstwertgefühl zu pushen damit man sich in der Gruppe auch mal durchsetzen kann. Da ich ein Mann bin kann ich weitergehende Tipps nur in Bezug auf Männer geben. Bei Frauen vermute ich, dass (leider) auch oftmals das Aussehen eine wichtige Rolle spielt wie man akzeptiert wird. Da hilft nur sich die richtigen Freunde zu suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

Du hast wenig Selbstbewußtsein und Du hast Minderwertigkeitskomplexe, denk ich mal

Selbstwertgefühl - Minderwertigkeitskomplex Selbstwertgefühl = Gefühl vom Wert seines Selbst, seines Wesens, seiner Wesensnatur. Man hat die innere Gewissheit, im Feld der Liebe der Urenergie getragen und geborgen zu sein - man hat Urvertrauen oder Gottvertrauen. Man hat eine innere Gewissheit von seinem Wert, seiner Kostbarkeit und Nützlichkeit im Universum - ohne dass man etwas tut, allein, weil man im Sein präsent sein darf. Die Tatsache, dass man heute lebt, ist der Beweis, dass man bisher und heute vom Leben, also von der Wahren Wirklichkeit gewollt ist.

Geschichte: Eines Tages besucht ein Hund den Tempel der tausend Spiegel. Er steigt die hohen Stufen hinauf, betritt den Tempel, schaut in die tausend Spiegel, sieht tausend Hunde, bekommt Angst und knurrt. Mit gekniffenem Schwanz verlässt er den Tempel in dem Bewusstsein: Die Welt ist voller böser Hunde.

Kurz darauf kommt ein anderer Hund in den Tempel. Auch er steigt die Stufen empor und betritt den Tempel der tausend Spiegel. Er sieht in den Spiegeln tausend andere Hunde, freut sich darüber und wedelt mit dem Schwanz. Tausend Hunde freuen sich mit ihm und wedeln zurück Dieser Hund verlässt den Tempel in dem Bewusstsein: Die Welt ist voller freundlicher Hunde. Aus lndien

Wer sein Wesen nicht kennt und meint, er sei das Ego, fühlt sich minderwertig, falsch, unwert oder fühlt sich sündig. Man schämt sich seines Minderwertigkeitsgefühls, spricht nie darüber, da man glaubt, etwas sei falsch an einem, was niemand wissen darf. Man ist dann ständig wie ein Getriebener auf der Suche nach seinem Wert, seinem Wesen und definiert seinen eigenen Wert z.B. nach seiner Leistung, seinem (Adels-)Stand, seinem Vermögen, seiner Rolle in der Wirtschaft. Das Selbstbewusstsein fehlt = das Bewusstsein, das Gespür von seinem Selbst (von seinem Wesen) fehlt. Anstatt Liebe für sich selbst zu empfinden und Freude am Leben zu haben, fühlt man sich niedergedrückt, vom Leben gelangweilt und das Leben ist etwas, was man eben aushalten muss, statt über die Gabe des Lebens glücklich zu sein. Nur wer die Köstlichkeit seines Seins spürt, weiss um seinen Wert. Den Wert seines Seins kann man erst nach einer Erleuchtung spüren. Deshalb gibt es keine wirkliche Psychotherapie gegen das Minderwertigkeitsgefühl.

Das Minderwertigkeitsgefühl ist also eine falsche Emotion, die nicht ernst genommen zu werden braucht. Beispiel: Ein Seminarleiter hält einen 100 Euro-Schein hoch und fragt die Gruppe: “Wer möchte diesen Schein?”. Alle melden sich. Er zerknüllt den Schein und fragt dann: “Wer möchte diesen Schein?”. Alle melden sich. Nun wirft er den Schein auf schlammigen Boden, tritt darauf herum, bis der Schein ein unansehnliches, dreckiges Häufchen ist und fragt: “Wer möchte diesen Schein?”. Wieder melden sich alle - weil der Schein seinen inneren Wert behält. So ist auch der innere Wert eines jeden Lebewesens unvergänglich vorhanden, egal, wie die Oberfläche aussieht oder wie man sich (fälschlicher Weise) fühlt.

Wer sich mit seiner Persönlichkeit und seinem Wesen beschäftigt, wird eines Tages erkennen, dass seine Persönlichkeit das einzige Problem ist, das er hat.

Jeder Mensch trägt in sich die Sehnsucht seines Herzens nach seinem wahren Wesen und der Geist wird nicht eher ruhen, bis er sein Wesen kennt. Gelassenheit und innerer Frieden sind erst möglich, wenn man sein Wesen sein kann.

Man ist gemacht worden und jetzt (z.B. ab dem 25. Lebensjahr) kommt es darauf an, etwas aus sich zu machen. nach Sartre

wenn Du mehr wissen willst siehe Link

http://www.oekosophie.de/html/vorstellungen_vom_menschen_.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von August22
14.10.2011, 18:38

awww * _ * ...DH, Sophia!

0

Mit so einer Einstellung schon mal nicht.

Du musst Selbstbewusst sein. Wenn du es bist, dann wirst du merken dass die Leute automatisch mehr an dir interessiert sind.

Wenn du immer nur schüchtern in der Ecke bist und wenn jemand sagt "komm mit" und du gehst nach, so wird das nix

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist der falsche ansatz: interessant SEIN- DAS bringt es: eine vorspiegelung falscher tatsachen führt nur zu enttäuschungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bleib, wie du bist. Sich für andere Menschen zu verbiegen, bringt keine Vorteile. Sei ehrlich, offen, tolerant, hör zu, wenn jemand deine Hilfe braucht, sei freundlich und hilfsbereit, aber nur, wenn du das auch möchtest.Wenn du vorgibst jemand zu sein, der du gar nicht bist, wird dir das auch keine Freunde bringen. Wer dich so akzeptiert, wie du bist, der wird dich auch mögen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du mußt Dich für andere interessieren, frage wie es ihnen geht, was sie gern machen möchten wo sie gern hinreisen möchten Ganz wichtig ist dann, daß Du ihnen zuhörst, einfach zuhören.

Was Du machen möchtest behalte für Dich, interessiere Dich für Andere. Ruf Du jemand an und frag was geht, was er oder sie jetzt macht usw

Ganz wichtig ein Mensch der sich für Andere interessiert wird automatisch für Andere interessant, weil er nicht als Egoist gesehen wird. Alles was man teilt wird mehr. Jeder Mensch braucht andere Menschen die in verschiedenen Situationen helfen können, so wie Du jetzt hier Deine Frage gestellt hast, so möchten andere auch fragen. Du wirst automatisch viel bekannter, wenn Du für andere da bist

Es gibt jede Menge Möglichkeiten sich auch für andere einzusetzen, zB im Sportverein, die suchen immer Leute die mithelfen, oder freiwillige Feuerwehr, Gesangverein sicher gibt es bei Dir irgendwelche Clubs, Vereine wo Du mitmachen kannst, damit zeigst Du, daß Du für Andere da bist.

wünsch Dir viel Erfolg bin sicher Du wirst etwas finden was Dir Spaß machen wird. Überlege was es an Deinem Ort alles gibt und was Dir gefallen könnte angefangen vom Kindergarten

viel Glück und schaue dahin was Du alles hast dann wirst Du zufriedener aber schaue nicht dahin was Du nicht hast, dann wirst Du unzufrieden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht nicht darum möglichst viele Menschen zu kennen, sondern darum zufrieden und glücklich zu sein. Und das kann man auch genausogut, wenn nicht sogar noch besser, mit eher wenigen Freunden. Und mit vor allem guten Freunden. Solche, die gegenseitig füreinander "die Hand ins Feuer" legen würden...

Aber da Deine Frage nun mal ist, wie man es anstellt, möglichst viele Leute zu kennen auch hierfür eine Alternativantwort. Schmeiss einfach viele Parties. Dann wirst Du auch viele Leute kennenlernen.

Ob das am Ende allerdings auch gute und bessere Bekannte, wenn nicht sogar gute Freunde werden, wäre zwar theoretisch möglich aber ist doch eher zweifelhaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oje, das kenne ich durch eine Person in meiner Klasse. Sie ist so beliebt in unserer Jahrgangsstufe und trifft sich jeden Tag mit den verschiedensten Personen.

Ich sag dir aber eins dazu. Diese Menschen haben meistens keine richtigen, wahren Freunde. Nur oberflächliche, die sie nach dem Abi los sind. Schau: Ich bin auch nicht gerade die interessanteste, habe auch nicht unbedingt viele Freunde, dafür aber wahre, die mir immer zur Seite stehen und weißt du das? Das ist mir lieber als so ein beliebtes Gör zu sein! So viel Aufmerksamkeit macht irgendwann egoistisch und arrogant. Sei froh mit dem was du hast, glaub mir, dass zahlt sich besser aus! Dafür hast du Freunde, die immer zu dir stehen werden :)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JoyceMarie
14.10.2011, 13:52

Ich meine ja auch nicht die oberflächlichen Freunde, sondern richtige Freunde. ich kenne eine Person, die hat nur richtige Freunde (und zwar viele!)

0
Kommentar von Pifendeckel
14.10.2011, 14:30

DH, sehr gute Einstellung. EbruWolke>

LG Sophia

0

Hallo JoyceMarie,

mache es so wie eine inzwischen bekannt gewordene Katze...:

"Sei schlau, stell dich dumm" von Daniela Katzenberger

http://media.buch.de/img-adb/29490409-00-00/sei_schlau_stell_dich_dumm.jpg

Du wirst recht schnell Menschen finden und kennenlernen, die Deine "Dummheit" ausnutzen wollen...!;-))

Ob das Kennenlernen von dummen Menschen allerdings der richtige Weg ist, die richtigen Freunde zu finden, halte ich doch für sehr umstritten.

Deshalb bleibe ganz einfach Du selbst, zeige, dass Du ehrlich bist und lerne, Menschen offen an zu lächeln!:-)

Führe viele Gespräche und berichte über Deine Hobbys und Interessen und stelle Dich auch einmal vor den Spiegel, schaue Dich an und stelle fest, dass Du doch eigentlich zufrieden mit Dir selbst sein kannst. - Lächle Dich ruhig einmal selber an und merke selbst, wie sympathisch und einfach doch so ein Lächeln ist...!

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg!

Ganz liebe Grüße,

Gerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenn da ein gutes Zitat: "Tu so viel Gutes wie möglich, und mach so wenig Gerede darüber, wie möglich. ;)"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JoyceMarie
14.10.2011, 13:46

Ja wie soll mir das weiterhelfen?

0

Sei wie Du bist und verstelle Dich nicht, nur, um bei Anderen anzukommen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohje.... wie kann man nur soooviel Aufmerksamkeit brauchen...

Schild umhängen wo drauf steht, ich fühle mich einsam, ändere das bitte1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JoyceMarie
14.10.2011, 13:45

Ich finde diese Antwort unverschämt , ich habe eine ganz normale Frage gestellt und wenn Du nicht in der Lage dazu bist, sie vernünftig zu beantworten, dann lass das neun mal kluge "ich bin ja so lustig und schlagfertig"- Gelaber... !

1

sei DUUUUUU. alles andre ist dumm und nutzlos. und wer dich mag wenn du dich verstellst ist kein freund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?