Wie mache ich meinen Hund ein kleines bißchen wachsamer?

Bilduntertitel eingeben... - (Hund, Erziehung, Wachsamkeit)

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lass den Hund mal so wie es ist. Weder aus dem Schlafzimmer rausräumen noch eine weitere Hundeschulenausbildung machen. Wenn sie im Garten bellt und wenn es klingelt, dann wird sie auch bei etwas ungewöhnlichen sich wachsam verhalten. Ein Hund mit einer guten Bindung zum Frauchen wird merken wenns ernst ist. Alle meine Hunde waren bedinungslos freundlich, aber wehe es hat mal ein Vetreter den Fuß in die Tür gesteckt oder mich nachts im dunklem laut angesprochen....wenns dir unwohl wird merkt das der Hund. Probiers aus - aber du musst nur echte Angst haben.

Danke schön :-)

0

Ich bin mit dir völlig einer Meinung- bis auf den letzten Satz. Wie kann man echte Angst ausprobieren?

0

Sobald sie bellt oder aufmerksam wird, loben. Egal, ob drinnen oder draußen. Aber auch wenn ein Hund schläft, heißt es nicht, daß er nichts mitbekommt. Ein Hund hat nur eine recht kurze Phase, in der er fest schäft, die meiste Zeit bekommt er viel mit. Einfach mal ausprobieren, wie sie reagiert, wenn nachts jemand an die Haustür geht (z.B. an der Tür rappelt oder klopft). Aber zum Trost: spätestens in der Nähe des Schlafzimmers ist für den Einbrecher Schluß und dann wird sie richtig wütend, auch ohne besondere Ausbildung.

Schon mal probiert, wie der Hund reagiert, wenn Nachts ein Fremder geräuschvoll in die Wohnung eindringt? Einfach mal testen. Den Hund aber so festbinden, dass er zwar lostürmen kann, aber dem (Ihnen bekannten) Eindringling noch genügend sicherer Rückzugsraum verbleibt. Wenn Sie Ihr Tier dann wieder beruhigt haben, dann kann über dessen Schärfe oder Unschärfe diskutiert werden. Sie könnten Ihr "blaues Wunder" erleben!

gut, das probieren wir mal, danke

0

darf ein hund überhaupt keine gewürze essen?

also ich hab einen reinrassigen malteser, 4 monate alt und weiß dass ein hund nicht scharf essen darf aber ich darf ein hund nur nicht scharf essen oder sollte das essen von ihm überhaupt nicht gewürzt sein ? :/ weil mir das noch nicht ganz klar ist gebe ich ihm deshalb zur zeit kein essen wo auch nur bisschen gewürz drin ist obwohl er es sehr gerne mag ! ( natürlich bekommt er auch regelmässig sein trocken und nassfutter )

...zur Frage

ich glaube mein hund hat asthma! was tun?

mein hund grunzt immer ein bisschen wenn er atmet. was soll ich machen?! er ist ein pocket bully

...zur Frage

Amstaff Hund Erziehung "Welpe"?

Hallo ich habe eine 5 Monate alte Amstaff als 1. Hund

Sie hört super läuft ohne leine beifuß sitz platz pfote zwei pfoten rolle alles reibungslos hat totalen fokus auif mich ist stubenrein holt mir die leine wenn sie muss

das einzige problem ist sie ist ein schisser sie lässt sich von jeden hund dominieren und weicht immer zurrück außer wenn sie spielen dannn wird sie ein bisschen grober erschreckt sich auch schnell und hat eig vor vielen sachen schiss ihr schwester ist genau das gegenteil aber wenn sie mit ihrer schwester zusammen ist ,ist es wieder anders da hört sie nicht mehr und klefft jeden 2. hund an

kinder sind kein problem nur männern ist sie manchmal skeptisch aber knurrt nur einmal und lässt sich dann streicheln

ändern sich das noch? die angst und das nicht hören bei schwester? weil ich weiß nicht wie ich da durchdringen soll nicht mal leckerchen bringen was

...zur Frage

Ausergewöhnliche Haustiere, Ideen?:)?

Hallo,

Ich bin zurzeit auf der suche nach einen weitern Haustier zurzeit besitze ich einen sehr sehr friedlichen freundlichen Kater würde gerne noch ein bisschen Schwung in die Bude bringen :D noch eine Katze bzw ein Hund würden nicht in Frage kommen weil ich etwas !!!!!außergewöhnliches!!!! suche :) hab zuerst ab ein mini schweinchen gedacht aber die werden dann doch bisschen zu gross und ich bräuchte dann mindestens 2 o:

Das Tier sollte:

-> in keinen Käfig wohnen müssen (halte nicht viel von Käfigen. Tiere sollten sich frei bewegen können :)

-> Spaziergänge mit mir machen können :)

-> in meinen Bett schlafen können :)

-> ohne Artgenossen leben können

Ich biete:

-> Ein riesen großes Haus mit viel Platz und riesen Garten

-> viel Zeit und Liebe :)

-> viel Auslauf

Liebe Grüße :)

...zur Frage

Wie zeige ich meinem Hund, dass gerade sein Verhalten falsch ist?

hallo

ich denke mein 9 monate alter hund möchte mich bisschen austesten, indem er zb extra weiter wegläuft, wenn ich "hier" sage. Komme ich ein Schritt an ihm näher, geht er ein Schritt weiter weg. Ich möchte ihn natürlich nicht bestrafen, will aber auch nicht das er einfach wegläuft und ihm was passiert. Einmal hört er und dann plötzlich läuft er wieder weg. Wie kann ich das unterbinden?

...zur Frage

Sind Haustiere Sklaven?

Es ist dutzenden von Jahren völlig normal, dass der Hund der beste Freund des Menschen ist.

Wenn man sich das Ganze aber genauer anschaut, sind Hunde Lebewesen, die angeleint in die Natur gehen dürfen, wenn wir Menschen Lust dazu haben. Sie bekommen das Essen, was wir für sie auswählen, während wir am höheren Tisch mit dem ganzen gut riechendem Zeug sitzen. Es gibt am Tag die Beschäftigungen für einem Hund, die Lebensmöglichkeiten wie Schlafplatz &  Co., die wir für sie bereitstellen.
Hunde liegen komplett in unserer Macht. Von Hamstern oder anderen, die die meiste Zeit des Tages in kleinen Gittergefängnissen sitzen brauche ich gar nicht erst anzufangen.

Klar, es gibt sehr viele Menschen, die ihre Haustiere sehr, sehr gut behandeln, trotzdem sind diese Tiere nur von uns abhängig, da wir sie dazu gemacht haben. Sie brauchen uns, weil wir das so wollen. Hunde sind keine natürlichen Lebewesen. Hunde stammen von Wölfen ab, die sich sehr gut selbst am Leben erhalten können.

Ihr sagt vielleicht, dass jeder einzelne gekaufte Hund nur ein aus dem Tierheim "gerettetes" Tier ist. Das Problem ist aber, dass die Menschen dauerhaft neue Haustiere (und Lasttiere, aber das ist ein anderes Thema) züchten, wodurch immer weitere Tiere kommen, die versorgt werden müssen.
Ich habe mich gefragt, was ich als Einzelner dagegen tun kann, dass überhaupt erst neue Tiere gezüchtet werden und neben dem Punkt, dass man überhaupt erst keine Tiere kauft ist mir nur eingefallen, meine Meinung zu verbreiten und Leute davon zu überzeugen, sodass sich daraus die Welt, wenn auch nur ein Stück, ein bisschen in die bessere Richtung entwickelt.

So, das war meine Message.
Damit das hier auch als Frage gelten kann: Was haltet ihr davon? Seit ihr der gleichen Ansicht, habe ich irgendwas übersehen und währet ihr bereit, euch in der Hinsicht zu verändern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?