Sollte man bei Hundezüchter aus Rumänien zurecht die Qualität in Frage stellen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ja das sollte man, vorallem bei solchen Machenschaften. Ein Züchter ist bei seinen Hunden. Das ist aber kein Züchter sondern ein Händler. Bei einem seriösen Züchter darfst du Haltung und Elterntiere sehen, ohne Einschränkungen. Im besten Falle ist der Züchter auch noch in einem Zuchtverband und gibt die Welpen nicht vor der 12 Lebenswoche ab.

Ich habe eine Bekannte, die bei so einem Hundehändler einen Hund gekauft hat. Ein Rotti. Mit 8 Wochen kam er zu Ihr (viel zu früh), nach wenigen Wochen bekam der Hund Anfälle und sein Kopf schwoll an. Fazit: Wasserkopf. Wurde behandlet, war aber nicht sicher ob der Hund durch kommt. Nun, die Maus kam durch, die Behandlung hat aber um die 4000 EUR gekostet und sie hat immer noch ab und an kleine "eppileptische" Anfälle.

Du siehst also: EIn billiger Hund ist nicht günstig. Da sitzen Leute die Ihre Hündinnen als Gebärmaschienen missbrauchen, denen Genetik und Ernährung sowas von Wurst sind (Ahnentafel können die leicht fäslchen) und die dir ohne Skrupel einen totkranken Welpen andrehen. Auch wenn dein Welpe gesund sein sollte: Durch den Kauf unterstützt du diese Vermehrer und das Leid der Hündinnen und Welpen.

Wenn du Hunde wirklich liebst, dann lässt du das sein. Denn wenn dir die Anschaffung bei einem seriösen Züchter schon zu teuer ist, wie willst du dann die Tierarztkosten und eine Artgerechte Ernährung finanzieren? Die Tierarztkosten werden bei so einem Hund schnell den "billigen" Kaufpreis überschreiten und dann wärst du froh das Geld lieber in einen gesunden Welpen, aus einer seriösen Zucht gesteckt zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Absolut ja. In Rumänien werden die Hunde nicht gezüchtet sondern hemmungslos vermehrt. Das wohl der Hunde spielt dabei keine Rolle, es geht nur ums Geldverdienen. Tierquälerei ist da an der Tagesordnung.

Auch hier haben schon öfters Käufer von osteuropäischen Hundevermehren geklagt, dass der Welpe sowohl medizinisch als auch vom Verhalten her völlig gestört sei. Es ist auch keine Seltenheit, dass die anschließenden Tierarztkosten den deutschen Kaufpreis deutlich überschreiten, um den Welpen erstmal richtig gesund zu bekommen. Daher wird in der Summe ein Vermehrerhund oft deutlich teurer, als ein gesunder deutscher Welpe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich gibt es auch in Rumänien absolut hochwertig züchtende FCI Züchter! Aber, so wie du es beschreibst, ist es mehr als unseriös. Die FCI ermöglicht nicht solche Machenschaften. Der Wohnsitz eines Züchters ist immer bei den Welpen. Vermutlich bist du einen Händler auf den Leim gegangen, der billig in Rumänien produzieren lässt. Eine Ahnentafel bzw etwas, was so aussieht, kann man auch selber am PC produzieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist kein Züchter sondern ein Händler. Ein Züchter züchtet selber und wenn er seriös ist, ist er auch mit vollem Herzen dabei.

Hab auch gesehen das dir scheinbar der anschaffungs Preis hier in Deutschland zu hoch ist, rate mal warum die Hunde, die dann sogar noch hohe Transport kosten verursachen so billig sind.

Es ist nicht böse gemeint aber vielleicht solltest du auf einen Hund verzichten wenn du schon versuchst beim Kauf zu sparen weil es so viel ist. Diese kosten von 1.000-2.000€ sind noch das aller billigste. Wenn man da schon sparen muss oder will hat man nicht genug Geld um einen Hund dauerhaft zu versorgen.

Es klingt immer blöd, ist aber die Wahrheit: Ein Hund ist ein Luxus Artikel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Züchter läßt seine Hunde nicht züchten. Er züchtet selbst oder gar nicht.

Das ist ein Hundehändler der für eine handvoll Euros billige Welpen von armen Menschen produzieren läßt, die er dann mit hoher Gewinnspanne weiter verkauft.

Diese Hunde werden in Ställen produziert, die Hündinnen werden als Gebärmaschinen missbraucht und haben kaum Kontakt zu Menschen.

Bitte kauf auf keinen Fall von so einem “Mensch“ einen Hund, die Welpen sind oft  totkrank und wenn man solche Welpen kauft unterstützt man eine Tierquälerei der übelsten Art.

Schau Dich lieber in Tierheimen oder bei Tierschutzorganisationen wie z.B. Zergportal um dort findest Du Welpen, Junghunde und erwachsene Hunde   in allen Variationen.

http://zergportal.de/baseportal?htx=/zergportal.de/tiere/Hunde&Geschlecht~=Welpe(n)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man sollte nicht nur die Qualität in Frage stellen, sondern ganz besonders den Tierschutz!!!

Mittlerweile gibt es genug Berichte und Aufklärungskampagnen über diesen Welpenhandel der Hundemafia in osteuropäischen Ländern zB hier

http://www.stern.de/tv/massenhandel-mit-welpen--das-skrupellose-geschaeft-mit-kranken-hundebabys-6711398.html

kürzlich gab es auch einen TVBeitrag darüber, dass einige Hundehändler sich einen Verein gegründet haben und nun ihre Papiere selber ausstellen.... da sich mittlerweile herumgesprochen hat, das man nur Hund emit Papieren kaufen soll.... 

Such dir lieber einen seriösen Züchterausserhalbs Osteuropas, mit nachvollziehbarer Hundezucht und kontrollliert von VDH und FCI.

In Rumänien muss man auch keine Hunde züchten, dort gibt es bereits Unmengen davon....

http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/region/ein-zuercher-tierarzt-und-seine-frau-legen-sich-mit-der-hundemafia-an/story/20269683

Hundehaltung in Rumänien, Fotos:

http://www.mensch-tier-spirits-helvetia.org/romania.html

und noch einmal:

http://tierschutz-aktuell.com/tag/hundemafia/

reicht das, um dir die Augen zu öffnen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kaplan123
24.06.2016, 07:06

Das ist sehr erschreckend, mein Problem sind die Anschaffung kosten die bei 1200-1500 Euro in Deutschland bei einem guten Züchter liegen. Es bleibt halt kaum was übrig, bei den kauf kosten bleibt es ja nicht.

0

Genauso wie überall auf der Welt, gibt es auch in Rumänien ordentliche Züchter, die nach FCI Standart Rassehunde züchten.

Die Impfstoffe sind nahezu Weltweit die gleichen, da es nur weniger Firmen gibt, die die Impfstoffe herstellen. Ein Blick in den Impfpass (da wird immer das Ticket aufgeklebt) zeigt dir von welcher Firma der Impfstoff ist, der verabreicht wurde.

Transport von Rumänien hierher in einem klimatisierten Fahrzeug ist genauso wenig tramatisch. Es ist ja nicht immer sehr heiß. Ihr werdet den Welpen ja wohl selbst abholen, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das klingt sehr unserioes. kein "zuechter" leasst zuechten -das tun nur vermherer - gerade in osteruopa werden unter schrecklichen bedingungen welpen "produziert". die sind dann oft sterbendkrank, werden nach deutschalnd gebracht und dort mit vitaminen kurz aufpuscht, sodass sie gesund ausehen..

lass die finger davon! auch die papiere und impfnachweise sind oft gefaelscht!

wenn du gruendlich suchst, findest du auch einen rassehund im tierheim doer unter den notfallseiten der rasse (z.b. "polarhunde in not" etc ). auch in den tierhiemen gibtes ab und an welpen.

allerdings sind auch juengere hunde aus dem tierschutz oder tierheim problemlos zu sozialsierne. mein strassenhund aus spanien war 18 moante alt, als er zu uns kam. ein wunderbarer hund! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist kein Deutscher Züchter, wenn die Tiere aus Rumänien kommen. Dort kann der deutsche Zuchtverband nichts kontrollieren. Somit ist auch nicht garantiert, dass es echte Papiere sind. Der wird dir die Hucke vollügen, damit du kaufst. FINGER WEG!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde die Finger davon lassen. Warum sollte ein (deutscher ?) Züchter im Ausland züchten? So wie du schreibst "lässt" er auch noch "züchten ". Dann züchtet er garnicht selbst, sondern vermittelt nur ? Mag ja sein dass es ein paar wenige seriöse Züchter in Rumänien gibt, aber in der Regel unterstützt du damit die Tierquälerei... und warum,um ein paar Euro zu sparen ? Am Ende zahlst du eh drauf,im schlimmsten Fall mit dem Hundebabyleben... bitte nich in Rumänien holen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?