Wie lange kann ich mit dem Ausbildungsvertrag warten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach Erhalt sollte man ihn innerhalb einer Woche unterschreiben und zurück senden. Aber selbst dann hast du jederzeit, diesen Vertrag zu kündigen, das heisst, die Stelle nicht anzutreten. Das kommt bei Azubis öfters vor. Der Fairness halber sollte man den alten Betrieb aber sofort informieren wenn man die Stelle nicht nimmt.

Augenblick:

das was du aber erwartest nach dem späten Vorstellungsgespräch, ist das jetzt einen Job oder eine Ausbildung?????

Nur Job: nein danke! Denke an deine Zukunft.

Ansonsten: wieviel Konkurrenz erwartest du in diesem anderen Ausbildungsberuf? Ein Vorstellungsgespräch ist keine Eintrittskarte für die Zusage.

Von daher unterschreibe das, was du hast umgehenst und rasch. /nach zwei - drei Tagen, WENN es dir zugesandt worden ist.

Ich würde trotzdem zu dem anderen hingehen, aber schau genau hin. Es kann sein, dass dir das erstere dann doch besser gefällt. Wegen der Leute, dem Umfeld, dem was du überhaupt lernst. Du musst dich rundum erkundigen, auch nach Zukunftsperspektiven für dich und und und.

Vielleicht ist unter solchen Aspekten der erste doch der bessere.

Notfalls ist es so, wie der andere schreibt: man kann den Vertrag aufkündigen. Das kommt aber nicht gut, und diese Tür wird dann immer zu sein für dich.

Ich würde den an deiner Stelle so schnell wie möglich abschicken. Je eher, desto besser.

Einige Tage, mehr nicht. Wenn du dann plötzlich die Ausbildung doch nicht kriegst, dann kommt es dumm, warum du wochenlange damit gewartet hast.

Was möchtest Du wissen?