Wie lange dauert eine Drogentherapie?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein klinischer Entzug von Heroin dauert (hierzulande) in aller Regel 3-4 Wochen und sollte bei 3 Monaten Heroingebrauch ausreichend sein für eine anschließende längere Cleanphase. Eine qualifizierte Therapie dauert länger. Es kommt allerdings auf dern Kostenträger an und wo (in welchem Land) eine solche Therapie stattfindet. "Normalerweise" bestehen Kontakt-Verbote von Therapie-Neuzugängen rund 12 Wochen; mag sein, dass es Einrichtungen gibt, die Kontakte zu früheren Bekanntschaften ganz untersagen ( etwa wie Narconon oder Synanon.)

Thx for * (559)

0

Ach, ich bin ein schlechter Mensch... ich sehe immer nur das Schlechte im Menschen: Nein- so ist das auch nicht,... aber die eine oder andere Geschichte kennen ich doch. Darum:

Ich sehe hier keinen Zusammenhang mit der Therapie... so wie ich das interpretiere hat er sich einfach auf eine Art und Weise von Dir verabschiedet, die einerseits alle Möglichkeiten offen hält.... und andererseits ein möglich gutes bild bei Dir hinterlässt. Ich kenne das so offen nicht, wie "orel1982" beschreibt,- aber den Grundsatz wenigstens so ähnlich.

Es gäbe noch die Möglichkeit, dass er z.B. eine (drogenbedingte??) Psychose erlitten hat, Suizidabsichten geäußert hat o.ä.

Aber das glaube ich nicht so sehr. Wahrscheinlicher ist Variante #1...

... und dann kann ich nur darauf hinweisen: Sollte er sich bei Dir melden, weil er sich in einer Notlage befindet.. wie immer die aussieht (aus der Therapie geflogen, auf der Flucht vor "schlechten Menschen" im weitesten Sinn [das kann vom geldeintreibenden Dealer bis zur Mafia alles sein - die Phantasie eines Süchtigen ist unglaublich, wenn er seinen nächsten Druck zu sichern- oder was auch immer er aktuell einnimmt ]

... dann Mädchen... lass Dich nicht drauf ein! Wahre Deine Grenzen sehr genau: Die Welt ist schlecht und alle wollen nur eines: Dein Geld

Sincerly Norbert

Das lässt sich leider nicht beantworten. So ein Entzug kann auch schon mal länger dauern. Vielleicht wurde aber während des Entzugs eine psychische Krankheit diagnostiziert die direkt im Anschluss an den Entzug dann in Angriff genommen wurde, so dass er direkt in eine weitere Therapiemaßnahme gehen konnte. Vielleicht hat er aber während des Entzuges auch beschlossen, sein altes Leben hinter sich zu lassen, wozu du vielleicht gehören würdest.

Alles nur Spekulationen...

Kannst du nicht seine Eltern anrufen oder Freunde von ihm fragen (vielleicht Kontakte bei facebook oder so)?

Das ist völlig unterschiedlich, und man kann nur spekulieren, wieso Du immer noch keine Nachricht hast. 5 Monate sind schon relativ lang. Aber manchmal ist eine Verlängerung nötig, wenn die behandelnden Psychologen die Rückfallgefahr noch zu hoch einschätzen.

In Deutschland dauert eine Therapie 6-18 Monate. Kann Dir aber gleich sagen da ich auch mit Heroinabhängigen arbeite, das er keine Drogentherapie bekommt. Um in Deutschland eine Therapie ekommen zu müssen muß er nachweislich 3-5 Jahren ein Junkie gewesen ein und auch in der Zeit Substituiert.

da ich auch mit Heroinabhängigen arbeite

und dann schreibst Du so einen Quatsch? Wer soll Dir glauben, dass Du mit Heroin-Abhängigen "arbeitest"?

0
@aXXLJ

wer so einen quatsch ins netz stellt sollte auch aspirin dazu geben, 6-18 monate, die zeiten sind lange vorbei, muß nachweislich 3-5 jahre drauf sein und substituiert worden sein - lass dir da mal kein dummes zeug einreden

0
@lugosi67

Ich will Dir da auch kein dummes Zeug einreden, ich schrieb ja das dies in meiner Zeit während der Praktika so war. Ob dies jetzt noch ist weiß ich nicht zur meiner Zeit als Praktikantin in der Deutschland mußte jeder noch seine Substututsionstherapie bezahlen also Privat solange er kein HepC oder HIV hatte. Dies fuehrte allerdings dazu das viele sich absichtlich ansteckten so musste das Gseetz damals geaendert werdern und jeder der schon laenger als zwei Jahren Abhaengig war konnte nun an von der Kasse Substituiert werden. Dei Freund wird bestimmt bald wieder kommen. In drei Monaten wenn er eine normale Therapie macht ist er wieder da.

0
@Orel1982

Dass er beim Arzt war und sich untersuchen lassen musste, hat er mir noch erzählt. Er musste auch alles selbst bezahlen.

Was ist denn mit Substitutionstherapie gemeint? Erst ein Entzug und dann noch eine Therapie, oder? Ich hab auch schon bei seinem Onkel mal angerufen, der meinte, dass er für ein Monat im Krankenhaus bleiben muss.

0

Was möchtest Du wissen?