Wie lange dauert die Weiterbildung ( Chemikant zu Meister )?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Theoretisch brauchst du gar keinen Kurs besuchen. Du kannst einfach hingehen und die Prüfung ablegen. Ein Kurs ist aber natürlich zu empfehlen.

Es gibt ganz unterschiedliche Vorbereitungskurse. Bei uns war es so, dass immer Samstags Unterricht war, außer, wenn Schulferien waren. Der Kurs hat 2 Jahre gedauert, nochmal ca. ein halbes Jahr, bis alle Prüfungsergebnisse da waren und man den Meisterbrief in Händen hält.

Es gibt aber auch Kurse in kürzerer Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Gesetzgeber hat eine Mindestpraxiszeit von 1 Jahr für Chemikanten nach bestandener Abschlussprüfung festgelegt.

Über die Art der Weiterbildung macht der Gesetzgeben keine Angaben, wohl aber auf die Inhalte und Art der theoretischen Prüfung, die vor einer Prüfungskommission der IHK  abgelegt werden muss.

Nach meiner Erfahrung musst du mit mindestens 3 Jahren Abendschule nebenberuflich für die notwendigen Qualifikationen rechnen.

http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/chemindmeistprv_2004/gesamt.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, ob in Voll- oder Teilzeit. Eine Freundin hat z. B. einen Industriemeister in Pharmazie in Teilzeit gemacht und hat für den Kurs 24 Monate gebraucht (siehe hier: http://www.fain.de/angebote/industriemeister-pharmazie-ihk/). In Teilzeit hätte sie es in 5 Monaten geschafft. Wie das bei Chemikanten ist, weiß ich leider nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?