Wie lange darf ein Welpe draussen sein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wir waren gestern bei der Welpenbespaßung. Bei uns liegt hoch Schnee, es war um die -5 °C kalt. Wir haben gut 1,5 Stunden draußen gespielt und erste Übungen gemacht.

Die Welpen sind jetzt 9 Wochen alt.

Die waren fast ständig in Action und haben nicht gefroren.


Hallo, genau 5 Minuten! Dieses Hundebaby ist noch für alles zu klein!! Hunde sollten erst mit 14 Wochen von der Hunde Familie getrennt werden!!

Eine glatte Lüge, diese Empfehlungen werden ja immer verrückter! Bald wird empfohlen, Hunde sollen ein Jahr bei der Mutter bleiben. 

Welpen sind von der 8. bis zur 16. Woche in der Sozialisierungsphase und diese sollte unbedingt schon beim neuen Halter erfolgen. In dieser Phase ist es besonders wichtig, dass der Welpe mit vielem in Kontakt kommt und viel kennen lernt. In dem Alter nimmt er alles an, ohne Angst und bindet sich fest an seine Bezugsperson. Ein Züchter könnte das gar nicht mit einem ganzen Wurf leisten und die Entwicklung würde darunter leiden. Also ist es wichtig, dass der Welpe mit 8 bis 9 Wochen bei seiner dauerhaften Bezugsperson einzieht. Außerdem wird es da auch Zeit für die Mutterhündin, die schon längst nicht mehr säugt und dann auch zunehmend unter Stress leidet, wenn die Welpenbande so lang bei ihr bleibt.

0
@nena90

Dein Wissen über Hunde ist leider auf dem Stand von gestern.

0
@Weisefrau

Ja, das ist das Schlimme, dass ständig neue Meinungen auftauchen, die ohne fundierten Hintergrund von irgendjemanden in die Welt gesetzt werden. Ich sag ja, irgendwann sind wir da angekommen, dass Hunde am besten nie von der Mutter weg kommen. Aber Gründe gibt es dafür keine, wobei es "gestern" noch gute Gründe und nachvollziehbare Erklärungen gab. Warum sollte man also davon abweichen.

0
@nena90

Es handelt sich um Wissenschaftliche Forschungen an Hunden und Wölfen. Ich lese fast alles zu Thema Hunde und Tiere und Arbeite seit 30 Jahren Ehrenamtlich im Tierschutz. Wir müssen auf den neusten Stand der Forschung sein um Tiere besser zu verstehen. 

In der 12-14 Lebenswoche durchlaufen die Welpen eine Phase der Sozialisierung/Erziehung durch die Geschwister und die Hündin. Es geht um das Verhalten untereinander und das Beissen im Spiel.

Es wurde herausgefunden das Welpen die länger im Wurf bleiben leichter zu Erziehen sind und weniger häufig im Tierheim landen.

0

beobachte ihn einfach, wenn er anfängt zu zittern, dann rein mit ihm.

Was möchtest Du wissen?