Wie lange braucht man ungefähr um den Führerschein zu machen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich habs parallel in der 10. Klasse Realschule gemacht und in etwa ein halbes Jahr gebraucht (Oktober 2012 angefangen und im April 2013 war ich dann fertig, pünktlich zu den Abschlussarbeiten), Theoriethemen hatte ich recht schnell durch (da zweimal in der Woche Unterricht) und Prüfung im Februar bestanden und praktisch hats dann eben noch bis April gedauert.

Bei der Theorie muss man halt sehr viele Fragebögen durcharbeiten, wobei viele Fahrschulen inzwischen dies über Computer anbieten und dann so, dass man es zuhause am PC und tw. sogar unterwegs per App machen kann.
Wenn man da täglich ein paar von macht, hats man recht schnell.

Und der praktische Teil hängt halt vom Können ab, wie gut man sich schlägt, gute Fahrlehrer werden einen dann erst zur Prüfung anmelden, wenn sie merken, dann man auch richtig sicher fährt und nicht schon nach den Pflichtstunden.

Ach ja, nen Erste-Hilfe-Kurs brauchst du auch noch, da musst du dann mal einen Mittag+Nachmittag am Wochenende für opfern.

Gibt auch welche, wo mans in recht kurzer Zeit machen kann, naja, ob das so gut ist.

Ansonsten sollte man sich ranhalten, kenne welche, die über 1 Jahr dafür gebraucht haben, weil sie es schleifen lassen haben und dann total raus waren, das wird dann noch ordentlich teuer, am besten, wie gesagt, ranhalten, so oft wie möglich zur Theorie (viele machens auch 2x wöchentlich) und idealerweise mindestens 2x in der Woche und öfter fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt davon ab wie oft deine Fahrschule den Theorie Unterricht anbietet, wie oft du dann hin gehst und bei den Fahrstunden dann wie du dich dort dann anstellst. Zudem dauert der Antrag auf den jeweiligen Führerschein auch Recht lang eh der durch ist. Rechne mal mindestens mit 3-4 Monaten bis du den Führerschein hast :)



Außer du gehst in eine Intensiv Fahrschule da kannst du sehr schnell an deinen Führerschein gelangen, musst aber wissen ob du so schnell lernen kannst, oft schläft man dann auch in Gebäuden der Fahrschule und wird beim lernen von Fahrlehrern beaufsichtigt (Eigentlich den ganzen Tag).
Und du musst mit deutlich höheren Kosten rechnen und in der Zeit natürlich komplett Frei haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DiebischerRabe
17.01.2016, 21:39

Intensiv dauert ca 2 Wochen am Stück und das mit dem Schlafen bei der Fahrschule ist auch nicht immer so aber ich würde zu einer normalen Fahrschule gehen.

0

Ich hab den Führerschein auch neben der Schule gemacht. Insgesamt hab ich 6 Monate gebraucht, weil ich erst Theorie und dann Praxis gemacht habe. Für den Theorieunterricht hatte ich nur einmal in der Woche Zeit, deshalb dauerte das auch länger. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

3-6 Monate. Wenn Du nicht durch die Prüfung rasselst.

Es geht auch in 14 Tagen, in einer Ferienfahrschule, aber da muss vorher die Genehmigung der Führerscheinstelle vorliegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du es in 8 Wochen schaffst bist du schon sehr sehr gut (den Antrat beim Bürgerprotest ausgeschlossen) sonst ist die Zeit nach oben offen! Mache brauchen Jahre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxxCaroxx
17.01.2016, 22:28

Zusätzlich noch: wie lange der Antrag beim Bürgeramt braucht,ist auch völlig unterschiedlich. Kommt auch drauf an wo du wohnst. In Berlin dauert das ziemlich lang, also bei 7 Wochen kann man sich schon sehr freuen

0

Hallo,

ich habe meinen Führerschein neben dem Abitur im Jahr 2012 angefangen zu machen. Den theorieunterricht konnte ich zwei mal die Woche besuchen und war nach 7 Wochen damit durch. Du kannst wenn du mehr Zeit hast auch schon anfangen neben der Theorie die ersten Fahrstunden zu absolvieren und die Theorie besser zu verinnerlichen und anzuwenden.

Ich habe meine Fahrstunden erst nach der Theorieprüfung begonnen und pro Woche 2-3 Fahrten genommen und war nach zwei Monaten fertig.

Insgesamt habe ich für den Führerschein also vier Monate benötigt. Je mehr Stunden du unter der Woche nimmst desto schneller hast du die Fahrerlaubnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also in der Regel solltest du zwischen 3-6 Monaten ausgehen - außer du kannst bereits Auto fahren oder hast einen Rollerführerschein.

Die Theoriestunden sind grob 6-8 Wochen & Fahren auch 6-8 Wochen, außer Crashkurse, da kannst du an Ferien deine Theoriestunden durchboxxen.

Ich habe auch meinen Führerschein neben der Schule gemacht, das geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neben der schule führerschein zu machen ist kein allzu grosses problem du musst halt immer nur passende termine für die fahrstunde finden was bei anstehenden arbeiten ab und zu nicht so leicht ist.

Von der dauer geht man von 6-12 monaten aus kommt auch drauf an wie schnell du die prüfungen hinter dich bringst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?