Wie lange braucht man um eine Tapete abzukriegen

4 Antworten

Kommt drauf an wie stark die Tapete ist (manche geht leicht ab, manche nicht so leicht), wie alt die Tapete schon ist, wie gut der Kleister war mit dem sie befestigt wurde.

Also: Spüliwasser ist schon mal ein guter Anfang. Damit die Tapete anfeuchten, vielleicht mit so einem dicken Malerpinsel oder einer Malerrolle diese Flüssigkeit auf die Tapete auftragen (erst mal nur an einem eingegrenzten Bereich der Tapete, nicht gleich die ganze Wand). Das ganze dann einweichen lassen und anschließend müsste sie sich Stück für Stück gut entfernen lassen. Zumindest geht das mit Rauhfasertapete ganz gut auf diese Art. Wie lange die Einwirkzeit? Ich würd mindestens 30 Minuten nehmen, probier es einfach im Abstand von 15 Minuten.

Das Abkratzen dauert unterschiedlich lange, je nach Größe der Wand, je nachdem wie effektiv man arbeitet (man findet sich aber rein, nach einer Weile hat man für sich rausgefunden wie man es am besten macht) und je nach Tapete. Ich hab schon Wände erlebt bei denen das Entfernen der Tapete relativ zügig ging, und Wände bei denen es ewig dauerte weil man etliche Tapetenlagen entfernen musste. Richte dich aber mal auf einen Nachmittag ein. Mit Musik und jemandem der hilft müsst es aber gut von der Hand gehen.

Wie lange es zum trocknen braucht hinterher? Ihr sollt ja nicht die Wand unter Wasser setzen. Aber vielleicht eine Nacht mit hochgedrehter Heizung im Zimmer (wenn man mit der Feuchtigkeit etwas übertrieben hat vorher).

eine rohe Wand einfach streichen? Nein, erst mal muss sicherlich wieder eine Grundierung drauf (ja manche Wände sind "fies" ). Dann würde ich wieder Tapete drauf machen und wenn diese getrocknet ist am nächsten Tag streichen.

Alles in allem eine Aktion von vielleicht 3 Tagen oder mehr wenn man sich Zeit lässt und nur eine Aktion pro Tag einplant (Tapete entfernen, trocknen lassen, grundieren, neue Tapete drauf, streichen). Nicht vergessen, ein Maler hat darin Übung, bei ihm sitzen die Handgriffe udn es geht entsprechend zügig. Ein Laie braucht da immer eine Weile.

Viel Spaß :)

Vielen Dank das war sehr hilfreich wir wohnen in einem sehr alten Haus dementsprechend alt ist die Tapete aber es ist zum glück nur eine Schicht Tapette ;)

0

Tapete wurde erfolgreich abgemacht und mittlerweile ist die Wand auch schon gestrichen für die Tapete habe ich einen Nachmittag gebraucht da die Wand sehr groß ist und ich kein Profi. Ging mit Seifenwasser und Spachtel gut ab und habs vorm Spachteln etwas einwirken lassen die restlichen Unebenheiten wurden mit einem Schleifpapier beseitigt und dann haben wir das ganze übers Wochenende 2 Tage trocknen lassen und die Wand nun gestrichen hat alles super geklappt und danke für all die lieben und auch hilfreichen Kommentare

0

Also ich habe schon mehrere Male Tapeten abgelöst, und auf eine Stachelwalze zum perforieren der Tapete möchte ich nicht mehr verzichten.. Wichtig ist einfach das du die Tapete vor dem einweichen mit Flüssigkeit mit der Stachelwalze (Igelwalze) einstichst.. Danach geht das lösen der Tapete viel leichter. Auf https://stachelwalze.bernaunet.com findest du weitere Tipps..

Kommt ganz drauf an, ob die Wand mal mit Tiefengrund behandelt wurde, oder nicht, wenn ja, dann viel Spaß, das dauert dann ewig.... Tapete mit Wasser einsprühen, oder besser mit dem Schwamm abreiben, wenn du damit fertig bist, kannst du vorn schon anfangen mit abreißen. Die Wand trocknet auch ziemlich schnell wieder ab.

Schimmel an der Wand entfernt, wann kann er wieder kommen?

Hi, wir hatten Schimmel an der Wand, aber der wurde jetzt mit Hilfe eines Schimmelentferners entfernt. Leider wurde dabei ein bisschen die Tapete in mitleidenschafft gezogen. Jetzt die Frage, wie lange dauert es bis der Schimmel wieder kommt, wenn die vorläufige Reinigung noch nichts gebracht hat?

Wir wollen nämlich jetzt nicht neu tapezieren und dann aufeinmal wieder schimmel haben.

Also nochmal, ab wann kann man ca. davon ausgehen, dass das entfernen erfolgreich war?

...zur Frage

Wie lange dauert das Malen eines Zimmers?

Ich habe ein Zimmer welches ich streichen möchte. Zuerst einmal weiß und dann auf einer Wand grün und den Rest noch einmal weiß. Wie lange dauert das ungefähr?

...zur Frage

Muss das ganze Zimmer renoviert werden? wer zahlt)

Durch einen Rohrbruch ist eine Wand vom Schlafzimmer verschimmelt. Nun soll diese auf Kosten des Vermieters, bzw. die Versicherung neu tapeziert werden. Aber die gleiche Tapete wie an den anderen Wänden ist nicht mehr zu bekommen. Kann ich jetzt darauf bestehen dass das gesamte Zimmer tapeziert wird? Sieht doch blöd aus wenn eine Wand nur mit Rauhfaser und die anderen Wände mit anderer Tapete tapeziert ist.

...zur Frage

Wie lange dauert es vier Wände zu Tapezieren (Fachmann)?

Hallo,

ich bin etwas unsicher. In meiner Wohnung wurden die Fenster ausgetauscht und heute waren 2 Handwerker zum Tapezieren da (Verputzen etc. war schon erledigt). Insgesamt waren sie 4,5 Stunden hier und haben lediglich eine kleine Wand (mit Fenster + Heizung) mit Raufasertapete tapeziert (vier Bahnen).

Das kommt mir sehr lange vor, für ein bisschen Tapete. Jedoch habe ich auch noch nie selbst tapeziert und ehe ich das an meinen Vermieter weitergebe, wollte ich wissen, ob das normal ist? Ich war nicht den ganzen Tag da und als ich Heim gekommen bin, bin ich aus allen Wolken gefallen, dass die beiden zu sammen nur vier Bahnen Tapeziert und die Wohnung mit diesen Schutzteppichen ausgelegt hatten.

Vielleicht kann mir da jemand weiter helfen. Danke.

Zum Vergleich: Die beiden Handwerker, die die Fenster gewechselt habrn, haben lediglich 6-7 Stunden für 7 Fenster benötigt.

Viele Grüße

Jolly Roger

...zur Frage

Auszug Mietwohnung, Klebestreifen auf Wand - wie beseitigen/mit Vermieter abklären?

Hallo,

ich ziehe die kommenden Tage aus meiner Wohnung aus. Ist Erstbezug gewesen, Wohnung wurde 2014 Ende fertiggestellt (habe also etwa 1 Jahr darin gewohnt).

Nun konnte ich wirklich alles in einem fehlerfreien Zustand erhalten - den Strich durch die Rechnung macht mir eine ca. 1m lange Kabelkanal-Leiste, welche mit einer doppelseitigen Schaumstoff-Klebeschicht an der Wand befestigt war (kurz oberhalb der Fußbodenleiste).

Ich habe die Leiste inkl. Klebestreichen auch mit einem Fön nicht restlos von der Wand bekommen; eigentlich garnicht. Ich musste dann mit einem Cutter zwischen Wand und Kabelkanal den Schaumstoff durchtrennen.

Alle Versuche, diese Schaumstoff-Klebefilmreste von der Wand zu bekommen, sind gescheitert -> Abknibbeln; da bleibt der Kleber an der Wand. Geht einfach nicht abzuziehen -> Fön: Gleiches Spiel -> Fön + mit der Klebeseite von Panzertape "abziehen"/"abtupfen": geht ebenfalls nicht ab. -> Mit Cutter "abschaben": Da beschädige ich nur die Tapete

Ich habe meine Versuche jetzt eingestellt, weil ich keine Lösung sehe, wie ich das ohne weitere Schäden abbekomme.

Ich vermute mal, dass man das 100x3cm Stück Tapete mit einem Cutter ausschneiden und durch ein neues Stück Raufasertapete ersetzen müsste. Ich traue mich nur nicht ran, weil ich nicht möchte, dass es danach schlimmer aussieht als vorher.

Ich würde offen mit der Vermieterin darüber sprechen, und sie bitten, mit diesem Lösungsvorschlag einen Maler o.ä. aufzusuchen. 100 € "Schadensersatz" scheinen mir da realistisch (1,5-2h Arbeit + eine Anfahrt) - wie seht ihr das?

Ein Kollege meinte ich müsse hier aufpassen; die Vermieterin könnte quasi das ganze Zimmer "renovieren" lassen und meine Kaution einbehalten. Wäre das, aus Vermietersicht, realistisch? Ich meine,.. ich ärgere mich wirklich wahnsinnig darüber, dass ich den "Urzustand" nicht herstellen kann - ich möchte aber auch nicht, dass man auf meine Kautionskosten das Zimmer renoviert (das nagelneu und ohne Macke ist - bis auf diese 100cm x 3cm Tapete).

Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?