Wie lang braucht das Hackfleisch im Backofen bis es geniesbar / gar ist?

7 Antworten

ich mach die immer im bräter mit hack/reis füllung,da brauchen sie ca.40 min.

Ich brate die gefüllten Paprikas scharf an sezte sie mit Tomatensaft und etwas Wasser in den Römertopf(anderer mit Deckel geht auch)und backe sie ca45 mi bei 160°C (vorgeheizt).

LG Sikas

Ich hab die immer so 45 min drin :) Bissl Flüssigkeit dabei und ohne Alufolie auf ca 180 Grad

Kochideen, was kochen?

Was sollen mein Freund und ich eine Woche lang leckeres kochen? Schreibt mir eure Ideen und Lieblingsrezepte. LG.

...zur Frage

Einfaches Spanisches Rezept?

Hallo, ich suche nach einem leichten spanischen Rezept, mit Zutaten die man überall herbekommen kann (nichts extravagantes) und es sollte nicht allzu lange dauern bei der Zubereitung und auf jeden Fall typisch spanisch (und natürlich lecker) sein. (Bitte keine Paella, Gazpacho, Tapas oder Empanadas vorschlagen, danke :) )

...zur Frage

Schnell zubereitetes Essen mit vielen Nährwerten/Kalorien?

Hey gutefrage Community,

Da mir mein Aktueller Speiseplan (Burger, Nudeln, ..) langsam zu langweilig wird, suche ich nach neuen Ideen. Voraussetzung wäre, dass die Gerichte halbwegs schnell und einfach zu kochen sind und gut sättigen. Will auch nicht genauer auf Ernährung achten, also welche Vitamine und so. Dafür habe ich zu wenig Zeit, ich will nur Essen haha. Kennt einer/eine von euch noch solche Studenten-freundliche Gerichte?

Meine bisherige Ausbeute:

ht tp://w ww.chefkoch.de/rezepte/2154071345735254/Studenten-Gyros.html

ht tps://w ww.ichkoche.at/gebratene-huehnerstreifen-auf-buntem-salat-rezept-218188

ht tp s://w ww.ichkoche.at/lasagne-rezept-4622

ht tps://w ww.ichkoche.at/spaetzle-rezepte/alle/220222

(Natürlich ohne Leerzeichen in www & http)

Was kocht Ihr so wenns schnell gehen muss und danach der Magen voll sein soll ? :) mfg Luca

...zur Frage

Hackfleisch und Teigblätter? (Kochen / Backen)

Ich habe eben eine Packung Hackfleisch gefunden und habe noch Teigplätter übrig deshalb dachte ich mir ich umhülle kleine Portionen Hackfleisch mit Teigplätter und backe das ganze dann im Backofen.

Meine Frage wäre nun ob du das selbst mal probiert hast ob du dir denken kannst oder weißt das es schmeckt und ob das ganze auch so funktioniert wie ich es eben geschildert habe.

...zur Frage

Ist das bereits Magersucht?

Hallo... Seit Dem 23.10.14 nehme ich ab. Ich bin 1,58 und damals 72 kg. Ich war obwohl das viel klingt aber optisch nicht dick, da ich vorteilhafte Proportionen habe wirkte ich nur kurvig. Gefallen hab ich mir trotzdem nicht und konnte mich endlich aufraffen abzunehmen. Seitdem halte ich mit überraschender Disziplin durch... Ich wiege jetzt 53 kg, mein Wunschgewicht sind 47, also unterste Grenze laut BMI Normalgewicht. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich evtl. Krank bin... Ich habe am Anfang nur die Zwischenmahlzeiten Weg gelassen, dann nach und nach auf Kalorien geachtet, mittlerweile esse ich abends nichts, mittags habe ich die Portionen reduziert und morgens nur einen Apfel, ganz selten lass ich auch den Weg. Trinken tu ich nur Wasser, aber das hab ich immer schon. Ich ersetze auch immer mehr die Zutaten um möglichst wenig zu mir zu nehmen. Selbst wenn ich Hunger habe habe ich ein schlechtes Gewissen das ich überhaupt noch esse. Mittlerweile mache ich auch Sport, zwar nicht viel (30 Minuten Radfahren), aber das verbrennt ja auch. Ich drehe oft die Heizung nicht hoch oder stehe bewusst, um mehr kcal zu verbrennen. Das alles wird immer intensiver. Ich denke den ganzen Tag über Essen und Ernährung nach und auch fürs Kochen interessiere ich mich erst seit Anfang meiner Diät. Wenn ich Knochen fühle bin ich glücklich und stolz, Taste mich mehrmals am Tag ab. Ich bin mir oft nicht sicher ob ich mich auf Hubger und Sättigungsgefühl verlassen kann. Ich spüre zwar wenn mein Bauch leer ist, aber... Es hat sich verändert. Ich hab auch das Gefühl das Essen weniger befriedigend, füllend, geschmackvoll ist. Außerdem wiege ich mich auch sehr oft am Tag, manchmal auch nachts falls ich eh auf Klo muss. Außerdem ist ja mein Wunschgewicht 47- am Anfang war mein Traum 58, dann 53, dann 50... Und jetzt kommen mir 47 schon recht viel vor, aber ich weiß das Untergewicht nicht gut wäre... Ich habe Angst, dass ich die Kontrolle verliere .. Oder hab ich sie schon verloren? Und was ist wenn ich durch meine niedrige kcal Zufuhr mehr abnehme als bis 47 kg? Ich befürchte ich kann mich nicht mehr überwinden mehr zu essen, hab Angst davor... Aber auf der anderen Seite hab ich auch Angst mein Gewicht zu halten. Abzunehmen ist für mich eine erfüllende Aufgabe geworden und ich bin mir nicht sicher, ob Gewicht halten ebenso erfüllend ist. Hab schon viel gegooglet, aber überall steht bei Symptomen Untergewicht und das hab ich ja bei weitem nicht. Wenn ich sitze zB presst sich mein Po und Beinfett richtig gegen den Stuhl, das sieht so eklig aus. Oder wenn ich meine Socken im Stehen anziehe bilden sich auf meinen Bauch Falten. Bin ich schon krank? Oder ist es gut das ich gesund und ausgewogen lebe, auf mich achte? Ich Zweifel immer mehr an mein eigenes Urteilsvermögen. Psychisch geht's mir gut, die askese gibt mir etwas... Ich bin übrigens 24 und verheiratet

...zur Frage

Skyr mit Mais?

Hey Leute, ich mag Skyr und ich mag Mais. Kann man das mischen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?