Wie läuft eigentlich so ne thoeristunde in der Fahrschule ab?

7 Antworten

wie schule, nur dass die schüler noch gelangweilter kucken, und du für die anwesenheit unterschreiben und zahlen musst. ach und mitschreiben wird nicht unbedingt verlangt. manchmal auch witziger als schule, das hängt aber vom lehrer ab.

ist alles ganz gechillt. Ihr macht die Lektionen die auch im Theoriebuch stehen. Es geht also z.B. um Vorfahrt, um Motoraufbau (aber net viel) In der Regel ist ses so, dass der Fahrlehrer mit einem zusammenarbeitet. Er stzellt fragen und wer lust hat der antwortet. Es ist echt gechillt und macht viel mehr spaß als normal schule. Manchmal fragt er auch einen direkt aber ansonsten isses echt toll und ich weiß nicht ob es bei mir nur immer so war..aber emine Fahrlehrer konnten es einfach immer super vermitteln (ganz gleich welche Klasse)

naja der lehrer erzählt hat die ganze zeit was und fragt auch mal was.. aber es ist nicht schlimm wenn man was nicht weiss.. dann erklärt der lehrer es und zeigt euch bilder von straßen und verkehrszeichen usw..

Es läuft so ab. Du gehst da rein, Setzt dich auf einen Freien platz und (bei mir war es so) teilt der fahrlehrer die prüfungsbögen aus. dan beginnt dein fahrlehrer mit seinem programm.. ER erzählt euch sachen über den allgemeinen straßenverkehr und die Regeln etc, ihr hört zu.. Danach schmesst er fragen in den raum die du beantworten kannst indem du das buch (was du sicher bei der anmeldung bekommen hast) durchgelesen hast. ich hoffe du kannst dir ein bild davon machen =)

mit der schule kann man das gut vergleichen... total öööde ;) in der theoretischen lernst du halt die ganzen verkehrsregeln usw

Was möchtest Du wissen?