Wie lackiere ich am besten, dass es glatt wird und beim Lack keine "Nasen" laufen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Oberfläche ist immer nur so glatt wie der Untergrund.

Wenn die Oberfläche Krater hat musst du erst anschleifen und einen Füller lackieren. Das heisst in diesem Fall schleifen mit 120, 180 dann 240er Körnung. Lackieren würde ich den gut geschliffenen Tisch mit einer Spraydose,sofern du keinen Kompressor und keine Lackierpistole hast.

Vorsicht, nicht gleich deckend lackieren sonst kann es an schwierigen Stellen zur Läuferbildung (Rotznasen) kommen. Schicht für Schicht aufsprühen und immer 5-10 Min. warten bist der Lack ( steht) etwas angetogen hat.

Ja, die Farbrollen für Lack kann ich auch empfehlen. Solltest du trotzdem Stellen haben, an die du nur mit einem Pinsel kommst und es entstehen "Nasen", dann kannst du diese mit sehr feinem Schleifpapier wegschleifen. Der Lack muss aber richtig durchgehärtet sein.

In der Schweiz ist es so, dass Maler und Lackierer eine sogenannte Berufslehre machen. Die dauert 3-4 Jahre. Danach können die Berufsleute malen und lackieren und kommen dann üblicherweise zu einem sauberen und glatten Ergebnis. Viel Spass beim 2.Versuch !

Naja, aber selbst in der Schweiz wird es Do-it-yourself-Läden, Baumärkte, Farbengeschäfte und sogar Menschen geben, die einen alten Gartentisch selbst anpinseln wollen. :-)

0

Auf der Tischplatte können eigentlich kaum "Nasen" entstehen, wenn der Tisch normal auf seinen Beinen steht, egal ob Du die Farbe streichst oder rollst.

An den Beinen können grundsätzlich "Nasen" entstehen, was sich aber verhindern lässt:

  • der alte Lack muss gut angeschliffen sein

  • die Farbe muss in ihrer Flüssigkeit gut "eingestellt" sein, darf also nicht zu dick und nicht zu dünn sein und muss vor der Verarbeitung sehr gut aufgerührt werden

  • Du musst gleichmässig, nicht zu dick und nicht zu langsam (klassischer Fehler von Laien) streichen

  • ev. entstehende Nasen müssen SOFORT mit dem ausgestrichenen, also etwas "trockenen" Pinsel noch einmal leicht "überzogen" werden

Viel Erfolg!

Ich habe die besten Ergebnisse erzielt mit diesen kleinen Farbrollen, die es heute überall im Farbenfachhandel zu kaufen gibt.

Am besten eignen sich Schaumgummirollen, die es in verschiedenen Grössen gibt. An den Übergängen von den Beinen zur Tischplatte mit einem Pinsel dünn vorstreichen. Alle anderen Empfehlungen wurden schon genannt. Viel Spass und Erfolg!!

Was möchtest Du wissen?