Wie komme ich aus dem Vertrag mit Hundeversicherung raus?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

du hast offensichtlich die uelzener versicherung gewählt(4-erkombi)...ich glaube,nach 3 jahren kannst du sie einfach so kündigen...ansonsten"müsste" dein hund irgendetwas kaputt machen,wofür die versicherung nicht aufkommen möchte...beisst jetzt z.b. dein hund ne alte couch von nem freund kaputt und die versicherung möchte dafür nicht aufkommen,schicken sie dir das schriftlich und du kannst kündigen. ich bin gerade zur uelzener gewechselt weil ich diese sehr gut finde,hast du eine bessere gefunden?

Nach 3 Jahren ist zumindest ein Ansatz. Danke, für die Info. Ich möchte sie auch nicht sofort kündigen. Es gibt welche, die günstiger sind und ähnliches bieten, das ist aber der gleiche Urwald, als wenn man einen Staubsauger sucht. Wir versuchen halt etwas zu sparen, wo es geht. Ist ja nichts verkehrtes.

0

Also ich kann jetzt leider nicht sagen in welchen Land du bist, aber vielleicht ist es bei euch ja ähnlich wie bei uns oder du kommst auch aus Österreich.

Hier ist die Hundeversicherung mit einem gewissen Mindestbetrag gesetzlich Vorgeschrieben, deshalb kommt man da nicht leicht raus solange man den Hund hat. Eine Möglichkeit wäre eine neue Abzuschließen und als Grund bei der alten anzugeben das man eine andere Günstigere hat. Meine kostet übrigens etwa 15 Euro im Jahr - also am besten SCHNELL machen :O

In Mietwohnung ist Hundehaftpflicht vorschrift, auch in vielen Städten und Gemeinden mittlerweile. Wann du deinen Vertrag unter welchen Umständen kündigen kannst, wirst du in deinem Vertragsbedingungen nachlesen können.

Vorschrift wäre auch eine Hundemarke. Die ich nicht besitze, da ich auf dem Land lebe, es niemanden interessiert und ich nicht einsehe, für so eine Luxussteuer zu bezahlen.

0
@Sepsis

ja und du gehörst dann auch zu denen,die am lautesten schreien ,wenn dein hund mal nen unfall verursacht hat und du zur kasse gebeten wist. gut, ich kann verstehen ,daß du keine hundesteuer bezahlen möchtest.aber ich warne dich ejtzt schon ---aus eigener erfahrung ,das kann bitterböse und seeeeehr teuer enden.meine situatuion ist schon fast 30 jahre her ,und heute wird wesentlich mehr kontrolliert ,auch auf dem lande.brauch nur mal einer deiner nachbarn ( auch weiter weg ) auf die idee kommen --der hat doch nen hund mal gucken ob der angemeldet ist --und schon zahlst du --reichlich nach und strafe.und was die hundeversicherung betrifft.: erkundige dich nach einem günstigen tarif ,der im umfang genau so groß ist , bei einer anderen gesellschaft. diese tatsache teilst du deiner jetzigen vers.mit.und bittest um ermäßigung .im übrigen denke ich kannst du den vertrag 3 monate vor ablauf des jahres kündigen.

0
@makazesca

Das ist eine Fehleinschätzung ;-). Natürlich stehe ich dazu, wenn mein Hund was anstellt, es ist schließlich meiner und ich habe die Verantwortung für ihn. Von den Nachbarn kann mich schonmal niemand anschwärzen, sind diesbezüglich selbst nicht besser, halten Hunde und zahlen keine Steuer. Von daher sollte jeder bei sich selbst vor der eigenen Tür kehren. Aber darum geht es hier auch nicht.

0

Unfallschaden verschwiegen - Können wir vor Gericht was rausholen?

Hallo,

Wir haben neulich einen Gebrauchtwagen gekauft. Im Kaufvertrag steht leider nur, dass das Auto bei dem Verkäufer (2. Halter) keinen Unfallschaden hatte.

Jetzt hat sich rausgestellt, dass das Auto beim 1. Halter (Firma, in dem 2. Halter arbeitet) 2 große Unfälle und Reparaturen hinter sich hat. Beweise dafür haben wir.

Kann man da gerichtlich was machen? Haben wir irgendwelche Rechte.

Mündlich hatte der Verkäufer bei der Besichtigung gesagt, dass das Auto unfallfrei ist.

Den Weg zum Anwalt werden wir früher oder später finden. Wäre aber schön, wenn mir jemand in etwa sagen könnte, ob sich das überhaupt lohnt. Oder ob man eh keine Chance hat, weil im Vertrag ja nur die Rede von Unfallschâden des Verkäufers die Rede ist.

...zur Frage

Wie kann ich meinen Hund wieder bekommen?

Und zwar,ich habe am 6.7.2008 meinen fast 11 Jahre alten Hund abgegeben.Ich habe es sofort bereut,denn ich habe gedacht ich werde dem Tier nicht mehr gerecht da ich mein viertes Kind erwarte,ich habe unüberlegt gehandelt,ich hatte einen Vertrag aufgesetzt wo drin steht das ich meinen hund übergebe und mein Hund mit der Steuernummer...abmelden werde und das wars.Jetzt ist es so das sich die neuen Besitzer quer stellen und mir den hund nicht wieder geben wollen.Ich hatte den hund im Jahre 1999 aus dem Tierheim geholt und bin ca 1 Jahr später mit meinem jetzigen Ehemann zusammen gekommen.Er hat seine Unterschrift nicht gegeben in dem Vertrag.Er möchte den Hund auch zurü

...zur Frage

Hund weiter vermittelt OHNE vertrag

Habe einen Hund gekauft von einer Dame, die angeblich den Hund nicht behalten kann wegen Umzug. Habe gesagt ich bezahle ihn auf 2 mal. Das war ok. Doch kam ein Mann und hat mir den Hund gebracht. Im "Vertrag" stand nur meine Adresse und die Adresse von der Dame und "der Hund wird in 2 Raten bezahlt" ! Es steht jedoch weder im Vertrag ab wann die Ratenzahlung beginnt, noch bis wann der Hund komplett bezahlt sein muss, noch steht eine Bankverbindung im Vertrag.

Ich habe der Dame 1Tag zuvor per Mail gesagt, sie solle die Bankverbindung in den Vertrag schreiben. Das tat sie ja nicht. Auch danach sagte ich ihr noch mal per Mail, sie solle mir bitte die Bankverbindung geben. Dies tat sie nicht. Bis heute.

Ich kann den Hund jedoch nun nicht behalten, da der neue Vermieter sie doch nicht will. Also schrieb ich die Vorbesitzerin an und fragte ob sie den Hund zurück nimmt. Diese sagte mir "nein, ich solle den Hund selbst weitervermitteln!" Das tat ich auch. Habe den Hund weitergegeben (verkauft) nach bestem Wissen von mir, bzw so wie sich der Hund bei mir gezeigt und gegeben hat. Die Dame kam, hat den Hund gesehen, fand ihn toll und super, bezahlte und nahm ihn mit OHNE vertrag! 1 Tag später jedoch, bekomme ich eine Mail von der neuen Besitzerin, das ich gelogen hätte was den Hund angeht und sie den Anwalt einschaltet.

Was nun? Würde mich über Rat freuen.

...zur Frage

Job Hundeausführen?

Hallo, da ich schon sehr viel Erfahrungen mit hunden machen konnte wollte ich fragen was ich zu beachten habe wenn ich das gassi gehen mit Hunden zum Beruf machen wollen würde (steuern zahlen, Versicherung etc.) Kurz zu mir ich bin 15 kann auch Größe Hunde händeln und bin Schülerin.

Währe es möglich einen Vertrag mit meinen Kunden aufzustellen wo steht das für Schäden die der hund verursacht der Halter haftet? Und ab wann muss ich mein Einkommen dadurch evtl. Versteuern?

...zur Frage

HDI Versicherung schickt weiter Beiträge obwohl die vom Vertrag zurückgetreten ist. Was soll ich tun

Und zwar ging es darum das auf mein Vater angeblich ein Vertrag abgeschlossen hat bei der HDI Versicherung ohne Unterschrift. Er hat weder ein Führerschein noch ein Auto mit dem Kennzeichen das die HDI Versicherung auf die Rechnungen schreibt. So jetzt hat er natürlich nicht gezahlt die ersten 3 Monate somit ist die HDI Versicherung vom Vertrag zurück getreten und hat das der Zulassungsstelle mitgeteilt. Da aber kein Auto mit dem Kennzeichen und dem Halter existiert wollte ich fragen ob Ihn da was passieren kann? Die HDI schickt weiter nach deren Rücktritt eine Beitragsrechnung was soll der Mist?

...zur Frage

Wie sorgt man sich um einen Hund?

Meine Eltern sind gegen einen Hund, weil sie denken, dass ich mich nicht um ihn kümmern werde. Wenn ich habe Lebenswichtige Dinge raussuche die der Hund braucht und ich mich über die sachen kümmere, sind sie vielleicht überzeugter. Was braucht ein Hund alles? Beispiel: Hundeversicherung oderso? :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?