Wie Katzengras in der Wohnung anpflanzen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du eine Packung mit "Katzengras" bzw. Grassamen gekauft hast, ohne parallel mitgegebenes Erfolgrezept für die Anpflanzung, dann solltest du es zurückgeben, oder falls du es beim Zoohändler gekauft hast, diesen fragen. - Es gehört einfach dazu, dass man dem Käufer schriftlich auch erklärt, wie das Gras überhaupt zum Wachsen kommt.

Über Nacht geschieht es jedenfalls nicht, genau so wenig wie in der Natur. Du musst dich also schon auf Wochen einstellen, bis deine Katze davon "naschen" kann. Deshalb ist es meiner Meinung nach immer besser, bereits "fertiges Katzngras" im Pflanztopf zu kaufen, als es über Samen erst langwierig zu kultivieren.

Okay :-) Kann ich denn auch ganz gewöhnliches Gras mitnehmen? Also von Grasflächen ein paar Büschel abreißen und zum probieren geben? :-)

0
@tutini8

Nein, das wird deine Katze kaum annehmen, weil sie selbst nur bestimmte Grasarten bevorzugt und du die nicht kennst. - Deine Katze braucht aber nicht unbedingt jeden Tag Gras, so wie Futter für sie lebensnotwendig ist, sondern nur gelegentlich. Darum warte einfach ab bis morgen und versuche dann in einem Zoogeschäft fertiges Katzengras, wie in meiner Antwort beschrieben, zu kaufen.

2

Danke für den "Stern"!

0

Die Frage ist zwar schon zwei Jahre alt, nichtsdestotrotz möchte ich darauf antworten.

Kauft einfach Weizen, ich kaufe den Weizen von Alnatura von DM, und streut ihn auf Watte aus. Wässern natürlich nicht vergessen! Nach ein paar Tagen sprießt schon das Weizengras.Das ist eine günstige Alternative zu diesen fertigen Katzengras Produkten aus dem Zoofachhandel.

Ich hab einfach einen Blumentopf mit Erde gefüllt (halb voll reicht da das Gras sehr lang wird). Die Samen drauf verteilen, eine dünne Schicht Erde drüber, Erde anfeuchten. Alle paar Tage ein bisschen nachgießen (nur das die Erde eben nicht austrocknet).

Dann müsste schon nach 1 Woche etwas grünes zu sehen sein.

Einfach nur noch weiter abwarten bis es noch länger ist und gut ists.

Hab mit meinem Nachwuchs mal Katzengras auf diese Art angepflanzt, sozusagen als Projekt

Du kannst entweder fertiges Katzengras im Handel kaufen, oder mit Erde einpflanzen, oder als samen mit Erde in einen Topf geben. Katzengras hilft den Katze unterstüzend, schau mal:

Als Erklärung, warum Katzen überhaupt Gras fressen, existieren folgende Annahmen:

Es wird davon ausgegangen, dass Katzen durch die Aufnahme von Gras ihre Nahrung ergänzen (so z. B. durch die in Gräsern enthaltene Folsäure, die in Fleisch nicht vorhanden ist).

Weiterhin soll das Fressen von Gras das Herauswürgen von unverdaulichen Haarbällen (Bezoaren) erleichtern, die durch die Fellreinigung oder das Fressen von Beutetieren in den Verdauungstrakt der Katze gelangt sind.[2]Ein Großteil dieser Haare passiert den Magen-Darmtrakt, bei zu vielen Haaren können diese aber verklumpen und im schlimmsten Fall zu einem Darmverschluss führen. Das Fressen von Gras unterstützt die Bindung der Haare und den Würgvorgang und somit das Ausscheiden dieser Haare. Es fressen jedoch nicht alle Katzen gerne Katzengras: Woran das liegt, ist allerdings nicht bekannt

Gutes Gelingen :-)

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Katzengras

Danke für die Antwort, ich probiere es mal mit normalen und Katzengras aus! :-) (Wobei ich nicht weiß was der Unterschied ist :-D)

0

Danke für die Antwort, ich probiere es mal mit normalen und Katzengras aus! :-) (Wobei ich nicht weiß was der Unterschied ist :-D)

0
@tutini8

Bitte...ich wüsste jetzt auch keinen Unterschied, außer das Katzengras im Topf verkauft wird, und normales Gras als Samen :-)

0

Nun ich würde das sein lassen,denn wenn Katzen das Fressen,dann nur um den Magen zu Entlasten,heisst wenn sie das Fressen,dann würgen sie es wieder aus,stellt sich die Frage Wann und Wo sie das Rauswürgen

Stimmt Gras und Katzengras dienen als Brechhilfe. Aber dadurch wird dies erleichtert. Wenn eine Katze sich übergeben muss dann macht sie es so oder so.

0

Was möchtest Du wissen?