Wie kann man sich auf eine Kochausbildung im Vorhinein vorbereiten?

8 Antworten

Ich bin zwar keine Köchin, habe aber viel von Köchen gelernt, weil es mich interessiert.

Gejammert haben die alle über die erste Zeit der Sklavenarbeit in der Küche: Gemüse putzen, vorbereiten, schnippeln usw. Wer das gut drauf hatte, war schon reif für "bessere" Sachen.

Mein Tipp: Große, sauscharfe Messer besorgen, auch wenn sie teuer sind und dann alles klitzeklein schnippeln mit steigendem Tempo. Den Trick muss man perfekt und im Schlaf drauf haben.

Abgesehen davon, mir machen diese Supermesser enorm Spaß, denn sie schneiden fast von alleine und die Unfallgefahr liegt deutlich niedriger. Unlogisch? Nein, denn scharfe Messer rutschen nicht weg und treffen die Finger nicht so leicht. Wenn die Hand richtig greift, kann nichts passieren!

Auch das korrekte Nachschärfen der Messer gehört zum Handwerk!

danke

0

Grundlagen sollten sitzen, klar. Aber es kommt auch darauf an wo du lernst. Hotel, Kantine, Gasthof, Restaurant, Sterneküche

Je nach Lehrort hast du verschiedene Sachen zu wissen. Wenn du in etwas edlerem lernst solltest du es wirklich mögen. Fängst du in einen guten Restaurant an solltest du zb. auch kein Problem mit rohen Fisch haben.

In der Kantine musst du nicht mal wissen wie man eine Kartoffel schält, die werden eh geschält geliefert haha.

Wenn du mir mehr Infos gibst, helfe ich dir gerne, bin im dritten Lehrjahr.

Nur ganz wichtig: Bist du sicher das du so eine Ausbildung machen kannst? Je nach Betrieb kann es echt brutal werden. Keine 8 stunden tage und lange Pausen. Um Weihnachten vielleicht auch mal 13 Stunden am Stück, kann alles sein. Aber wenn das verschreckend klingt, keine Angst die Ausbildung macht jeden Hart der nicht abbricht haha.

Zuhause schon mal ein bisschen schnibbeln üben und allgemein vielleicht ein bisschen kochen. Der Rest wird dir eigentlich dann während der Ausbildung beigebracht.

Ich weiß, dass man vor einigen Jahren immer das Buch "Der junge Koch" in der Berufsschule als Koch immer benutzt hat, dort findest werde viele Begriffe erklärt die man als Koch kennen muss und auch einige Rezepte und Zubereitungsarten aufgeführt, vielleicht kannst du dich da schon mal ein bisschen reinlesen.

Ist aber natürlich auch kein muss, kannst es auch einfach auf dich zukommen lassen.

danke, werd ich mir kaufen :)

0

Koche rezepte zuhause nach, übe schnelles schneiden, schaue rezepte durch & tipps, sowie kleine hacks für die küche, lerne fleissig über lebensmittel, schaue kochshows und hole dir Inspiration.

Der Schauspieler Gregor Weber (Sohn Stephan bei Fam. Heinz Becker) ist "gelernter Koch" und hat ein Buch zum Thema geschrieben: "Kochen ist Krieg". Der Titel ergab sich wohl so, weil er auch bei der Bundeswehr am Herd stand.

Was möchtest Du wissen?