Wie kann man sich auf den Tod eines Menschen ''Vorbereiten''?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Zu diesem Thema meine ich, gibt es keinen richtigen Tipp den man einem geben kann. Ich habe in Den letzten Jahren einige gute und liebe Mitmenschen verloren. Ich kann Dir nur raten Kapsle dich in diesem Moment nicht ab und ziehe dich gerade dann nicht zurück. Es kann viel helfen wenn du durch Zufall mit einem darüber reden kannst der auch mit der besagten Person zu tun hat damit du mit erlebst wie andere von dem Verstorbenen halten und erlebt haben! Zum Abschluss noch einen Hinweis, manch einer kann solche Momente besser verarbeiten und der andere eben ein wenig schwerer. DAS LEBEN MUSS WEITER GEHEN!

Viele Theologen bieten spezielle Abschieds- und Trauerbegleitung an. Dabei geht man gemeinsam durch den Abschiedsprozess, schaut gemeinsam, welche Dinge vielleicht noch unerledigt sind und was dem Menschen, der zurückbleibt, guttut. Wichtig ist das Verhältnis zum Begleiter. Es muss "passen" -sonst macht eine Begleitung keinen Sinn.

Eine Beispielpraxis für Seelsorge habe ich gefunden: http://www.hilfeaufdemweg.de/

Für mich ist es wichtig, dem sterbenden nochmal zu sagen, dass du ihn lieb hast und wie wichtig er ist! ich habe es bei meinen beiden omas nicht mehr geschafft und werde es mir immer und immer wieder vorwerfen:-( und, was mir einfällt: wenn diese person geburtatag hat, oder sonst irgendein festtag ist, den man mit der familie verbringt, unbedingt hingehen!! vorallem zu geburtstagen! Und, diesem menschen alles sagen. egal wo und wann! ich finde es sehr wichtig dem menschen nochmal alles gesagt zu haben!! ich hoffe, es ist noch nicht zu spät...

Ich glaube nicht, dass man sich auf den Tod eines anderen vorbereiten kann.

Selbst wenn Menschen schon über Jahre schwer krank waren, trifft der Tod die Angehörigen sehr.

Wichtig ist es, zu wissen, wo derjenige hingeht.

Es gibt von Neal Donald Walsch ein ganz tolles Buch zum Thema Tod und Sterben... ich habs gelesen und war danach dankbar, dass meine Oma so schnell und friedlich gehen konnte... mal raussuch

"Zuhause in Gott" heißt es. http://www.libri.de/shop/action/productDetails/5463436/neale_donald_walsch_susanne_uebers_kahn_ackermann_zuhause_in_gott_3442337623.html

3 mal DH; finde das Buch wie "Gespräche mit Gott" perfekt dafür geeignet

0

"Vorbereiten" kann man sich wohl nicht. Als die Ärzte mir Anfang Dez 1999 sagten, daß meine Frau Weihnachten nicht mehr leben wird, hat es mich umgehauen. Obwohl mir die Ärzte schon 2 Monate vorher den Krankheitsstand kritisch gesehen haben, habe ich bis zu letzt gehofft! Am 10 12. ist meine Frau verstorben! Man denkt, die Welt hört sich auf zu drehen, es gibt nichts schönes mehr, man ist natürlich sehr verzweifelt. Ich kann Dir schlecht einen Rat geben, weil ich keinen weiß! Klingt profan, aber man muß da durch. Wenn es dich aber ein wenig tröstet, ICH bin in Gedanken bei Dir!!! Kopf hoch!

Danke für deine Worte.

0

Auf den Tod kann man sich nicht vorbereiten. Wenn er kommt, dann ist es immer der falsche Moment. Ich finde es gar nicht so verkehrt, wenn du einen Psychologen aufsuchst.

Das Leben als solches ist die einzige und beste Vorbereitung auf den Tod.

-> andere Menschen so behandeln, wie man auch selbst behandelt werden möchte

-> nie im Streit auseinander gehen

-> das persönliche Gespräch suchen

Christliche Tradition bietet darüber hinaus eine Reihe von Ritualen an, die vielen Menschen helfen, mit dem Tod umzugehen. Trauerfeier und Beerdigung, Trauerkaffee, der mit Freunden und Verwandten den Weg zurück ins Leben finden hilft, Erinnerungsgottesdienst am Totensonntag, das traditionelle Trauerjahr.

All das hilft aber nur dem, der in der christlichen Perspektive auf das Leben blickt.

Die beste "Vorbereitung" ist wohl, sich viel um den Sterbenden zu kümmern und ihm alles zu erzählen, was man ihm noch sagen will.

ich rate Dir ,nimm hilfe in anspruch,vieleicht bei einem pfarrer,du wirst es brauchen ,glaubs mir,bevor du alleine dastehst,alles gute

Bei uns gibt es " Brückenpflege" die begleiten den Sterbenden und seine Angehörigen bis zum Tod. Profis!!!!!!! Bei uns in der Gegend sehr beliebt!!

Was möchtest Du wissen?