Wie kann man einen Kartoffelsalat geschmacksintensiver machen?

21 Antworten

Salz, Pfeffer, Zucker, Essig, ÖL. Dann, nach belieben: Senf, gerösteten Speck, Majonaise, gewürfelte Eier, usw. Pfui Deibel !!!

Gut: Salz, Pfeffer, Zucker, Essig, Öl. Senf kommt auch sehr gut. Scharf/mittelscharf. Weil die Kartoffeln nach dem schnipseln recht trocken sind, gibt man je nach Menge Brühe dazu. Rind/Gemüse ist egal. Alles vermengen, geht am Besten mit sauberen Händen. Und viel Öl. Dann ziehen lassen, nachwürzen bei Bedarf. Kurz vorm anrichten hobelst du noch eine Salatgurke drauf, vermengst alles, und kannst anrichten. Gutes gelingen!

Wenn er flach schmeckt, machst du vermutlich zu wenig Salz daran. So wie frisch gekochte Kartoffeln die Flüssigkeit einziehen, so ziehen sie auch die Gewürze ein. Beim würzen immer etwas mehr nehmen. Pfeffer ist nicht so wichtig, aber Salz, Zucker und Essig. Oder du würzt normal und setzt später nochmal eine Flüssigkeit zu, die du kräftig gewürzt hast. Der Tip mit der Gewürzgurkenbrühe ist gut, den du hier schon bekommen hast.

Zwiebeln fein schneiden und abbrühen, mit kaltem Wasser abspülen, dem Salat zusetzen. Gewürzgurken fein schneiden, dazu geben. Auf den fertigen Salat Ringe von Zwiebelschloten.

Am liebsten ein Kartoffelsalat mit Brühe, Zwiebeln, ÖL, Speck und vielen frischen Kräutern. Mit Essig und Pfeffer und Salz würzen und über einige Stunden ziehen lassen. Dann noch einmal mit Salz und Essig abschmecken. Apfelstücke machen sich darin auch immer gut und runden den Geschmack ab.

Nur sinnvoll, wenn man Mayonaise mag: Kartoffel kochen => schälen => kleinschneiden => in eine große Schüssel => kleingewürfelte rote Zwiebeln dazugeben => Mayonaise dazu und alles einmal gut durchrühren => Salz und Peffer => roten Balsamicoessig und Olivenöl dazugeben und alles gut durchrühren => bei Lust und Laune noch Crema die Balsamico dazugeben. ACHTUNG: Schmeckt warm schon bei der Zubereitung unglaublich gut => extra viel machen!!! Gutes Gelingen!

Bayerischer Kartoffelsalat mit guten Kartoffen, das ist schließlich schon mal die Basis davon, feingewürfelte Zwiebeln, dann mit warmer Suppenbrühe, Öl, Weinessig, Salz, Pfeffer anmachen und drüber Schnittlauch. Das schmeckt jedesmal lecker, vor allem, wenn der Salat noch warm ist. Da braucht es keine weiteren Gewürze.

eine kleine Prise Zucker (bricht dem Essig die Spitze)und nach Geschmack noch etwas! Senf

0

Was möchtest Du wissen?