Wie kann man eine einjährige Hündin noch stubenrein bekommen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

so viel tipps brauch man gar nicht, du machst es schon gut, was du machen must, an taiming was tun, wenn du ihn lobst, muß es innerhalb 2 sek. passieren, sonst bringt es nichts . versuch auch mit klickertraining. leckerlie ist auch gut. und viel zeit und geduld mitbringen.

Wenn ein Hund in die Wohnung macht, aus welchen Gründen auch immer, sollte er kommentarlos an den Ort gebracht werden wo er hinmachen soll. Das Malheur wird ohne viel Aufsehen gesäubert und fertig. Erwischt man ihn auf "frischer Tat" und straft ihn dann, kann es passieren, dass er nächstes Mal unterm Bett macht oder sich woanders versteckt, weil er gelernt hat, in Anwesenheit der Bezugsperson darf nicht mehr in die Wohnung gemacht werden oder noch schlimmer, der Hund bekommt Angst sich draußen zu entleeren, denn dort ist die Bezugsperson anwesend, er hat es dann nicht mit dem Ort sondern mit der Person verknüpft!

Ihr müßt mir ihr arbeiten wie mit einem Welpen - ganz von vorn anfangen - alle 2 Stunden rausgehen, und nur loben, wenn sie draußen macht und ignorieren (nicht schimpfen, das bringt gar nix, stört nur das Vertrauen), wenn sie drin macht. Viel Glück!

Was möchtest Du wissen?