Wie kann man den Grundton eines Liedes bestimmen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie werden Leute wie Teacher007 zu fraganten??... naja, wenn 007 für abenteuerlich steht... Kein Mensch sagt zu diesem Zeichen: "#" in der Musikwelt Raute!!! SofRap98: lass dich nicht von solchen Besserwissern verunsichern! Lukas hat ja eine ganz ordentliche Antwort geliefert, - reicht dir das schon? Deine konkrete Frage ist ja ein wenig unklar: was ist ddf bei dir? Wenn du d + d + f als die vorkommenden Töne meinst, ist das ein halber Akkord, der Grundton ist in der Regel der Basston, was du suchst ist vermutlich die Grundtonart... Wenn D also der (tiefste) Basston (im Schluss- (und vielleicht auch Anfangs?)akkord) ist und darüber ein f (welches wegen der 2 Kreuze aber ein fis ist!!!...) ist die Tonart D-Dur, was man auch einfach im Quintenzirkel nachschauen kann... Nach Quintenzirkel hat d-moll nur ein b, insofern scheint der 2. Fall etwas schwieriger zu sein, da brauche ich weitere Informationen, um dir helfen zu können: Alle Töne des ersten Akkordes und des Schlussakkordes z.B. in Reihenfolge von unten nach oben.

Vorzeichen geben den Grundton einerTtonart an, schau am besten unter " Quintenzirkel" nach, da findest du, welche Tonart welches VZ hat, aber aufpassen1. hat jede Dur-Tonart eine dazugehörige Paralleltonart mit gleichem VZ (z.B. ## ist D-Dur u. h-Moll), und 2. geginnen Lieder nicht zwangsläufig mit dem grundton, oft mit der Quarte oder Terz bzw. Quinte. Wozu brauchst du GT? in deinem Beispiel ist d Grundton von D-Dur ##, und Terz von B-Dur bb

nennt sich tonart... und ich glaube kaum, dass disis oder deses (dur/moll) die tonarten der lieder sind. ein normaler musiker würde sagen: c oder e

Dur-Dreiklang, woher weiß ich welches Vorzeichen?

Ich schreibe morgen eine Musikarbeit und es wird Schwerpunktmäßig um Dur-Dreiklänge gehen, mir ist klar das man einen Dur-Dreiklang vom Grundton erst eine große Terz und dann eine kleine Terz bildet.

Jetzt ist die Frage, woher weiß ich welches Vorzeichen ich nehme muss ?

...zur Frage

Hallo ich habe eine frage wann muss man eigentlich ein # b Vorzeichen in Musik einsetzen zum Beispiel bei c dur unser Grundton ist c die Terz e und ouinte g?

Muss ich da ein Kreuz machen. Danke für alle antworten

...zur Frage

Titel des Liedes (aoaeaeea)?

Hey. Ich suche schon wie verrückt nach dem Titel des Liedes. Was ich weiß, ist: der Refrain geht "AAAOAEAEEAOAEAOAEAE" Und das widerholt sich dann 1-2x (ist im Chor gesungen) , was ich noch weiß ist, dass das Lied aus den 90er, 80er oder 70er kommt. Ich hoffe die Beschreibung hilft euch ^^ danke im vorraus

...zur Frage

Vorzeichen der Ladungsträger mittels Halleffekt ermitteln?

Wenn man dieses Leiterband hat und ein Magnetfeld in die Bildebene zeigt, also senkrecht zum Band, dann hat man bei Elektronen wenn man von links kommt nach der Drei Finger Regel unten den Minuspol und dementsprechend oben des Pluspol. Bei Löcherleitung ist auch oben der Pluspol und unten der Minuspol. Wenn man von recht kommt ist auch für beide Fälle oben der Minuspol und unten der Pluspol, oder? Sprich egal ob Löcherleitung oder Elektronenleitung, die Polung ist doch unabhängig vom Vorzeichen der Ladung. Wie kann man dann das Vorzeichen der vorherrschenden Leitungsart denn dann bestimmen😄 Mein Buch sagt ebenso, aber wie gesagt doch iwie unlogisch^^ bitte mal Aufklärung

...zur Frage

Wie Tonart eines Stückes bestimmen?

Hey . Ich habe meine Probleme mit Tonart bestimmen . Ich spiele auch kein Instrument und würde es jetzt gerne mal verstehen . Also : man kann die Tonart ja mithilfe der Vorzeichen und des Schlusstons bestimmen . Aber was , wenn kein Vorzeichen existiert?

Eben habe ich mir mal ein Liedtext rausgesucht und wollte die Tonart bestimmen . Ich habe auf Vorzeichen und Schlusston geachtet und was dabei rauskam war F - moll?!

Noch eine Frage: Ein Kreuz steht doch für Dur und ein b für moll ?

Würde mich echt total freuen , wenn es einer umkompliziert erklären könnte:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?