Wie kann man den Bartwuchs fördern?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Regelmäßiges rasieren und die Verwendung von Bartölen bzw. versch. Pflegemitteln sorgt für einen gleichmäßigeren Bartwuchs. Nach einiger Zeit der Anwendung wächst der Bart meistens etwas weicher und sieht nicht mehr so garstig und ungepflegt aus.

Du solltest aber daran denken, dass Bartpflege sehr Zeitintensiv ist. Ich selbst trage einen 30-Tage-Bart und brauche allein für den Bart jeden morgen eine knappe halbe Stunde zur Pflege. Wenn du die Pflege mal 2 Tage auslässt, sieht man das sofort. Der Bart sieht dann ziemlich schnell wuchernd und ungepflegt aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst warten. Die tollen Tips "fleißig Rasieren" sind wirkungslos. Haare bestehen aus totem Hornmaterial, nur an der Wurzel wird neues Haar produziert. Der Körper merkt es gar nicht, wenn Haare abrasiert oder regelmäßig geschnitten werden, daher kann er darauf auch nicht mit dickerem oder dichterem Haar reagieren. Auf den Haarwuchs kann man nur durch Hormone (vergiss es) oder krankhafte Mangelernährung (Schutzflaum bei Magersüchtigen) Einfluss nehmen. Wenn man Haare abrasiert, wachsen sie mit der groben Schnittfläche nach und wirken dadurch starr, hart und dunkel -- zupft man sie aus (beim Bart nicht praktikabel, da zu dicht), wachsen sie mit einer glatten, feinen Spitze nach und das wirkt ganz am Anfang dünner und ist weicher, der Haarschaft nach der (beim Rasieren gekappten) Spitze verändert sich aber nicht. Dichte und Dicke der Haare in den einzelnen Haar-Regionen ist genetisch vorbestimmt. Beim Bart haben viele Heranwachsende den Eindruck, der Bart wird durch das Rasieren dicker und dichter, aber das liegt schlicht an der Pubertät und der damit verbundenen Hormonveränderung -- das Rasieren hat an dieser Entwicklung keinen Anteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Zauberwort ist Testosteron.

Das sorgt dafür, dass dein Bart wächst.

Den Testosteronspiegel kannst du z.B. mit Sport stimulieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

.

In meiner Jugend (schon etwas länger her) wurde mir der Tipp gegeben:

Von innen auf die Wange Hahnenmist - der treibt

von aussen Honig - der zieht.

Hab ich jedoch nicht ausprobiert - soll aber helfen!

.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?