Wie kann ich meinen Ficus Benjamini retten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Versuch mal ihn kräftig zurückzuschneiden, selbst wenns dir in der Seele wehtut!

Der ist so alt, der könnte das brauchen,

Und dann nimmst du ihn aus dem Topf raus, reinigst seine Wurzeln, schneidest abgestorbene ab, und gíbst ihm komplett neue Erde.

Aufwändig aber nötig.

Außerdem solltest du versuchen ihn anschließend weit weg von Heizkörpern zu platzieren sowie ihn regelmäßig mit Wasser zu besprühen.

ok, werde mich gleich mal an das schneiden machen! :) von den heitzkörpern bracuh ich ihn nicht wegbewegen da ich die heitzung nie anhabe (bin keine frostbeule). aber zum wurzelschneiden hab ich ne frage: der saftet doch immer so, muss ich da irgendwas beachten?

0
@LaputaLuna

Versuch, die vertrockneten Wurzeln zu erkennen! Wenns saftet, nicht weiterschneiden.

D.h. du schneidest erst mal ne dünne Wurzel an, und gehst dann langsam zu den dickeren Teilen über.

0

Versuch es nochmal, in dem Du die toten Äste entfernst, vielleicht habt ihr dann noch ein bißchen Zeit miteinander. Dem: nicht zu viel Wasser schließe ich mich an und vielleicht noch an einen anderen Ort stellen. Manchmal ist ein zu großer Topf auch nicht das richtige. Ich drück Dir die Daumen.

also der topf ist so schon richtig, den alten hat er nämlich gesprengt, das mit dem wasser werde ich versuchen, dankeschön! :)

0

beim Ficus Benjamini ist häufig zu viel Wasser die Ursache für schlechtes Wachstum. Habe einen um den ich mich "nicht" kümmere der wächst super...

ok .... das mit dem wasser werde ich wie obens chon gesagt beachten und das mit dem nicht kümmern verscuh ich auch mal! ;)

0

Er ist sicher hinüber, doch kannst du noch versuchen ihn ausgiebig zu duschen, das mag er.

duschen wird etwas schwer der wiegt bestimmt so um 80 - 90 kg! nur schieben geht, werde es aber mit so ner sprühflasche versuchen!

0

Oh, das ist das Alter, so ein Ficus wird nur 40-50 Jahre alt...

Ich hoffe nicht! T__T

0

Was möchtest Du wissen?