wie kann ich meine Mutter von einer Katze überzeugen?

12 Antworten

zuerst denken. Eine Katze bracuht Futter, Wasser, Streu, Impfungen, sie wird mal krank.Und wer staht dafür gerade? Die Mutter. Wenn sie es zB. nicht grad dicke hat, dann hat sie Recht wenn sie keine Katze will. Und wenn sie NEIN sagt sollte es bei NEIN bleiben. Vielleicht mag sie auch keine Katzen oder weiß, dass du dich nicht lange um sie kümmern wirst

Ja sag ihr das du mit einer Katze lernst Verantwortung zu übernehmen...und es stärkt den Charakter...

Ich habe zwar einen Hund, aber meine Eltern zu überzeugen war nicht einfach. Ich habe 8 Jahr gewartet, und habe dann einen Vertrag mit ihnen abgeschlossen (Hunde- oder bei dir Katzenpflichten). Wenn ich den Vertrag nicht einhalte, bekomme ich bis zu zwei Vorwahnungen, und wenn ich das drei Mal nicht mache kommt der Hund / Katze weg. Aber deine Eltern würden es wenn die Katze erstmal da ist, es nicht mehr übers Herz bringen, sie abzugeben. Schlag es deiner Mutter mal vor.

wir haben das so gemacht weil unser Vater auch dagegen war:Wir haben sie einfach geholt und dann fand er sie so süß dann wollte er sie auch nicht mehr weggeben.Inzwischen haben wir 2 Katzen durch die gleiche Methode

also ehrlich gesagt ich versteh deine mutter...katzen springen überall drauf egal wo...in der küche wo essen zubereitet wird wohnzimmerschrank...nichts ist vor den tieren sicher!!! ein kaninchen wäre eine schöne alternative da ihr ja jetzt einen schönen garten habt könnt ihr 2 tierheimkaninchen ein tolles zuhause bieten :-)

Was möchtest Du wissen?