Wie kann ich meine Freundin überzeugen das wir uns einen Affen kaufen?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Ein Affe ist echt kein Haustier. Ja, sie sind süß, es ist eine tolle Vorstellung dass der Affe sich bei einem auf die Schulter setzt usw. Aber einen Affen als Haustier zu halten, vor allem in Deutschland, wäre Tierquälerei. Zoo ist schon genug, da müssen die armen Tiere nicht auch noch im Haus irgendwelcher Menschen eingesperrt werden, was nun wirklich das Gegenteil ihres gewohnten Lebensraums ist. Ich glaube nicht, dass ein Affe sich da wohlfühlen würde - noch dazu alleine, also ohne einen Freund zum spielen, außer du vielleicht, aber du zählst nicht (das bilden sich leider zu viele Menschen ein, dass sie für ein Tier den Spielgefährten ersetzen können). Also kauf dir lieber ein Jahresabo für den Zoo, da sparst du Geld und kannst sooft du willst die Affen bewundern gehen. Ist zwar nicht das Gleiche, aber damit musst du dich wohl zufrieden geben.

Hey, man kann Affen in der Tat halten aber sie brauchen Platz und einzeln geht schon mal gar nicht-Affen sind hoch soziale Tiere. Ein spezieller Tierarzt muss in der Nähe sein, ihr braucht ein großes Gehege, viel Geld und vorallem Wissen was ich bei dir nicht sehen kann da du von einem Affen schreibst und das ohne jegliche Vorstellung.

Bei deiner Frage kommt mir die Gegenfrage auf:

Hast du einen Putzfimmel? Wenn ja, dann mal los, und hier gibt es viel zu lesen, was du beherzigen müsstest:

http://www.helpster.de/affe-als-haustier-was-gibt-es-zu-beachten_9438

Ausschnitt daraus:

Man sagt der beste Freund des Menschen sei der Hund. Viele Leute lieben hingegen Katzen. Doch einigen reicht es nicht, einen treuen Gefährten oder einen Stubentiger an ihrer Seite zu haben. Sie wollen Exotik, Wildheit, ja, vielleicht sogar ein wenig Gefahr. So sind Spinnen, Skorpione oder Schlangen längst keine ungewöhnlichen Haustiere mehr. Etwas Besonderes sind dagegen exotische Säugetiere, vor allem aber Affen. Sie sind dem Menschen sehr ähnlich und erinnern uns mehr an kleine Kinder als an wilde Tiere. Wenn Sie sich nun aber vorstellen, einen Affen als Haustier zu halten sei deshalb leicht und problemlos, dann irren Sie sich gewaltig.

Sie wünschen sich nichts sehnlicher als einen Affen als Haustier? Gut, das kann man verstehen. Sie sind süß und niedlich, intelligent und verspielt – ohne Zweifel. Doch überlegen Sie sich das noch einmal. Affen verändern mit Eintritt in die Geschlechtsreife ihr Verhalten stark. Sie werden aggressiv und unberechenbar, da hilft auch keine Kastration. Wenn Affen beißen – und das tun sie – kann es zu bösen Verletzungen kommen, deshalb müssen Sie besonders bei Besuchern aufpassen. Affen sind keine Kuscheltiere. Sie entscheiden wann und zu wem sie kommen und auch Handaufzuchten ändern ihr natürliches Verhalten nicht.

Die Pflege eines Affen ist ein 24-Stunden-Job. Und das 365 Tage im Jahr. Affen sind sehr misstrauisch gegenüber Fremden. Ihr Revier markieren Affen mit Kot und Urin. Auch darauf müssen Sie gefasst sein. Die Exkremente werden mit den Händen an geeignete Stellen geschmiert – zum Beispiel auch an ihre Gardinen oder Möbel. Affenhaltung ist ein Putz-Job. Machen Sie sich das bewusst. Eine dauerhafte Erziehung oder Dressur ist nur schwer möglich. Selbst die TV-Affen werden mit Eintritt der Geschlechtsreife ausgewechselt. Sie aber werden Ihren Affen sein Leben lang haben – und das können, je nach Rasse, schon mal 16-40 Jahre sein.

Es gibt keine guten Argumente für einen Affen im Haus. Affen leben in sozialen Gruppen, du müsstest also mehrere halten, wenn du sie artgerecht versorgen willst.

@ Luiskarl

dann schau dir die Berichte von J.Bieber an, der jetzt drangekriegt wird wegen seinem Äffchen!!

Kauft euch zwei Flaschen Schnaps, die sind billiger und dann habt ihr zwei Affen und was für welche.

Die sind dann so lustig, dass sie warten bis das Bett vorbeikommt und das macht auch noch Spaß, wenn man vorbeispringt.

Wenn ihr einen kaufen könntet und die Haltung erlaubt wäre, wer sitzt dann im Käfig?

Zu allererst würde ich dir davon abraten, dir ein Äffchen anzuschaffen. Sämtliche Primaten fallen unter das Washingtoner Artenschutzabkommen und sind deswegen nur mit besonderen Auflagen zu bekommen.

Du musst eine solche Haltung bei der Naturschutzbehörde und dem Veterinäramt beantragen.

Selbst, wenn ich nun davon ausgehe, dass du dir das entspechende Wissen aneignest, ist immer noch das Problem mit dem Platz. Diese Tiere brauchen unglaublich viel Platz und leben dazu noch in Gruppen, das heißt, es ist verboten, sich nur ein Tier anzuschaffen... Außerdem sind es keine Kuscheltiere, auch wenn sie so putzig ausschauen. Du bräuchtest ein etwa ein Hektar großes Gebiet, wo du eine kleine Kolonie dieser Äffchen unterbringen kannst, noch dazu mit den entspechenden klimatischen Verhältnissen.

Affen gehören in die Freiheit (Natur). du kannst einen Affen nicht einsperren. Er würde sicherlich sehr leiden. So niedlich so ein Äffchen ist, aber ich würde dir eher zu3 einem anderen Haustier raten. Ein süßes Hündchen oder ein Kätzchen kann dir genauso viel Freude machen. Überlege es dir noch einmal genau und entscheide dich richtig. Liebe Grüße von bienemaus6

Wenn Du eine kluge Freundin hast, wird es schwer (bzw. nicht möglich!) sein, sie zu überzeugen, einen Affen zuzulegen, denn nach unserer Gesetzgebung ist ein Affe kein Haustier und für dessen Haltung bedarf es einer Genehmigung und besonderen Voraussetzungen, die Du möglicherweise bzw. wahrscheinlich nicht erfüllst.

Hallo luiskarl,

du stellst aber mal nette Trollfragen!

Diese Idee kannst aber gleich mal vergessen, denn das Halten von Affen (außerhalb von Zoos) ist nicht erlaubt, denn erstens gilt das Artenschutzabkommen, zweitens müssen Affen und andere Tiere artgerecht gehalten werden. Und dass geht nur mit riesengroßen Auflagen durch die Ämter!

Hast ja wohl mitbekommen, dass der Affe von Justin Bieber beschlagnahmt wurde, weil er ihn nicht artgerecht hielt und auch nicht die erforderlichen Papiere hatte!

Also: Kauf dir 'nen Hamster oder 'n Meerschwein - dann haste auch 'n Haustier!

Liebe Grüße

ichausstuggi

Videomovieshine 06.08.2013, 09:43

Sehe ich auch so, ist eine nette Trollfrage, mehr aber auch nicht !! .... Vms:)

1

Gute Argumente um sich einen Affen zu kaufen und in einer "normalen" Wohnung zu halten gibt es

  1. Keine

  2. ist es - bei und zum Glück für Affen UND Menschen - verboten

  3. wäre das die reinste Tierquälerei. Wer Tiere und ganz besonders Affen liebt und versteht, der kann sich doch niemals mit dem Gedanken anfreunden, ein derart intelligentes und von starkem Sozialverhalten geprägtes Tier in Einzelhaltung ... Arrest ... zu halten. Von artgerechter Haltung und deren Bedingungen im allgemeinen gar nicht zu reden.

Du hast anscheinend eine sehr kluge und vernünftige Freundin (welche dir auf diese "Schnapsidee" nicht einsteigt) ... bringe ihr einen großen Strauss Blumen mit, bedanke dich für ihre Weigerung ... und höre auch in Zukunft auf sie (das kann nur gut für dich sein ...;-).

amdros 04.08.2013, 19:44

ist es - bei und zum Glück für Affen UND Menschen - verboten

so ist es und so sollte es auch bleiben!!

5
kristina1357 05.08.2013, 13:27

lieber nicht .wofür brauchst du den einen affen?

1

Da gibt es nur Argumente die dagegen sprechen. Ein Affe ist kein Haustier und es wäre Quälerei für das Tier. Kauf dir einen Hund.

die Freundin hat recht, die mag keinen Tierquäler. Affen gehören maximal in den Zoo, wo sie artgerecht versorgt und gepflegt werden.

Wenn man deine Frage liest, könnte man denken, ihr braucht keinen, du bist doch selbst schon affig genug.

Gute Argumente für einen Affen gibt es jedenfalls nicht.

Nein, dafür gibt es keine guten Argumente. Das wäre Tierquälerei, einen Affen im Haus zu halten.

Affen sind keine Haustiere

travelinfame 04.08.2013, 14:34

Es gibt Affenarten die als Haustiere gehalten werden, wenn auch mit recht großem Gehege.

0
Selain 04.08.2013, 14:35
@travelinfame

Denkst doch nicht im ernst das der Fragesteller zu solchen Leuten gehört...

Ich denke der denkt eher in Richtung Hangover-Äffchen im heimischen Wohnzimmer halten

2

Was möchtest Du wissen?