Wie kann ich in latein besser werden?

7 Antworten

Es ist ja auch sehr sinnvoll, dass in der Schulaufgabe neue Texte übersetzt werden (zumindest in den Augen der Lehrer) , da ja genau die Fähigkeit, die Vokabel- und Gramatikkenntnisse auf unbekannte Texte anzuwenden, geprüft werden soll.

Mein Tipp:
Übersetze einfach so viele neue Texte wie möglich und das regelmäßig!
Übung macht den Meister und dein Hirn lernt, die Grammatikalischen Konstruktionen schneller zu erkennen. Wenn du zum beispiel ein Verb siehst, dass auf einen ACI hinweist, weißt du schon automatisch, dass das irgendwann darauffolgende Nomen, das im Akkusativ steht, das Subjekt des Nebensatzes sein muss. 
Und generell hilft auch immer Schema F: Nomen und Prädikat suchen, und dann nach und nach die Objekte zueinander in Beziehung stellen usw.

Was die Vokabeln betrifft:
Da kenne ich auch nur - lernen, lernen , lernen ;)

Alles Gute
Franzy

Vokabeln gibt es keine Neuen mehr zu Lernen, da in der 10. klasse alle Vokabeln "Grundwissen" sein. -.- Danke aber für die sehr ausführliche Antwort. Werde mich wohl an neue Texte setzten müssen.

0

Auf jeden Fall musst du die Vokabeln lernen, das ist die Grundlage. Du musst auch die Endungen der Substantive in allen Fällen und die Endungen der Verben in allen Personen und allen Zeitformen beherrschen. Dann guckst du dir jeden Satz einzeln an und versuchst sie Struktur rauszufinden (Hauptsätze, Nebensätze, AcI usw.). Dann nimmst du dir zuerst den Hauptsatz und suchst das Prädikat und übersetzt es. Dann guckst du, ob du ein Subjetzt dazu findest und übersetzt es auch. Und immer so weiter :) das ist dann wirklich übungssache, da würde ich an deiner Stelle einfach ältere Texte noch einmal übersetzen

Latein lebt von der Erkenntnis, dass man die Grammatik gut gelernt hat und seine Vokabeln sehr gut gelernt hat. Dann klappt das auch mit unbekannten Texten...

Was möchtest Du wissen?