Wie kann ich ein trauriges, kaputtes Gesicht 'glücklich' schminken?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Vielleicht schminkst du dich zu stark und unnatürlich, zu viel Concealer unter den Augen oder zu viel bzw dunkler Lidschatten auf den Augen lässt einen krank und müde aussehen. Man sagt nicht umsonst "weniger ist mehr", versuche es mal ohne Schminke oder mit ganz wenig (nur etwas Kajal und Mascara) und warte ab was deine Kollegen dann sagen... 

Man kann sich tatsächlich "müde" schminken.

Ich hab eine zeitlang, unwissentlich, irgendwie immer mit dem Eyeliner und dem Ort, an dem ich die dunkelste Farbe des Lidschattens auftrug, meine äußeren Augenwinkel "runtergezogen". Das machte meine Augen kleiner, ließ mich traurig und müde aussehen. Ich hab nie Rouge benutzt und sah deswegen immer blass aus. ich hab mit dem hellen Conceiler unter den Augen übertrieben und sah krank und irgendwie fiebrig aus (kennt man, wenn jemand Fieber hat, ist der um die Nase und die Augen total blass).

Ich wusste es nicht besser. Eine Freundin, die Makeup Artistin ist (sie hats also gelernt, mit Berufsabschluss usw), hat mir dann mal gezeigt, was bei mir vorteilhafter aussieht. Das waren Kleinigkeiten: keinen Eyeliner am Unterlid, keine "Wings", sondern nur ein kleines Bisschen am Augenwinkel und nur oben, am inneren Augenwinkel hell/weiß, am unteren Augenlid weißen Kayal direkt an der Wasserlinie, Die unteren Wimpern nur außen tuschen, ein klein wenig Rouge auf die Wangenknochen, kein heller, sondern roter Conceiler unter den Augen, darauf ganz normal Foundation. Und das wars. Ich mach kein Baking, kein Contouring oder Strobing oder was es da so gibt. Ich lass meine Augenbrauen, wie sie sind, maximal ein bisschen Augenbrauenpuder (weil ich durch eine Narbe eine "lichte" Stelle hab). Ich benutze außschleißlich (rötliche) Nude-Paletten für die Augen. das einzige, wo ich wirklich Farbe nutze, sind meine Lippen, die sind immer dunkel.

Aber das ist eben auch nur das, was bei mir hilft.

Geh doch einfach mal zur Kosmetikerin, lass dich beraten, sag direkt dazu, dass du das ohne viel Aufwand auch zu Hause alleine schminken können möchtest.

Und: weniger ist mehr. Wenn man sieht, dass du extra früher aufstehst, nur um dich volles Programm zu schminken, hinterlässt das einfach fix en Eindruck, als würdest du etwas verstecken wollen. Man sollte aber nichts verstecken, sondern das, was eh schon toll ist, betonen.

Vermutlich gehen die davon aus, dass man sich nur dicht-spachtelt, wenn es einem schlecht geht. Versuch es doch tatsächlich mal ohne Make-Up oder nur ganz dezent mit Puder. 

Passiert dir das nur, wenn du Frühschicht hast? Wenn nicht, dann hast du vielleicht einfach einen traurigen Gesichtsausdruck :-)

Mich halten Leute im ersten Augenblick oft für arrogant, einfach weil das mein "natürlicher Gesichtsausdruck" ist (ohne dass ich eine Miene verziehe).

Ansonsten Versuch es mal mit leichtem Make up, nicht zu viel konturieren falls du dies tust, eventuell ziehst du dir ggf. deinen Eyeliner falsch, sodass deine Augenwinkel eher nach unten gehen (hat oft eine Wirkung eines traurigen Blickes).

Wenn alles nichts hilft, find dich einfach damit ab dass du "traurige" Gesichtszüge hast, oder gewöhn dir an öfter mal zu lächeln - hat nur Vorteile ☺️

Vielleicht liegt das an viel Schminke. Man sieht ja ob jemand so zugekleistert ist oder nur n bisschen getönte Tagescreme benutzt.

du versteckst also dein Gesicht hinter einer Maske. Lass deine Haut mal atmen.Was die anderen Denken sollte Dir schnuppe sein

Man man. Immer diese "Du schminkst dich um dich zu verstecken"-Weisheiten.

Schon mal in den Sinn gekommen, dass es der Spaß machen kann sich zu schminken und es einfach eine Art von Kunst ist, die man sich ins Gesicht zaubert?

Ob das Ergebnis nun gut / schlecht oder wie in diesem Thread traurig aussieht, sei dahingestellt. Aber da deine Antwort wirklich keine Hilfe ist, kannst du sie dir auch gleich sparen 🤣

0
@jxdore

Reaktion kommt aber ziemlich zeitig, und weißt Du nicht das ich die Weisheit mit 2 Löffeln gefressen habe.

0

Was möchtest Du wissen?