Wie kann ich ein Tier aus der Turkei nach Deutschland bringen?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Slm alykm.Sie müssen das Tier durch einen Tierarzt untersuchen lassen um sicher zu sein, dass Sie kein Tier mitnehmen, das an einer ansteckenden Krankheit leidet. Denn dieses könnte Zuhause wiederum andere Tiere anstecken. Da alle Hunde und Katzen Würmer haben, ist eine Entwurmung zwingend durchzuführen. Natürlich muss das Tier auch geimpft werden

Jedes Tier muss zwingend gegen Tollwut geimpft sein. Die Impfung hat mindestens vier Wochen vor Einreise nach Deutschland zu erfolgen. Die Durchführung der Impfung sowie die Bestätigung, dass das betreffende Tier gesund ist, muss durch den Amtstierarzt bescheinigt sein.

Einreise Deutschland - Hund

Internationaler Impfpass mit gültiger Tollwutimpfung

Bei der Einfuhr erworbener Tiere in die Bundesrepublik ist ein Gesundheitszeugnis und und eine gültige Tollwutschutzimpfung erforderlich. Die Impfung muss mindestens 30 Tage vor Einreise erfolgt und nicht älter als 1 Jahr sein.

So nun bleiben aber die wenigsten 30 Tage im Urlaub.

Wenden Sie sich an einen Tierschutzverein im Land, der mit deutschen Tierschützern zusammen arbeitet.

Es gibt Möglichkeiten den Hund nach Deutschland mit Flugpaten auszufliegen.Bitte schön :)

Gesundheitszeugnis ist nicht erforderlich. Aber richtig ist, dass der TA sich vor dem impfen z.B. durch eine rektale Temperaturmessung und allgemeinen Tastbefund davon überzeugen muss, dass er nicht in einen Infekt hinein impft.

Mikrochip, mindestens 30 Tage alte Impfung sind vollkommen ausreichend.

0

Hallo, zunächst mal müssen die Hunde zum Tierarzt, geimpft und gechipt werden. Ohne den Impfausweis kannst Du sie nicht nach Deutschland importieren ! Dann mußt Du Dich bei der Fluggesellschaft erkundigen, wie viele Hunde Du jeweils auf ein Flugticket mitnehmen darfst. Einen kleinen Hund könntest Du quasi als " Handgepäck " mit in den Passagier-Raum nehmen, die anderen müßten in einer Kiste in den Frachtraum. Da es sich ja wohl um kleinwüchsige Hunde handelt, könnten sie vermutlich alle zusammen in einer Kiste transportiert werden, oder ? Falls das nicht zulässig ist, mußt Du Dir " Flugpaten " suchen, die die Hunde auf ihr Fluckticket mitnehmen. So würde es ablaufen, wenn ich Hunde von Spanien nach Deutschland mitnehmen wollte, von der Türkei aus sollte es ähnlich sein .

Hallo Frau Metz, als Tierschützerin, die regelmäßig Hunde aus Südeuropa-Ländern (aus den Abdeckereien) nach Deutschland (zur Vermittlung in einigen Tierheimen) holt, kann ich Ihnen sagen, dass die Hunde nur geimpft und gechippt sein müssen.

Wenn eine Mutterhündin einen Wurf Welpen hat, der noch zu jung zum chippen und impfen ist, - also unter 8 Wochen alst ist, dann genügt es, wenn die Mutterhündin einen Impfschutz und einen Chip hat. Der Impfschutz muss allerdings 4 Wochen vor Grenzübertritt erfolgt sein, das heißt, der Eintrag im Impfpass muss 4 Wochen alt sein. FALLS man an der Grenze kontrolliert wird, womit man immer mal rechnen muss, achten die Zollbeamten darauf, dass die Papiere in Ordnung sind. Sie tun ein gutes Werk, wenn Sie wenigstens einigen dieser armen Streuner ein Zuhause geben wollen, - es würde mir niemals einfallen, jemandem dafür Vorhaltungen zu machen!

Vielen Dank. Ich mache mir nur Sorgen, die Welpen kommen mir wie meinen eigenen Kinder vor. Ich hatte schon als Kind eine engere Beziehung zu Hunden als zu Menschen. Ich fühle mich für die ungeeignete Umgebung meines Hundes verantwortlich. Leider aber muss ich sie etwas fragen, mein Hund hat keine Papiere. Ich habe sie auf der Straße gefunden. Besser gesagt unter einem Auto in der Nähe meines Dorfes. Da ich schnell wieder abreisen musste war ich dazu gezwungen sie allein bei meiner Tante zu lassen die in diesem Dorf ein kleines Haus hat. Das hat sie nur ungern zugelassen. Wahrscheinlich hat sie oft versucht den Hund los zu werden, ja, dann wurde wie wie gesagt schwanger und sie wieder auf die Straße zu befördern wäre sogar für meine Tante einfach zu unmenschlich. Ich will nicht das ihre Kinder dort aufwachsen, wo sie aufgewachsen ist. Deswegen werde ich die noch zwei übrig gebliebenen Welpen samt der Mutter mit aller Kraft versuchen nach Deutschland zu bringen. Es kann sein dass meine Wohnung zu klein ist, und das Geld knapp, aber eins ist sicher: Es wird ihnen besser gehen.

Könnten sie mir sagen wie ich ihnen einen Pass machen kann? Ist das so wie bei Menschen? Gott ich schäme mich so mich nie um sie gekümmert zu haben...

0
@Sahneschnitte4

Die Hunde brauchen keinen Pass und auch keine Ausweispapiere. Sie müssen nur vor Ort in der Türkei einem Tierarzt zum impfen und chippen gebracht werden. Wie gesagt, wenn die Welpen noch unter 8 Wochen sind, muss nur die Mutter beim Grenzübertritt geimpft und gechippt sein.

Man bekommt dann vom Tierarzt so einen blauen "Europa-Impfpass" (früher gab es nur die gelben Impfbücher, heute müssen es die blauen sein, die als Symbol diesen "Europa-Sternenkranz" vorne drauf haben) und dort eingetragen sind sowohl die erfolgten Impfungen, als auch so eine Reihe von selbstklebenden Strichcode-Klebezetteln, auf denen die Chipnummer steht.

Ganz vorne auf der 1. Innenseite des Impfpasses steht eine allgemeine Beschreibung des Hundes, - z. B. Rasse (oder Mischling), Geschlecht, ungefähres (oder wenn man es weiß, auch das genaue) Geburtsdatum, und der Name des Halters.

Man kann sogar so eine Art Passfoto reinkleben, muss es aber nicht. Wenn die Hündin ungeimpfte Welpen mit sich führt, dann trägt der Tierarzt das (mit Anzahl, Geschlecht und ungefährem Wurfdatum) auch noch vorne im Pass ein, wenn sie alt genug zum impfen sind, bekommt jeder einen eigenen Chip mit Impfung.

Ich weiß nur, dass in den südlichen Ländern Impfung und Chip oft nur einen Bruchteil dessen kosten, was man bei uns dafür bezahlen muss, deshalb lohnt es sich bestimmt, die Welpen gleich in der Türkei impfen zu lassen, wenn sie schon 8 Wochen oder älter sind. Hier in D zahlt man für beides zusammen ca. 70 - 80 €, in Ungarn z.B. zahlen wir für chippen und impfen ungefähr 35 - 40 €.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg in der Durchführung, - und ich weiß nur zu gut, dass man sich von den Kleinen oft garnicht mehr trennen mag!

0

Hallo!

Genau weiß ich es leider auch nicht, ich würde aber mal beim Flughafen bzw. Zoll anfragen - ich denke Impfungen wären sehr von Vorteil, bin mir aber nicht sicher ob sie Pflicht sind. Auch denke ich dass der Gesundheitszustand eine Rolle spielt, Details kann da aber wohl am ehesten wirklich der Flughafen bzw. Zoll - wobei mir gerade beim Googeln die Seite http://www.bundestieraerztekammer.de/fachliches/tierseuchen/eu-heimtierpass/index.htm ins Auge gestochen ist - da findet sich soetwas auch sicherlich.

Viel Spaß mit den Hunden! :)

ich würde beim örtlichen Veterinäramt und zollamt nachfragen, was für papiere benötigt werden.

soweit ich weiss braucht man einen heimtierpass für den hund und er muss gechipt sein. gegen welche krankheiten er geimpft sein muss, weiss ich leide rnciht, auch nicht ob einen quarantäne nötig ist. frag am besten dort nach.

hier i deustchland musst du eine haftpflichtversicherung für den hund abschliessen und ihn bei der stadt anmelden. einmal jahr muss hundesteuer bezhalt werden.

Was möchtest Du wissen?