Wie kann ich die Kruste schnell weich bekommen?

9 Antworten

destilliertes wasser, ein dreiecktuch und eine nagelneue bandage zum fixieren.

das dreiecktuch richtig patschnass auflegen, mit der bandage fixieren (am besten eine selbsthaftende).

dürfte ausserdem abschwellend wirken.

Also ich würde an deiner Stelle damit warten, bis der TA kommt und sich die Wunde anschaut. Einfach irgendwas draufschmieren, damit irgendwas aufweicht um den Eiter rauszudrücken... Würde ich die Finger von lassen und deine Reitlehrerin ist kein TA und kann eine eventuelle Komplikation nicht beurteilen. Genausowenig wie alle anderen hier, die mit ihren Hausmittelchen sicher gut gemeinten Rat geben möchten. Nur aus der Ferne, ohne die Wunde gesehen zu haben irgendwas empfehlen finde ich nicht okay.

Es ist letzendlich auch egal, ob du nun die ein, zwei Stunden wartest, bis der TA kommt. Soviel würde eine Salbe in der kurzen Zeit auch nichts nützen.

erste hilfe kurs gibts auch für reiter und pferdebesitzer...

würde dringend empfehlen, einen zu belegen...

0

wasser, dann weicht die kruste langsam auf. schnell ist da leider nicht. bitte keine fette an die wunde!!!

Nicht verheilte Herpes Kruste abgegangen, was tun?

Mein Herpes-Schlamassel geht weiter. Ich hatte über Nacht schön dick Windsalbe auf die dicke Kruste gemacht (Multilind) und heute Morgen war natürlich das ganze aufgeweicht und ging einfach ab. Darunter ist aber noch nicht alles verheilt! Im Gegenteil - ein Punkt war noch sehr rot und noch am nässen. Ein wenig sogar noch auf, weil ich vorgestern mir die Kruste etwas mit der Serviette ausversehen abgerissen habe.

Ich habe das ganze erstmal gründlich desinfiziert und dann Propolis draufgemacht.

Ich hab jetzt große Angst, dass das ganze NOCH schlimmer wird! Nächste Woche sehe ich meinen Freund zum ersten Mal seit langem wieder und möchte eigentlich nicht so aussehen! Die Wunde ist etwa so groß wie der Kugel-Kopf einer Stecknadel, noch einen Millimeter größer sogar.

Was soll ich tun? Hilfe!

...zur Frage

Dringend! Meerschweinchen hat Wunde am Fuß.

Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen... Ich bin echt verzweifelt... Es geht um meine Meerschweinchen Dame und ich hoffe sehr dass mir jmd. helfen kann. Sie hat eine schlimme Wunde am Fuß die sehr dick und entzünden war. Wir sind natürlich gleich zum TA gegangen. Er hat gesagt es ist eine Alterserscheinung, zuerst sollten wir den Fuß in käspappel Tee baden. Da dass aber nicht wirklich Wirkung gezeigt hat haben wir jetzt zum zurück drängen der überschießenden heilgranulat bei Meerschweinchen Wasserstoff und eine leicht ätzende Salbe bekommen. Wir sollten jeden Tag immer abwechselnd honigsalbe und die ätzenden Tinkturen auftragen. Am Anfang hat das super funktioniert (wir haben oft eine antibiotische Salbe zu der honigsalbe (medizinischer Honig) gegeben. Aber irgendwann wollte keine Kruste mehr nachwachsen worauf hin wir beschlossen haben die ätzenden Dinge wegzulassen. Es ist wieder besser geworden, einmal haben wir den Verband erst nach zwei Tagen gewechselt. Das Ergebnis war fast so gut wir zu Anfang der Behandlung :D aber von vorgestern auf heute habe ich das nochmal gemacht... Hätte ich wohl besser nicht machen sollen. Es ist wieder so dick angeschwollen wie ganz am Anfang, ganz entzunden und es blutet... Ich bin wirklich verzweifelt... Sollen wir etwas anderes draufschmieren? Befanden vl? Das merkwürdige ist nur dass ihr Fell wieder wunderschön ist... Es war schon sehr stumpf während der Behandlung und es hat ausgesehen als würde sie es verlieren... Aber jetzt ist es wieder wunderschön! Sie läuft auch munter herum und isst brav... Bitte bitte helft mir.... Ich hab ka was ich tun soll, da sie schon älter ist können wir auch nicht operieren... Ich weiß nicht was ich machen soll... Bitte helft mir...

...zur Frage

Wunde durch ausdrücken (rote Stelle im Gesicht) und gelbliche Färbung um Wunde. Was tun?

Habe jetzt 1 Woche eine rote Stelle im Geoxht gehabt, welche nicht verschwunden ist. Nun habe ich versucht die Stelle auszudrücken, es kam aber nur Wasser und ein Hautfetzten von der obersten Hautschicht ging weg. Jetzt ist die Stelle um die Wunde gelblich. Habe jetzt sofort Zinksalbe draufgemacht. Was soll ich jetzt machen, dass sich kein Eiter unter der entstehenden Kruste bildet und keine unschöne Narbe entsteht?

UND ja ich weiß das ausdrücken schlecht ist und wie man es richtig macht. Habe es aber trotzdem gemacht :/

...zur Frage

Krasse Wunde am Knie?

Also ich bin letztens auf mein knie gefallen und mir dabei mein knie übel aufgeschürft. Meine fragen sind jetzt : -Soll ich die wunde offen lassen und desinfizieren oder lieber einen verband drum machen? -Soll ich die wunde eincremen? -Muss sich eine kruste bilden ? weil ich hatte eine aber die ist abgegangen die wunde ist aber noch da

...zur Frage

Nach fast 3 Wochen ist mein Ohrloch immer noch nicht verheilt... Was tun? :O

Liebe Community,

In meiner letzten Frage sagte ich ja schon, dass ich Probleme mit dem linken Ohrloch habe, und jetzt, nach fast 3 Monaten, ist es immer noch nicht verheilt und ich habe keine Ahnung, was ich tun soll!

Nachdem ich die Stecker einmal nach 6 Wochen getauscht hatte und das Linke Ohrloch anfing zu bluten, habe ich die medizinischen Stecker wieder reingetan und sie bis jetzt nicht mehr rausgeholt.

Naja, seitdem fing ich an, die Löcher jeden Tag zu desinfizieren (vorher tat ich das nicht so gründlich) und regelmäßig zu drehen, bis das Fläschchen leer war... Und die Wunde war noch nicht verheilt! Ein paar Tage lang drehte ich den Stecker, ohne es zu desinfizieren, aber ich habe es immer gründlich mit Wasser gesäubert...

Als ich dann ein neues Fläschchen bekam, benutzte ich es sofort. Am nächsten Tag bildete sich hinten eine Kruste und der Linke Ohrstecker war fast im Ohrloch verschwunden. Und nein, das Ohrläppchen war nicht angeschwollen, ich habe von Natur aus sehr dicke Ohrläppchen (Kann es vllt. auch daran liegen, dass es nicht so schnell verheilt?)

Das geht jetzt schon seit Wochen so, und jeden Tag bildet sich hinten eine rötliche Kruste. Beim drehen ist bei beiden Ohren immer kurz ein sehr leichter Widerstand und das Linke Ohrloch tut etwas weg, wenn man es dreht und nicht vorsichtig genug ist.

Darüber hinaus ist jetzt auch mein zweites Fläschchen leer (ich hab oft viel zu doll gedrückt, dass immer zu viel rauskam...) und jetzt Dreh ich wieder ohne Mittel, aber immer ganz vorsichtig.

Außerdem kitzelt eine Freundin von mir, die seehr nervig sein kann, mich immer. Ich sag jeden Mal "Hör auf!", doch das tut sie nie und es ist schon oft passiert, dass sie das Linke Ohr sehr doll gestreift hat und wenn ich dann "Aua!" Rufe, weil sie dabei ja auch an mein Ohrstecker kommt und praktisch daran zieht, sagt sie immer, dass mein Ohrloch entzündet sein muss (Sie selber hat keine Ohrlöcher) Und aufhören tut sie auch nie, obwohl ich jedes Mal, wenn das passiert, das Gefühl habe, dass sie die fast verheilte Wunde wieder von neuem aufreißt...

So, jetzt meine Fragen: Ich traue mich nicht, die Stecker rauszunehmen, sollte ich es trotzdem tun? Ist diese rötliche Kruste normal? Warum verschwindet mein linker Stecker jeden Morgen immer fast im Ohrläppchen? Und verheilt dass Ohrloch bei dicken Ohrläppchen einfach langsamer?

PS: Das Ohr ist weder rot noch angeschwollen (wie gesagt, ich hab von Natur aus dicke Ohrläppchen.), ist es trotzdem entzündet?

LG

...zur Frage

Knochenfraß am Schienbein?, muss das bein ab?

Hey ho.

Meine Mutter ist vor ein paar Monaten auf dem Weg zur Nachtschicht (Sie ist Altenpflegerin) beim Einsteigen in einen Bus geschubst worden und mit dem Schienbein auf die Kante geknallt. Ungünstigerweise hatte sie ein Kleid an und es hat sich eine größere und einigermaßen tiefe Wunde gebildet.

Anders als normale Menschen ist sie allerdings nicht direkt ins KH sondern hat die Nachtschicht gemacht... (Wunde natürlich trotzdem sofort ausgewaschen, desinfiziert & verarztet) Am Ende der Schicht ist sie dann ins KH (also gute 12 stunden später) und ihr wurde gesagt, sie würde schnell operiert werden, weil sie ja nen Keim habe. Schnell war dann gegen 9 uhr abends und anscheinend haben die sich nicht nur Zeit gelassen & viel mehr rausgeschnitten als sie müssten, sondern das auch noch unsauber und komplett komisch genäht. Einen Keim hatte sie dann angeblich auch nicht mehr.

Allerdings hat sie sich damals wohl ebenfalls den Knochen angesplittert

Als die Fäden wieder gezogen worden sind, ist es noch nicht richtig verheilt, Im Gegenteil, es hat sich teils Kruste & Nekrose gebildet. Diese hat sie mittlerweile weg, aber jetzt schmerzt das Bein seit Tagen, ist gerötet und warm und die Wunde, die sie ursprünglich hatte sieht total komisch aus.

Sie war allerdings auch seit locker nem Monat bei keinem Arzt zum Check-up, weil unsere Hausärztin ihr sagt sie könne deswegen nichts tun und sie wieder ins Krankenhaus verweist, wo meine Mutter allerdings nicht hin möchte, weil die halt so viel Mist gemacht haben.

Es sieht gelb bzw. vereitert aus und hat ein kleineres "Loch" innen drin, dessen Farbe ich nicht ganz identifizieren kann.

Mom sagt mir, dass es knochenfraß sein könnte und wir beide machen uns Sorgen darum. Sie sagt ebenfalls, dass das bein, wenn es Knochenfraß ist, abgenommen werden muss.

Nun sind da einige fragen 1. ob das am Bein überhaupt vorkommen kann? Bis jetzt habe ich keinerlei Einträge über Knochenfraß am Bein gefunden und bin nicht sicher, ob das bei Menschen so möglich ist.

  1. Gibt es ein Heilmittel oder Methode derart mit der es möglich wäre, das zu stoppen und den Knochen wieder aufzubauen, wenn es Knochenfraß ist, oder muss das bein ab?

    Die nächsten 2 Fragen sind kniffelig. Meine Mutter könnte versuchen, das Krankenhaus auf Schmerzensgeld zu verklagen, allerdings sind das Krankenhaus & das Altenheim in dem sie Arbeitet verpartnert und sie hat Angst ihren job zu verlieren (falls das Schienbein doch dran bleiben darf sie noch arbeiten gehen kann)

Könnte sie das trotzdem machen, ohne ihre Anstellung zu verlieren?

und würde sie überhaupt damit durchkommen? Sie hat Fotos von Wunde, Fäden etc, zur Dokumentation und könnte auch die Berichte Nachweisen, wo die teils auch Mist reingeschrieben haben "Grund: Prellung mit Schürfwunde" Nur könnte dem Krankenhaus dann auch wirklich die Mitschuld wegen schlampiger Arbeit etc. gegeben werden?

Es wäre nett, wenn wir da jemand helfen könnte, Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?