Wie kann bei Kernfusion und Kernspaltung Energie entstehen, und welche der beiden Methoden erzeugt mehr?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich drehe es mal um:
1. Was erzeugt mehr? -> Kernfusion, da es theoretisch unendlich groß sein KANN (siehe zB die Sonne)
2. Wie entsteht Energie? -> Einfach gesagt: Atome werden gespalten und bei diesem Vorgang wird die Energie frei, die die Atome vorher zusammengehalten hat.
MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieMilly
28.09.2016, 16:53

Von unendlicher Energie kann keine Rede sein, auch bei der Sonne nicht.

0
Kommentar von PaddyOfficialLP
29.09.2016, 06:57

Ich habe auch nicht von unendlicher Energie gesprochen. Ich habe von den Ausmaßen einer Kernfusion gesprochen. Die Sonne könnte unendlich viel größer sein und es könnte immer noch eine Kernfusion stattfinden. Die dabei freigesetzte energiemenge ist freilich begrenzt, aber wie gesagt, davon habe ich nicht gesprochen.

0

Wie entsteht bei Kernspaltung Energie?

Vereinfacht gesagt besitzt das Ausgangselement weniger Energie als vor der Spaltung. Diese Energiedifferenz wird als Energie und Strahlung frei.

Bei einer Kernfusion wird wesentlich mehr Energie frei als bei der Spaltung, allerdings braucht die Kernfusion eine unglaubliche Menge an Aktivierungsenergie, die hinzugeführt werden muss damit die Fusion beginnt.

Fusionsbomben sind ja auch zerstörerischer als Spaltungsbomben. Allerdings braucht die Fusionsbombe die Energie, welche bei der Kernspaltung frei wird, als Aktivierungsenergie, um zu zünden.

Deswegen ist in jeder Fusionsbombe eine Atombombe quasi als "Zünder" enthalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Energie kann nicht einfach so entstehen. Die ist bereits in den teilchen enthalten.
Vergleichbar mit feuer, die chemische reaktion des verbrennens gibt auch wärme ab und diese wärmeenergie ist bereits im brenngut enthalten.
Ähnlich ist es bei der Kernspaltung und Kernfusion.

Bei ersterem werden die Kerne mit neutronen (soweit ich weiss, kann auch auch ein anderes teilchen sein) beschossen welches die kerne entsprechend aufspaltet und strahlung (wärme und andere arten) abgibt. (sehr einfach erklärt)
Bei der fusion werden 2 kerne unter sehr sehr hohem druck und der entsprechenden hitze zu einem verbunden. z.b. 2 Wasserstoff kerne zu 1 helium kern wie es in sonnen passiert. Dieser vorgang gibt auch sehr viel strahlung ab. (welche dann genutzt wird um strom zu erzeugen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Justin17407
28.09.2016, 16:13

aber wie wird diese strahlung umgewandelt?

0

Das Weltall ist ja keine Konstante,sondern es laufen dort physikalische Vorgänge ab.

Alle Elemente sind ja im Weltall entstanden,Gold ,Silber ,Eisen,Uran usw.

Ab einer bestimmten Kerngröße sind diese instabil und zerfallen.

Die Kerne sind vorher mit unvorstellbarer Gewalt geformt worden und dies natürlich mit Energieaufwand,die dann bei der Spaltung wieder frei wird.

Das ist so wie mit einen Schnellkochtopf. dieser enthält Wasser und man führt diesen System Wärmeenergie zu.

Irgendwann explodiert der Topf,wenn er den Druck nicht mehr aushält.Die vorher zugeführte Energie wird dann wieder frei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der größte Vorteil der Kernfusionstechnik ist, dass sie - anders als Kernspaltung - keinen radioaktiven Abfall erzeugt.

Lies auch die Seite http://greiterweb.de/zfo/Kernfusionstechnik.htm .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Justin17407
28.09.2016, 17:41

Das stimmt nicht, auch bei Kernfusion wird radioaktiver Müll produziert, jedoch weniger und welcher mit einer erheblich geringeren Zerfallszeit

0

Was möchtest Du wissen?