Wie Kabel vermeiden beim Bohren in Betondecke?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, wenn es eine normale Stahlbetondecke ist hast du durchweg eine etwa 5 cm diche Betonschicht bevor überhaupt Kabel kommen können.

Die 5 cm Betondecke wird ja im Werk gegossen und dann auf die Baustelle gebracht. Auf der Baust. werden dann die Kabelleerrohre verlegt und dannach wird der restliche Beton augefüllt (je nach Statik bis 20 cm).

Das was aber in den 5 cm verstärkt kommt ist Baustahl und je nach Statik recht viel davon und der müßte aber von deinem Metalldedektor angezeigt werden.

Viel Glück beim Bohren ich hoffe du hast ein Bohrhammer, mit einer Schlagbohrmaschine ist es ein plagerei.

Es gibt die Möglichkeit, daß die Kabel auf dem Boden liegen, von dem der über dir wohnt.

Und da du seine Pantoffeln nicht andübeln willst, sollte das schon gehen ;-)

Ich weiß nicht wie das bei euch Installiert wurde.....

Solche Leitungssucher sind relativ genau. Die schlagen auch aus wenn kein Kabel da ist. Das liegt an der Messmethode. Ein Aquarium oder Beton führt meiner Erfahrung nach dazu, daß das ding ausschlägt obwohl da nichts ist.

Wenn das nichts anzeigt, solltest du proplemlos dübeln können.

No Risk = No Fun ;-)

Beton ist so fest, dass man mit 3mm- Dübeln hohe Haltbarkeit erzielt. Mit 3mm-Bohrern kann man kein in Röhren verlegtes Kabel durchtrennen, weil es ausweicht. Also keine Sorge !

Was möchtest Du wissen?