Wie hört sich ein Phasendreher bei Lautsprecherboxen an?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, verpolt angeschlossen bedeutet nichts weiter, als daß bei einem Lautsprecher die elektrischen Pole vertauscht worden sind. Das elektrische Signal kommt also mit einer Phasendrehung von 180° an. Die Folge ist ein baßarmer, diffuser Klang, man kann einzelne Stimmen im Gesamtklang nicht mehr orten. Einfach mal ausprobieren: an einer Box das Lautsprecherkabel umpolen und den Unterschied anhören (Achtung, keinen Kurzschluß verursachen).

einfach hinten am verstärker schauen. die kabel haben meistens eine ader markiert (roter streifen o.ä.) dann an der box schauen, ob rot im versärker auch bei rot in der box ankommt...

Wie es sich äußert, haben meine Vorredner ja genügend erklärt. Wichtiger ist es jedoch, die Boxen wieder richtig anzuschließen. Am einfachsten geht das mit einer 1,5 Volt Batterie, evtl. auch etwas mehr. Bei richtig gepoltem Anschluss sollte sich die Membran des Tieftöners nach außen bewegen. Beide Boxen prüfen und richtig am Verstärker anschließen, dann passt es wieder. Eine andere Alternative wäre die Monoschaltung am Verstärker oder Tuner. Auf Mono sollte der Klang mittig zwischen den beiden Boxen herauskommen. Viel Erfolg, so schwer ist es ja nicht.

Was möchtest Du wissen?