Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit einen Mörder in der Stadt zu haben?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Mordrate pro 100.000 Einwohnern in Deutschland beträgt ungefähr 0,8 pro Jahr.

Die Wahrscheinlichkeit ist also relativ hoch, dass in den vergangenen Jahren auch in deiner Stadt jemand ermordet wurde und es damit einen Mörder gibt.

Die Chance, dass der noch rumläuft, ist allerdings sehr gering. Die Aufklärungsrate bei Morden liegt in Deutschland bei weit über 90%.

https://de.wikipedia.org/wiki/Aufkl%C3%A4rungsquote

Einer kommt auf 100.000 EW.Allerdings ist Totschlag,also ohne nachweisbares Mordtatbestandsmerkmal mit eingerechnet.Also,0,4.Allerdings ist dies die Bundesstatistik.Auf Landesebene oder nur Großstädte ist das Ergebnis leicht verschoben.Fühl Dich mal sicher.Die meisten Mörder leben sehr unauffällig und töten nicht wiederholt.Rein statistisch...^^ LG

Auch wenn deine Zahlen stimmen, dann  ist deine Schlußfolgerung falsch. Die 0,4 sind dann ja wohl jährlich. Das mußt Du mit der Jahreszahl der lebenden Mörder multiplizieren, abzüglich derer, die gerade einsitzen.

1

Sehr hoch. Die Statischen Zahlen von Miramar1234 berücksichtigen nicht die Dunkelziffer der nicht erkannten nicht natürlichen Todesfälle.

Das ist ganz leicht zu rechnen: Finde raus, wievile Morde gibt es jährlich in D.

Wie lange lebt ein Mensch in D durchschnittlich?

Wie alt ist ein Mörder im Duchschnitt ?

Du bildest die Differenz zwischen durchschnittlichem Lebensalter und dem durchschnittlichen Alter bei der Tat. Das multiplizierts Du mit der Anzahl der Morde pro Jahr. Das dividierst Du durch die Anzahl der Einwohner in D.

Das multiplizierst Du mit der Anzahl der Einwohner in Deiner Stadt.

Fertig!

Die obige Rechnung zählt Mehrfachmörder auch mehrfach und berücksichtigt den möglichen Unterschied zwische Stadt (Groß- Kleinstadt) und Land nicht.

Aber das ist ja egal, Du hast dann eine Zahl, vor der Du Dich fürchten kannst.

Ach ja: eines habe ich vergessen: Wie viele Morde wurden aufgeklärt und die Mörder in Haft genommen. Und wie viel sind nach x Jahren wieder frei gekommen ?

Es wird also doch noch ein wenig komplizierter.

0

es lebt einer in deiner stadt aber sei nicht so paranoid. in deinem leben bist du ungeähr 5 mördern begegenet und hast mit denen gesprochen

Jetzt werd ich erst recht nicht mehr das haus verlassen

1
@piercethejenny

Bitte,Du hast ein Problem und solltest das nicht zum Anlaß nehmen,es mit Pseydobegründungen zu rechtfertigen und zu manifestieren.Du solltest unbedingt fachpädagogische bzw.nervenheilkundliche Hilfe zu Rate ziehen.

1
@piercethejenny

Daran tust Du recht. Denn jeder Mörder läuft ja durch die Stadt und bringt alle um, die ihm über den Weg laufen.

Übrigens; die meusten Morde passieren im famili#ren Umfeld. Also schließ deine Tür ab und laß weder die Mama noch den Papa rein und geh erst raus, wenn sie das Haus verlassen haben.

2

man sagt das man auf der Straße im Leben (allgemein) ca 8 Mörder 'trifft' ... Wie sehr das stimmt weiß ich leider nicht, habe ich mal irgendwo gelesen.

Von 40.000 würde ich mal sagen 0, außer du wirst mal selber zeuge, dann kannst du schon mal zur 1 rüber gehen!!!!!! PEACE

Also um genau zu sein könnte jeder auf die nächste Sekunde einer werden. Man sieht es ihnen nicht an. Wenn du eine Phobie/Angst davor hast vielleicht solltest du auf's Land ziehen oder in eine etwas kleiner Stadt

Was möchtest Du wissen?