Wie hoch ist das risiko ein behindertes Kind zu bekommen?

10 Antworten

Da keiner von uns weiß, was deine Oma hat, können wir dir das unmöglich sagen. Es könnten genetische Ursachen vorliegen, Probleme während der Schwangerschaft und viele Sachen mehr.

Du hast immer das Risiko, ein behindertes Kind zu bekommen, selbst wenn deine und seine Familie seit dem 12. Jahrhundert nachweislich nur gesunde Kinder hervorgebracht hat...

Geh am besten Mal zum Arzt und sprich mit dem. Für einige genetische Probleme gibt es Test (nicht für alle) und gegen Probleme während der Schwangerschaft kann man heute mehr tun als in den 60/70er Jahren. Was du jetzt schon tun kannst, ist mal alle Impfungen nachzugucken, zB Röteln solltest du geimpft sein, dann kann dein Ungeborenes zumindest daran nicht erkranken :)

Naja, es wäre theoretisch möglich, dass die Wahrscheinlichkeit aufgrund der Erbsache etwas höher ist. Vielleicht aber auch nicht. Wir wissen ja nicht, warum das bei deiner Oma und Tante und so war.

Fehlverhalten in der Schwangerschaft (z.B. Alkohol) kann zum Beispiel auch zu Behinderungen führen.

Und auch völlig unbelastete Familien können ein Kind mit Behinderung bekommen. Die Wahrscheinlichkeit ist aber insgesamt sehr gering... Ca. 97% aller Babys kommen gesund zur Welt!

Dein Risiko kann zwischen 0 und 100 % liegen.

Die Gene sind nicht immer berechenbar. Zudem vererben sich manche Behinderungen Generationen überspringen.
Auch kommt es darauf an, wie es mit Behinderungen in der Familie deines Partners aussieht bzw. aussah.

Was möchtest Du wissen?