Wie hatt die Sphinx wirklich ihre Nase verloren?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In der Spätantike oder im Mittelalter hat jemand die Nase abgeschlagen.

Mark Lehner, Das erste Weltwunder : die Geheimnisse der ägyptischen Pyramiden. Aus dem Englischen von Hermann Kusterer. Düsseldorf ; München : Econ, 1997, S. 41:

„Jemand muß in die Nase lange Keile oder Meißel getrieben haben, einmal von oben in die Nasenwurzel, einmal von unten zwischen die Nasenlöcher. Dann wurde die Nase nach rechts (Süden) weggehebelt.“

„Der Gelehrte Abd al.Latif (12. Jahrhundert) schwärmte auch vom – schon unter seinem heutigen arabischen Namen Abu Hol („Vater des Schreckens“) bekannten – Sphinx. Er beschreibt sein schönes Gesicht „von rötlicher Tönung und rotem Lack so leuchtend wie frisch gemalt“. Da er die Nase ausdrücklich erwähnt, darf man annehmen, daß sie – trotz einiger Hinweise, sie könne schon im 10. Jahrhundert gefehlt haben – damals noch intakt war. Mit Sicherheit hat sie jemand vor dem frühen 15. Jahrhundert abgeschlagen, denn danach schrieb al-Maqrisi, ein weiterer arabischer Historiker, über ihr Fehlen. Auf jeden Fall war sie schon längst weg, als Napoleon, dem man ihr Verschwinden oft anlastet, 1797 Gize besuchte.“

Christiane Zivie-Coche, Sphinx : das Rätsel des Kolosses von Gisa. Aus dem Französischen von Birgit Lamerz-Beckschäfer. Darmstadt : Primus, 2004, S. 28/9:

„Beschäftigen wir uns einen Augenblick mit einer Anekdote, die zu der im Umkreis des Sphinx enstandenen Folklore gehört und sich hartnäckig bis heute hält. Im Gegensatz zum Löwenkörper ist das Menschengesicht gut erhalten, allerdings fehlt die Nase. In Reiseführern steht, diese Verstümmelung sei auf Napoleons Soldaten zurückzuführen, die offenbar aus Missbilligung des Feldzugs den Sphinx mit Kanonen beschossen. Heute sieht man darin eher die Rache der Mamelucken, die im 14. Jahrhundert über Ägypten herrschten. Ab dem 10. Jahrhundert deuten arabische Autoren jedoch schon an, Bilderstürmer hätten die Nase abgeschlagen. Mark Lehner hat inzwischen mit einer umfassenden archäologischen Untersuchung Anzeichen für eine Zerstörung durch Werkzeuge in einer unbekannten Epoche gefunden, die jedoch zwischen dem 3. und 10. Jahrhundert liegen muss.“

Da ich mal in Ägypten war und das schon mehr mals... hat mir mal ein Fremdenführer erklärt das Touristen, auf der Nase standen um Fotos zu machen. Wie sie da hoch gekommen sind weiß ich selbst nicht. Mein Lehrer dagegen sagte das es vom Wind sei das ich aber nicht glauben kann... Und das mit Asterix une Obelix, schlagt euch das aus dem Kopf... alles Geschichten... Ich bleibe bei meiner Theorie. ..

vielen dank für alle eure antworten...ich finde es irgendwie sehr mysteriös, dass keiner wirklich genau weiß wie es war.aber danke.zumindest kenne ich alle guten oder weniger guten theorien..:D

Was möchtest Du wissen?