Wie hat euer Freund/Partner auf gewünschte Schwangerschaft reagiert?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also ich kann dir mal schreiben wie ich mich gefühlt habe als mann. ich hab mich gefreut wie schneekönig und so aber auch nicht vergessen das da ne gewaltige aufgabe auf einen zukommt. kinder kann man nicht abstellen und den regler mal runterschieben so das man sie nicht mehr hört oder sieht. das ist ein 24 stunden job und das 365 tage im jahr. darüber sollte man sich im klaren sein. es ist nicht damit getan das man sich nur die gedanek bei einem kind macht auf der seite wo es mit ihm spaß macht. schon der anfang mit einem kind kann sehr schwer sein. du weißt nie was kommt da raus. was wird damit werden und wie wirst du damit fertig wenn es dir mal nicht so gut geht. ich will dir hier nicht die freude trüben auf dein kind. gott bewahre, aber denke auch mal daran. dem kind ist nicht damit geholfen wenn man ihm was zu essen gibt, ihm zu trinken gibt und es anzieht und wäscht. und wenn es dann schon möglichst früh in den kinderhort oder kindergarten abschiebt wie es die meiset menschen machen sondern man sollte sich nach der geburt wirklich alle zeit der welt nehmen um diesem kind was beizubringen, mit ihm spaß haben und ihm helfen großzuwerden. auf dem weg ins erwachsenwerden ist vieles wofür ein kind vorher bereitgemacht werden muß, damit es diese probleme bewältigen kann. das schafft kein kindergarten der welt. das kriegen eltern nur hin die eine vernünftige beziehung zu ihrem kind haben. also ich wünsche dir das du es schaffst ne liebevolle gute mutter zu werden und das dein freund sich auch wenn erst nach einigen überlegungen noch freuen wird auf das kind. aber sein auch für das kind da wenn es schwer wird. da gibt es so einiges wo du mal hin und wieder deine gedanken machen kannst bis es in das alter kommt wo das aktuell sein könnte zum beispiel drogen, alkohol, aggressivität. das sind dinge mit denen du dich auch auseinandersetzten musst sonst wirst du schnell an deine grenzen kommen und dann wird aus dem was du wahrscheinlich jetzt duch die berühmte rosa brille siehst auf einmal ganz schwarz. aber es ist schön kinder zu haben und zu sehen wie sie sich entwickeln und immer mehr selbstständig werden. wie sie groß werden und wie sie mit ihrem ersten freund oder freundin nach hause kommen. ich habe drei kinder und glaub mir, ich weiß wovon ich hier rede. also wünsche ich dir das du die energie hast das alles gut hinzubekommen denn es ist was wunderschönes.

der text ist so schön geschrieben und hat mir sehr gefallen.

0
@Mirimari

danke aber das ist auch meine überzeugung und kommt tief aus meiner seele.

0

Das verhaltene Reagieren der meisten Männer auf die Nachricht, daß sie Vater werden liegt einfach darin begründet, daß heute das eigene Ego vorgeht. Man will keine Einschnitte hinnehmen und schon gar nicht auf irgendetwas verzichten. Dann sind die Männer heutzutage derart daran gewöhnt immer "Zugriff" auf die Frauen zu haben, daß sie sich darüber Gedanken machen, was denn nun ist, wenn die Frau natürlicher- und logischerweise während einer Schwangerschaft und danach keine große Lust mehr auf Gymnastikübungen im Bett hat.

Ich wurde sofort "in Watte gepackt". Mein Mann war überwältigt und hat sich sofort angefangen wie verrückt zu freuen.

Unterschiedlich von Kind zu Kind. Aber bei 1-3 dann nach einem Moment der Überraschung und kurzer Fassungslosigkeit total happy. Hatte manchmal das Gefühl, daß Männer im Grunde genommen kleine Jungs sind und noch an den Klapperstorch glauben. Naja, für die ist die reale Schwangerschaft ja doch etwas entfernter als für uns Frauen. Auch wenn sie ein Kind wünschen, es ist nicht so verinnerlicht wie bei uns.

Die Reaktion ist schon ok. Es ist eine große Veränderung, die auf euch zukommt. Es gehört zu den wenigen Dingen im Leben, die man nicht später ändern kann, es wird euch auf jeden Fall verändern. Man trägt Verantwortung für ein anderes Leben. Das alles ist sehr viel und auch wenn man das alles vorher im Prinzip wusste, es ist doch etwas anderes, wenn es jetzt Realität wird.

Meinem Mann ging auch der "A rsch auf Grundeis" hat er mit später erzählt. Ich habe das in meinem Glückstaumel allerdings nicht so bemerkt.

Ich glaube, die Reaktionen können einfach sehr unterschiedlich sein. Das heißt nicht, dass er das Kind gar nicht will oder so. Er muss es eben erst verdauen.

ich habe nur gemerkt, dass er heute früh an mich gekuschelt aufgewacht ist, was sonst nie vorkommt. ich bin ja seine starke frau hihi, der hat vielleicht wirklich Schiss, wie du so schön schreibst.

0

Was möchtest Du wissen?