Wie gurte ich auf dem Pferd richtig nach?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn es ein kurtzgurt ist, legst du dein bein etwas nach hinten um auch an den Gurt dran zu kommen. Dann nimmst du beide Zügel in eine Hand(stramm) und mit der anderen Hand nimmt du erstmal den hinteren Strümpfen vom Gurt und ziehst ihn "nach oben" und mit deinem Zeigefinger machst du dann das "silberne ding"😂 in das Loch.

Wenn es kein kurtz Gurt ist machst du dein bein nach vorne, Legat es über das Sattel Blatt und gehst dann genau so vor.😉

Beachte dabei das du dein Rechtes bein (auf der anderen Seite das) nich nach hinten verschiebt wenn du dich zum nachgurten nach vorne lehnst um runter zu kommen. Das passiert nämlich sehr oft und das Pferd denk du willst los gehen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

Mit den neumodischen Kurzgurten, nahezu unmöglich.

Mit meinen Langgurten absolut kein Problem. Zügel in eine Hand, Knie über die Pausche legen und mit der freien Hand an den Gurtstrippen nach oben ziehen - mit dem Zeigefinger den Dorn in das nächste Loch drücken.

Aristella 24.03.2016, 14:27

Genau wie die Friesin sagt - die überstehende Strippe mit dem Zeigefinger ganz nah an der Schnalle anfassen, wenn du dann hochziehst brauchst du nur den Zeigefinger auszustrecken und der Dorn bleibt schön mittig auf Spur und rutscht von allein ins nächste Loch.

2

Ich führe auch gerne das Pferd vor dem Aufsteigen ausgiebig. Da kann ich schon 2 x nachgurten, daher es erübrigt sich dann von oben.

Sonst eben helfen lassen, mit der Übung wird es leichter. Muss ja auch von der Kraft und Motorik erst mal trainiert werden. Geübte Reiter vergessen leicht, dass dies mal ein Problem war. Aber sicher hilft dir trotzdem immer jemand, wenn du darum bittest.

Du musst die Zügel ja nicht mit der Hand festhalten. Bring deinem Pferd bei, stehen zu bleiben. Dann kannst du die Zügel auch über den Sattel legen oder den Arm durch die Schlaufe stecken, damit sie nicht runterfallen. Oder dein Pferd lässt einfach den Kopf oben. 

Du kannst dir auch einen Gurt kaufen, der eine Feder am Dorn hat, sodass du im Prinzip nur den Gurt anziehen musst, die Feder drückt den Dorn automatisch ins nächste Loch. 

Urlewas 24.03.2016, 16:06

Wer solche Fragen hat, hat wahrscheinlich noch kein eigenes Pferd. Und ob die Pferde, auf die sie zu sitzen kommt alle so brav stehen bleiben....?

Wäre schon gut, es auch mit einer Hand zu lernen.

1

Ich führe mein Stüti einfach ein paar Runden auf dem Platz und gurte nach und nach nach :D Sie hat aus ihrer Schulpferdezeit noch einen leichten Gutzwang und spannt sich beim satteln stark an. Dann bekommt man den Gurt nur geradeso zu wenn man ihn auf beiden Seiten ins 1. Loch macht. Nach dem Führen kann ich ihn häppchenweise auf jeder Seite 3 Löcher nachgurten. Danach muss ich nicht mehr nachgurten. Ich ziehe meinen Gürtel ja auch nicht andauernd etwas enger... 

Ansonsten ist das gar nicht so schwer. Anhalten, Zügel in die rechte Hand nehmen (locker aber so kurz dass man sie schnell annehmen kann), das linke Bein mit Bügel über die Pausche legen und mit der freien linken Hand das Sattelblatt hochbiegen. Dann die Gurtstrupfe möglichst nah an der Schnalle fassen und hochziehen. Den Zeigefinger dabei auf den Dorn legen und die Locher "abfühlen" bis der Gurt fest ist und die Gurtstrippe auf den Dorn gleiten lassen. Eine Freundin von mir macht das immer im Schritt, ist mir persönlich zu nervig. Ich machs im Halten. 

Frag doch mal deinen RL ob er dir hilft, der kann dir sicher Tipps geben. Ansonsten einfach üben, üben, üben ;) 

wenn du dein pferd auf dem platz vorm reiten ausgiebig herumführst erübrigt sich das lästige nachgurten.  wenn du länger mit dem pferd arbeitest dann kanns sein dass du nach ein paar galopprunden mal wieder musst aber das eine mal absteigen ist ja auch keine kunst.

generell ist es gerade bei lauffreudigen pferdchen nicht einfach nachzugurten ohne abzusteigen. vorallem wenn du den gurt aufgemacht hast und das pferd dann erschrickt oder davonrennt dann viel spass mit dem sattel und dir am boden 😁. 

ich krieg das mit einer Hand nicht wirklich hin hat jemand gute Tipps ?

Übung macht den Meister!

Ansonsten lass Dir dabei helfen!

Hey du,

alsoich finde da hielft nur üben üben üben

Und lass dir doch von deinem Reitlehrer ein paar tipps geben da es schon ein paar Tricks gibt!

Was möchtest Du wissen?