Wie groß ist die Zerfallsrate nach einer gewissen Zeit?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Ausgangsmenge Zo ist nach einer Halbwertzeit z halbiert:
Z = Zo / 2^(t/z)

Für Jod: Zo = 400  und  z = 8d
t = 8d:  Z = 400 / 2^(8d/8d) = 400 / 2^1 = 200 
t = 80d: Z = 400 / 2^(80d/8d) = 400 / 2^10 = 400/1024 = 2048 = 0.4
d.h. nach 80Tagen zerfällt in 2,5 Tagen ein Jodatom 

Für Cäsium: Zo = 200  und  z = 30a = 30 * 365 d = 10950d
t = 8d:  Z = 200 / 2^(8d/10950d) = 200 / 2^0,00073 = 199,9
t = 80d: Z = 400 / 2^(80d/10950d) = 400 / 2^0,0073 = 199
d.h. nach 80Tagen zerfallen noch fast so viele Cäsiumatome wie am ersten Tag

Hallo MisterDaffyd,

wie man a) löst, ist bereits gut beantwortet. Bei b) heißt es aber aufpassen: Wenn hier wirklich nach der Zerfallsrate gefragt wird, ist die Antwort nämlich einfach: Die Zerfallsrate bleibt immer gleich!

Gruß Friedemann

8 Tage= x:2
80 Tage+ x:2^10

Dankesehr. Und was ist in dem Fall x?

0

Was möchtest Du wissen?