Wie findet ihr russischen Akzent, ist es schrecklich oder nicht so schlimm (wenn man dabei deutsch spricht)?

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Wie alle andere Akzente 29%
Finde es toll 29%
Nicht so schön 24%
*Mir ist es absolut egal 18%

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
*Mir ist es absolut egal

Der Akzent alleine ist für mich wertneutral. Wichtig ist, ob der Mensch nett ist und was er sagt, nicht wie es klingt.

Nicht so schön

Das Problem dabei ist, dass ich die Leute dann oft nicht verstehe wenn sie extrem harte Aussprache haben. Das gerollte R. Zum Beispiel.

Ich hatte mal eine Frau am Telefon, die hab ich kaum verstanden deshalb. Musste ständig nachfragen.

Deshalb ist stören oder nicht mögen der falsche Ausdruck. Man muss es verstehen können.

Und Russen finde ich wesentlich schwerer zu verstehen als Italiener oder Spanier mit Akzent.

Finde es toll

aber nur sehr manchmal. Zum Beispiel den Synchronsprecher (Christian Brückner) für den Grafen Dracula (Gary Oldman) in Copolas "Bram Stokers Dracula" mit seinem faszinierenden slawischen Akzent samt vibrierend guter Stimme.

Orr, süß:)

1
Finde es toll

Warum verstellen ? ich finde das ganz intressant.. Wenn wir alle z.b. englisch sprechen wird es noch intressanter, da hört mann immer den "Deutschen" den "Franzosen" und den "Spanier" raus.. aber ist halt so.. Bleib wie du bist.

Entschuldige, dass ich mich den albernen, absolut nicht aussagekräftigen scheinwissenschaftlichen Zielgruppen"untersuchungen" hier entziehe.

Trotzdem meine Meinung:

Eine Dialektfärbung ist genau so charmant oder uncharmant, wie die Person, die sie hat.

Wenn ein Mädchen überragend schön ist, würde ich (zur Not) sogar sächsisch ertragen.

Was möchtest Du wissen?