Wie findet ihr die griechische Sprache?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habs früher mal quasi nebenbei gelernt. Mein Vater hatte überall in der Wohnung Zettel mit griechischen Vokabeln verklebt, sodaß man gar nicht anders konnte als die ständig zu lesen. War sozusagen seine Urlaubsvorbereitung, nachdem er früher schon sehr gut griechisch konnte.

Obwohl ich dann auch später noch sehr oft in Griechenland war, habe ich leider den größten Teil wieder vergessen. Nach 2 Flaschen Retzina fällt mir dann viel wieder ein.

Ich liebe Griechenland und also auch die Sprache.

2 Flaschen ... für die Sprache ... und was fällt dir bei der dritten und vierten dann alles wieder ein?

;-)))

0
@Entdeckung

Vermute mal, dann wird er lyrisch oder fängt an, sehr gekonnt den Sirtaki zu tanzen. Zumindestens bei meinem Onkel war es immer so. Obwohl, die Flaschen habe ich nicht gezählt, wann was losging :-))

0
@Merzherian

Eisbären, die Sirtaki tanzen ... und das nach Möglichkeit im Lande der Hellenen? Das wäre fürwahr eine Touristenattraktion und wenn man entsprechend die Werbetrommel rührte, dann wäre das ein Weg, der herausführen KÖNNTE aus der Finanzmisere ...;-)

0
@erweh

Gemein, ich habe keine Übersetzerflaschen im Haus und darf jetzt rätseln, was diese Botschaft zu bedeuten hat. Grübel und schmoll.

0

Ich finde die Sprache sehr schön, auch wenn sie, wie schon beschrieben, extrem schwer zu lernen ist - vor allem die Grammatik, aber auch die Schrift. Die finde ich ganz besonders schön, aber die vielen i -s, e -s und o -s, - da kann man sich schon ordentlich mit rumplagen `.)!

Unwichtig ist die griechische Sprache ganz sicher nicht, denn man kann viele Fremdwörter und medizinische Fachausdrücke besser begreifen wenn man griechisch kann, sich in Griechenland auch mit den älteren Leuten besser verständigen.und es gibt auch sehr interessante Liedtexte Deshalb gebe ich nicht auf sie zu lernen :D!

Die griechische Sprache finde ich gut, vorallem da ich mit jungen Menschen schon vier mal auf Kreta war um dort mit kretischen Jugendlichen gemeinsam ein Camp für jeweils 3 Wochen aufzubauen, zu renovieren und zu erweitern, gemeinsam gekocht, gewohnt und gefeiert. Wenn man nur unter Griechen bzw. Kretern ist, kommt man schneller in die Sprache rein, als wenn man nur als Tourist dort seine Urlaub verlebt.

Was möchtest Du wissen?