Wie finde ich eine ganzrationale Funktion deren Graph mit dem gegebenen graphan übereinstimmt?

Aufgabe 32 - (Schule, Mathe, Mathematik)

4 Antworten

a) y=f(x)=a3*x³+a2*x²+a1*x+ao mit x=0 ergibt ao=0 bleibt

f(x)=a3*x³+a2*x²+a1*x abgeleitet

f´(x)=0=3*a3*x²+2*a2*x+a1

1. a3*2³+a2*2²+a1*2=8 aus den Maximum x=2 y=8

2. 3*a3*2²+2*a2*2+1*a1=0 aus den Maximum x=2 f´(2)=0

3. 3*a3*6²+2*a2*6+1*a1=0 aus den Minimum x=6 f´(6)=0

wir haben nun ein "lineares Gleichungssystem" (LGS) mit den 3 Unbekannten a3,a2 und a1 und 3 Gleichungen,also lösbar.

dies schreiben wir nun um,wie es im Mathe-Formelbuch steht

1.8*a3+4*a2+2*a1=8 aus f(2)=8

2.12*a3+4*a2+1*a1=0 aus f´(x)=0

3. 108*a3+12*a2+1*a1=0  aus f´(x)=0

Lösung mit meinen Graphikrechner (GTR,Casio) a3=0,25 ,a2=-3 a1=9

gesuchte Funktion somit y=f(x)=0,25*x³-3*x²+9*x

b) Hier braucht man Spezialwissen

y=f(x)=a4*x⁴-a2*x² Dieser Graph sieht aus wie ein "W" im Bild ist dieser noch um 1 Einheirt noch oben verschoben.

also f(x)=a4*x⁴+a2*x²+ao mit x=0 ist ao=1

abgeleitet f´(x)=4*a4*x³+a2*2*x

1. a4*2⁴+a2*2²=-4 aus Minimum x=2 und f(2)

2. 4*a4*2³+2*a2*2=0 aus Minimum bei x=2

wir haben hier ein LGS mit 2 Unbekannte a4 u, a2

1.16*a4+4*a1=-4

2. 32*a4+4*a2=0

Lösung mit meinen GTR a4=0,25 und a2=-2

gesuchte Funktion somit f(x)=0,25*x⁴-2*x²+1

C) Hier sehen wir einen "Wendepunkt" und nur eine Nullstelle

Das hat nut die Funktion y=f(x)=a*x³ außerdem ist der Graph um ao=-1 nach unten verschoben.

also f(x)=a*x³-1 nun ist der Graph auch noch um 1 nach rechts verschoben

ergibt f(x)=a*(x-1)^3-1 nun haben wir noch eine Nullstelle bei x=-1

ergibt f(x)=0=a*(-1-1)³-1 ergibt 0=a*(-2)³-1 ergibt a=1/(-8)=-0,125

gesuchte Funktion somit y=f(x)=-0,125*(x-1)^3-1

den Rest schaffst du selber (x-1)^3 ausmultiplizieren

Ich mache dir mal für 32a) einen konkreten Vorschlag.
Der Verlauf der Kurve ist kubisch (also mit x³). Das sieht man.
Es geht von links unten nach rechts oben, also ist das erste Glied positiv.
Ich sehe eine Nullstelle bei x = 2 und eine doppelte bei x = 6

Daraus ergibt sich in der Darstellung mit Linearfaktoren
f(x) = a * (x - 0) (x - 6)²
f(x) = a x (x - 6)²   
f(x) = a x (x² - 12 x + 36)
f(x) = ax³ - 12ax² + 36ax

Bei x = 2 hat sie f(x) = 8.          Das ist der y-Wert.
a * 2³ - 12a * 2² + 36a * 2 = 8
8a     -  48a       + 72a      = 8
                     32 a           = 8
                          a           = 1/4

Damit ist    f(x) = 1/4 x³ - 3x² + 9x

Wenn du die bekannten Punkte (0; 2; 6) hier einsetzt, ergeben sich die ebenfalls bekannten y-Werte (0; 8; 0).
Die abgeleitete Kurve hat Extremstellen bei x = 2 und x = 6.
Das reicht dann zur Identifizierung.

Stelle die allgemeine Funktion für a) dritten Grades b) 4.Grades achsensymmetrisch und c) eine negative Funktion 3.Grades auf und setze Werte ein, damit du a, b, c usw. heraus bekommst!

1

Danke was für werte soll ich aber einsetzen?

0
37
@laurandl

Egal, was du im Graf abliest, aber normal die markantesten wie Scheitelpunkt, Nullstelle usw.

0

Gleichsetzungsverfahren oder Additionsverfahren? [Lineare Gleichungssysteme]

Hallo Community!

Wir schreiben bald eine Mathearbeit in der 9. Klasse zum Thema Lineare Gleichungssysteme. Nun haben wir die beiden Verfahren Gleichsetzung und Addition gelernt und ich kann die beiden auch einsetzen. Nun hält mich nur eine Frage auf und zwar wann muss man welches Verfahren einsetzen? Ich weiß bei manchen Aufgaben nämlich gar nicht welches Verfahren ich anwenden muss.

Also gibt es eine Regel die dir vorgibt, welches Verfahren verwendet werden muss? Ich habe im Internet nur komplizierte Texte gefunden und konnte daraus nicht viel entnehmen und da wir keine Mathestunde mehr vor der Arbeit haben verzweifle ich, denn es ist immerhin das Bewerbungszeugnis!

Ich wäre euch echt zu tiefst dankbar wenn ihr mir helfen könntet: Danke!

...zur Frage

Bestimmen Sie eine ganzrationale Funktion mit angegebenen Eigenschaften?

Hallo ihr!Die Aufgabenstellung lautet: Bestimmen Sie eine ganzrationale Funktion 4. Grades, deren Graph die in Fig. 5. angegebenen Eigenschaften hat.Also, mit dieser Aufgabe habe ich ein paar Schwierigkeiten, um normale Punkte, Wendepunkte, Sattelpunkte oder Hoch- und Tiefpunkte zu ermitteln. Es wäre super, wenn ich vernünftige Angaben bekommen könnte, da mir das in meiner Note helfen könnte. Ich bin jedem Dankbar der hilft!

...zur Frage

Wie löse ich folgendes Gleichungssystem auf?

Kann mir jemand helfen, wie ich dieses Gleichungssystem auflösen kann? Ich kenne die Lösung bereits, da ich es mit einer Matrixfunktion (Taschenrechner) gelöst habe. (a=1; b=-5; c=7; d=6)

Jedoch möchte ich wissen, wie ich es von Hand (also schriftlich) auflösen kann. Vielen Dank für die Hilfe!

-a + b - c + d = -7

8a + 4b + 2c + d = 8

125a + 25b + 5c + d = 41

3a + 2b + c = 0

...zur Frage

Gebrochenrationale Funktion bei gegebenen Asymptoten berechen?

Hi ich hab hier eine Mathe HA bei der ich iwie nicht so richtig weiter komme..:

Geben sie eine gebrochen-rationale Funktion an, deren Graph durch die Gleichung gegebenen Asymptoten besitzt.

a) y=-1; x=0

b) x=-1; x=2; y=2

Kann mir jmnd vllt erklären wie man das rechnet? Danke schonmal im Vorraus :)

...zur Frage

Matheaufgabe: bestimmen Sie eine ganzrationale Funktion mit angegebenen Eigenschaften?

Hallo ihr! Die Aufgabenstellung lautet: Bestimmen Sie eine ganzrationale Funktion 4. Grades, deren Graph die in Fig. 5. angegebenen Eigenschaften hat. Also, mit dieser Aufgabe habe ich ein paar Schwierigkeiten, um normale Punkte, Wendepunkte, Sattelpunkte oder Hoch- und Tiefpunkte zu ermitteln. Es wäre super, wenn ich vernünftige Angaben bekommen könnte, da mir das in meiner Note helfen könnte. Ich bin jedem Dankbar der hilft!

...zur Frage

Ganzrationale Funktion vierten Grades?

Der Graph hat einen Wendepunkt (0/0) mit der x Achse als Wendetangente. Es gibt noch einen Tiefpunkt (-1/-2).

Leider komme ich nicht auf die Funktionsgleichung!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?