Wie finde ich bei älteren Kühlschränken den Stromverbrauch heraus?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier kannst du die Typenbezeichnung deines Kühlschrankes eingeben und erhälst mit ein wenig Glück den Stromverbrauch des Geräts:

http://www.energiesparclub.de/der-club/energiespar-ratgeber/kuehlcheck/index.html

Du kannst aber grob über den Daumen davon ausgehen, dass dieses Gerät mindestens 4-5mal soviel Strom verbraucht, wie ein neues Gerät mit der Energieeffizienz A++

Danke für den Stern

0

Kauf dir einen Stromverbrauchsmesser und häng den zwischen Kühlschrank und Steckdose. Bekommst du in jedem Baumarkt......

Steckdose - Energiekostenmessgerät (ca 6-7Euro) - Kühlschrankstecker - Kühlschrank einschalten - Energieverbrauch ablesen. Wenn du den Verbrauch pro Jahr haben willst, ca 1 Woche mal messen und dann x52 rechnen :) (Kuhlschrank läuft ja nicht immer, deshalb 1 Woche messen)

neff kühlschrank fehlercode e4

Hallo zusammen,

mein Kühlschrank funktioniert nicht mehr richtig, blinkt und zeigt den Fehlercode e4 an! Ich weiß nicht wie ich den Fehler beheben kann :/ Könnt ihr mir helfen?

Freue mich über jeden Tipp!

...zur Frage

Side-By-Side europäisch (zwei-teilig) oder amerikanisch (ein-teilig)?

Hallo,

ich möchte mir einen Side-By-Side Kühlschrank der BSH-Gruppe kaufen. Es gibt die Geräte grundsätzlich als ein Gerät mit zwei Türen oder aber eben als "europäische Version", also zwei Geräte mit jeweils einer eigenen Tür, welche man zusammen schrauben kann. Welches würdet ihr empfehlen? Die Preise nehmen sich da nicht so viel und ich tendiere zu den Einzelgeräten, weil man so eines komplett abschalten könnte oder ggf. austauschen.

Hat da jemand Erfahrungen mit?

...zur Frage

Probleme mit der Abschaltung meines Kühlschrankes

Hallo zusammen!

Es ist folgendes Problem vorhanden:

ich habe einen ca. 20 Jahre alten Kühlschrank ( Marke AEG, Type Santo 1630 i, als Einbaugerät), mit integriertem durchgehenden Gefrierfach im Inneren (geht von Seite zu Seite) und hat eine Klappe mit Dichtung.

Dieses Gefrierfach ist nicht vereist, und auch die Türdichtung weist keinerlei Beschädigungen auf. Ich habe auch meine Küche abgedunkelt, und eine Taschenlampe in den Kühlschrank gelegt, es war auch von Außen kein Lichtschein vom „Inneren“ des Kühlschrankes zu sehen!

Die Kühlschranktür müsste also „komplett“ abgedichtet sein!

Wenn ich meine Thermostat auf „Null“ stelle, ca. eine halbe Stunde warte, und ihn dann auf „kleine“ Temperatur, ca. 2 wieder einstelle, braucht er ca. 10 Minuten, bis er wieder anspringt!

Er schalten dann aber nicht mehr aus, läuft also „permanent durch, und gibt ein "brummendes" Geräusch von sich!.

Fragen:

  1. Waran kann dass liegen?
  2. Beeinflusst die „Befüllung“ meines Kühlschrankes und meines Gefrierfaches die „Ausschaltzyklen“ des Thermostaten?
  3. Wie ist der ca. Stromverbrauch bei diesem Gerät (in KW Stunden), bei „normaler“ Befüllung“ p.a.?

Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

240 V Gerät im Dauerbetrieb. wird das teuer?

also ich hab ein Minikühlschrank gekauft weil mein Zimmer im Dachgeschoss ist und keine Lust hab wegen jeder kleinigkeit runter zu rennen! Also meiner verbraucht 200- 240 V .. ist das im Dauerbetrieb viel Strom bzw. Kosten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?