Wie fange ich meine Geschichte an?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, ich hoffe das ist jetzt nicht zu spät, wenn doch dann sorry :)

Den Anfang finde ich gut. Ich würde vielleicht ein paar Sachen verändern. Du hast geschrieben der Marktplatz war voller Leute. Der Satz ist sehr kurz, den könnte man evt. noch mir etwas anderem verbinden z.b:

Sie lief und lief, bis die Schritte hinter ihr verhallten. Sie befand sich jtzt auf dem Marktplatz und kämpfte sie durch die dichte Menge der Leute. Sie schaute sich um, doch er war nicht zu entdecken.

Die Zeitform kannst du dir selbst aussuchen, ich schreibe am liebsten in der Vergangenheit, weil ich das am einfachsten finde. Beschreiben? Z.b so:

Cecilia strich sich das lange braune Haar aus dem Gesicht. Ihre blauen Augen funkelten und spiegelten die Angst wieder, die sie empfand. Sie duckte sich hinter einen der Stände, was, wegen ihrer Größe, nicht so einfach war. Ihre Hände zitterten und sie versuchte verzweifelt sich zu beruhigen. Er war ihr gefolgt. Woher wusste er wo sie war? Sie war nicht feige, im Gegenteil - in der Gegend in der sie wohnte galt sie als eines der mutigsten Mädchen und ihre Jagdfähigkeiten reichten weit über die mancher Jungen hinaus - doch sie ihn sah, packte sie die nackte Angst. Sie spürte den Blick seiner grauen Augen noch immer auf sich ruhen, als sie an die letzten Minuten zurückdachte. Nur ganz kurz hatten sie sich in die Augen gesehen - dann war sie losgerannt. Und er war ihr gefolgt. Doch nicht bis hierhin, oder? Cecilia holte tief Luft, und versuchte sich einzureden, dass sie ihn abgehengt hatte. Endlich zwang sie ihre gefühlslosen Beine sich aufzurichten und drehte sich um - und blickte in die kalten Augen ihres Verfolgers.

Denk nur daran dass die Geschichte im Mittelalter spielt, also musst du auch mittelalterliche Namen verwenden - hier ein Link:

http://www.beliebte-vornamen.de/1701-1495-w.htm

:)

Es ist natürlich nun etwas her, als du deine Frage gestellt hast und auch einige Antworten erhalten, aber von mir auch nochmal. Das einzige, was man bei einer Geschichte beachten sollte, ist das es nicht zu kurze Sätze sind. Ein Beispiel hierfür wurde ja bereits genannt. Ich habe selbst ein Buch geschrieben und mir vom Lektorat, sowie Korrekturat Hilfe geholt, daher weiss ich das ein wenig ;) Fakt ist, das es deine Geschichte ist und du sie gutfinden musst. Es sollte sich einfach nur auch von anderen Personen einfach und flüssig lesen lassen.

hört sich doch gut und spannende an. ich glaube nicht, dass du etwas falsch machst. ich schreibe selber viel und man fängt oft so an, also ohne die person zu kennen. du kannst perfekt(so wie du) oder im präsens schreiben, wie du willst...hmm beschreiben, z.B. sie rannte schnell und ihr langes haar wehte hinter ihr her/ ihre schmale siluette hob sich vom roten himmel ab, an dem die sonne versank... :D

danke :) jetzt hab ich grad gaaanz viele ideen :D

0

INHALTSANGABE (Deutschunterricht)

Ich habe eine wichtige Frage zu Inhaltsangaben allgemein:

In manchen Büchern wird ja von zwei Geschichten parallel berichtet. Beispielsweise, dass sich die Hauptperson an eine andere Geschichte von vorher erinnert, die aber dann dennoch in der gleichen Zeitform wiedergegeben wird.

"Amy und Lisa redeten miteinander. Lisa wusste noch ganz genau, wie sie ihre beste Freundin kennengelernt hatte. ---

--- Es war ein sonniger Tag, als Lisa mit ihrem Hund spazieren ging und ein blondes Mädchen erblickte...."

Sozusagen zwei Geschichten gleichzeitig erzählt, die zwar etwas miteinander zu tun haben aber dennoch unabhängig von einander erzählt werden.

Jetzt meine Frage: Wie muss ich das dann in einer Inhaltsangabe formulieren? Welche Zeitform muss ich benutzen? Normalerweise ja Präsens, aber wenn die zweite Geschichte sozusagen davor passiert, darf ich dann auch Perfekt oder Präteritum verwenden?

BITTE HELFT MIR SCHNELL!!! :)

...zur Frage

Ehemalige Serie auf KiKa gesucht

Hallo :)

Mir kam letztens wieder der Gedanke an eine Serie, die einmal auf KiKa lief. Ich war damals glaube ich circa 7-8 Jahre alt, also müsste es so um 2004/2005 rum gewesen sein. Ich kann mich nicht mehr an viel erinnern und leider auch nicht mehr an den Namen der Serie. Ich kann mich nur noch daran erinnern, dass es darin um Jugendliche ging, die sich gegen ein System aufgelehnt haben und dieses stürzen wollten. Damals war mir eigentlich verboten diese Serie zu gucken, sie lief glaube ich auch etwas später, aber ich hab die Geschichte sowieso nicht verstanden. Jetzt im Nachhinein kommt mir diese Serie doch sehr suspekt vor und ich hätte sie einfach gerne noch einmal gesehen, oder wenigstens ihren Namen gewusst. Wenn irgendjemand glaubt auch nur eine Idee zu haben, was der Name oder die genauere Handlung der Serie war, würde mich das sehr freuen.

Danke im vorraus :)

...zur Frage

Anfang für Fantasy/Gruselgeschichte gesucht?

Hallöle Popöle ! ;-)

Ich schreibe gerade eine Fantasy/Gruselgeschichte in der es um ein Mädchen geht das von Hamburg in ein kleines,einsames Dorf zieht.Die Geschichte heißt " Das Geheimnis vom Düstermoor-Der Fluch des Moormädchens"

Bitte keine blöden Antworten/Kommentare ! Eure sweetcat04

Ps:Für weitere Infos zur Geschichte Bitte Fa schicken und persönliche Nachricht schreiben ! Ich will nicht das meine Geschichte so " frei " im Netz steht!

...zur Frage

Kindergeschichte mit Gurke als Hauptperson?

Suche den namen eines Kinder Hörspiels in dem eine Gurke abenteuer erlebt. Ich weis noch, dass die Gurke einige Zeit bei Fröschen ist... wärend der handlung wird zusätzlich auch die bekannte Geschichte vom Skorpion und dem Frosch erzählt.

die geschichte ist vermutlich etwas älter, da ich sie zwar ca 2005 bekommen habe es jedoch eine Kasette war.

...zur Frage

Einen Roman schreiben mit 16?

Halluu ^^

Also, ich arbeite momentan an einem Buch ^-^ und habe auch soweit schon die Handlung aller drei Teile (inkl. Vorgeschichte die ich aber eig. nur geschrieben habe um meine Geschichte nicht nur zu kennen und zu verstehen sondern um sie so zu "leben" dass sich der leser gut in die sicht der hauptperson versetzen kann) jaaa...das klingt vlt. alles ein bischen utopisch wenn eine 16 Jährige daran denkt ein buch zu schreiben und es dann auch zu veröffentlichen *griins

Naja, ich sitze jetzt seit ca. einem halben jahr bis einem jahr...nur an der storry (die Idee dafür hatte ich schon länger und war mir die ganze zeit nur sehr unschlüssig ob es sich wirklich lohnt das ganze auf papier zu bringen...Aber wenn ichs nicht probiere werde ich es nie erfahren :D ) Auf jedenfall hat mich die Idee einfach nicht mehr in ruhe gelassen und dann hab ich anfang des jahres angefangen die Handlung zu vertiefen usw.

Jetzt wollte ich eig. langsam anfangen die Zusammenfassungen für die Kapitel zu schreiben (nach Schneeflocken methode ^^) Und da läge jetzt mein Problem :S

Wie viele Kapitel sollte denn ein Buch haben und vor allem, wie lange sollten diese sein? Ich weiß, dass die Frage schwer zu beantworten ist weil es keine genau definition oder ein "Schema-F" gibt, dass immer stimmt... Aber vielleicht hat jmd. von euch einen "richtwert"oder ein paar Tipps für :) (Ich rechne bei dem ersten Teil mit ca. 500-600 Buchseiten evtl. könnten es auch mehr werden ;) )

Achja...ist es wirklich so unrealistisch dass ich mit 16 (Fast 17!! :D ) vorhabe einen Roman zu schreiben??Die ersten Versuche zu schreiben hab ich mit 10 gestartet ^^ Meine Mam ist der Meinung dass ich gar nicht erst die 600 seiten schaffe - sie denkt max. an 100 :O - und dass ich erst recht keinen Verlag finden werde :/ sie meint die wollen Manuskripte und keine "Grundschulaufsätze" -.- Auch wenn sie meine Geschichten noch nie gelesen hat und ich weiß, dass sie das ganze dementsprechend schlecht oder gar nicht beurteilen kann...Ist das doch ziemlich demotivierend .. =(

Naja, schon mal danke für eure antworten :)

LGchen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?