Mittelalter -> Essen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das regionale Nahrungsangebot konnte unterschiedlich sein.

Hauptbestandteil des Essens war Getreide, das als Brot, Grützebrei oder Bier auf den Tisch kam, selten als Fladen, Brezel, (Leb-)Kuchen, oder Semmel. Alle anderen Lebensmittel waren Zuspeisen.

Der niedere Adel aß als Fleisch hautsächlich Schwein und Rind.

Zumindest einmal in der Woche wurde Fisch statt Fleisch gegessen.

Wild spielte insgesamt nur eine untergeordnete Rolle. Der Adel betrieb Jagd, z. B. auf Hirsche, Wildschweine und Vögel. Adlige konnten einen Taubenschlag oder einen Fischteich haben.

Geflügel wurde gegessen (Huhn war dabei bedeutend).

Gemüse spielte bei Adligen eine eher geringe Rolle.

Viele Burgen verfügten über einen Kräutergarten.

Adlige aßen Obst, z. B. Äpfel, Birnen, Weintrauben. Obst wurde vielfach zu Gelee oder Sirup verarbeitet.

Eier und Milchprodukte waren Speisen.

Aus dem Wald gab es z. B. Beeren, Pilze und Nüsse.

Suppen und Soßen gehörten zum Speiseplan.

Gesüßt wurden Speisen gewöhnlich mit Honig.

Zur Konservierung und Würzung wurden Gewürze verwendet (z. B. Salz, Pfeffer, Zimt, Ingwer, Safran). Die meisten Gewürze waren allerdings sehr teure Importware.

kurze Informationen:

Ian Barnes, Der große historische Atlas der Ritter & Burgen : Faszination Mittelalter. [Übersetzung aus dem Englischen von Akapit-Verlagsservice, Berlin, Saarbrücken]. Wien : Tosa, 2008, S. 244 – 253

Andreas Schlunk/Robert Giersch, Die Ritter : Geschichte - Kultur - Alltagsleben ; [Begleitbuch zur Ausstellung „Die Ritter" im Historischen Museum der Pfalz Speyer, 30. März 2003 - 16. Oktober 2003] . Lizenzausgabe. Stuttgart : Theiss, 2003, S. 122 – 123 (Die tägliche Ernährung) und S. 126 – 127 (Festbankette)

ausführlichere Darstellung:

Ernst Schubert, Essen und Trinken im Mittelalter. Darmstadt : Primus, 2006, S. 45 – 168 und S. 245 - 253

wirklich spannend, danke, Albrecht, für diese wunderbare übersicht des mittelalterlichen speiseplans :) (habe einiges noch nicht gewusst, zb. dass die menschen damals so viel fleisch aßen)

0
@Aadina

Am meisten aßen sie Getreideprodukte. Die Antwort ist auf die Adligen bezogen: Diese konnten mehr Fleisch als einfache Leute essen.

0

Wieso hatten sie "am Anfang" noch nicht viel Fleisch? Das höre ich das erste Mal.

Was möchtest Du wissen?