Wie erkenne ich eine ein- oder mehrprotonige Säure?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei den typischen anorganischen Säuren siehst du das an der Anzahl der aciden H-Atome: 

HCl = ein H = einprotonig
H2SO4 = 2 H = zweiprotonig
H3PO4 = 3 H = dreiprotonig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anhand der H Atome im Säuremolekül, wenn diese als Protonen abgegeben werden können. Beispiel: HCL ist eine einprotonige Säure (gibt ein Proton H+ ab), H2SO4 ist eine zweiprotonige bzw. mehrprotonige Säure (kann zwei Protonen abgeben). Bei organischen Säuren bezieht sich das mit den abspaltbaren H Atomen nur auf die funktionelle Gruppe, z.B. Essigsäure H3C-CH2-COOH hat viele H Atome, ist aber nur einprotonig, da die funktionelle Gruppe (-COOH) nur ein H Atom hat welches als Proton abgegeben werden kann.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von theantagonist18
11.06.2016, 20:40

Bei Essigsäure hat sich in deiner Darstellung eine unnötige Methylengruppe eingeschlichen ;)

4

Was möchtest Du wissen?