Wie entsteht eine bremsspur auf der strasse?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

wenn du so stark bremst, dass das rad nicht mehr abrollt, sondern blockiert, reiben ja die reifen auf dem Straßenbelag, dieser ist aber rauh, wie Schmirgelpapier und schleift Gumnmi von den Reifen ab - drum haben die hinterher auch eine Bremsplatte.

Und da Reifen nun makl schwarz sind, gibt das eben auch eine Spur von schwarzem, teils vberbranntem Gummimehl.

Und dies wird zum einen durch die später darüber hinwegfahrenden Autos abgerubbelt, als auch vom Regen abgewaschen.

Ich würde mal sagen, das kommt von der Reibung von Straße und Reifen, wobei Material von den Reifen abgeschliffen wird.
Durch Regen und Straßenreinigung sollte das mit der Zeit immer weiter verschwinden.

Durch die Bremsung entsteht Hitze und der Asfalt ist ja auch rau so bleibt der Gummi daran haften,

Wie es weggemacht wird weiss ich nicht , glaube aber dass mit neuem Terr oder einem Brenner das durchaus möglich ist.

Die Spur wird durch die schnell durchdrehenden Reifen erzeugt. Meist zu sehen wenn es sehr warm ist.
Da es sich um Gummi Reste handelt verkrümeln die sich nach einiger Zeit ;)

Wenn das Auto bremmst, reibt die Oberfläche des Reifens an der Oberfläche des Asphalts. Dabei entsteht Hitze, die den Gummi anweicht und damit stärkeren Abrieb verursacht. Der Abrieb bleibt dann am Asphalt haften.

Von allein geht das bestimmt nicht weg, da muss man bestimmt schrubben.

Was möchtest Du wissen?