Wie eine Geschichte in Ich-Form schreiben?

2 Antworten

Nein, und Ich-Form heißt auch nicht Gegenwart, sondern einfach die Geschichte aus einer bestimmten Perspektive, an die du gefesselt bit.

Das was du für diese Szene bräuchtest, wären entweder mehrere Erzähler (also mehrere Ich-Erzähler; die müsstest du aber auch anderswo benützen) oder eine auktoriale Erzählperspektive – was in der Ich-Form sehr schwer ist.

Rein theoretisch kann auch zB ein Chronist, der nur Gespräche mit Beteiligten führt, allerdings deren Erzählungen stark bewertet (sonst wird der Ich-Erzähler schwer identifizierbar), zu einem Ich-Erzähler werden.

Hast du denn eine Möglichkeit, dass deinem Ich-Erzähler, die Szene irgendwie erzählt wird, von jemand dritten?

Nein. Es macht keinen Sinn wenn deine Hauptperson üer etwas spricht, was sie nicht wissen kann. Da solltest du dir einen anderen Handlngsstrang ausdenken.

Meinst du, ich könnte diese konplette Szene in Kursiv schreiben und mich dort sachlicher und anders Ausdrücken, damit man sieht und bemerkt, dass diese Teil nicht von der Hauptperson erzählt wird oder ist das unsinnig?

0
@Arlon

Okay, dann evrsuche ich es einfach mal so. Mal schaun, was mein Lehrer davon hält. Danke :)

0

Geheimnisvoll oder eher "normal"? -> Geschichte schreiben!

Hallo! Ich schreibe gerade eine Geschichte, und möchte noch nicht soviel davon verraten. Trotzdem habe i^ch eine Frage an euch.... Ihr lest eine Geschichte, die Hauptrolle ist in der Sie-Form geschrieben. Sie ist geheimnisvoll und wunderschön. Dann lest ihr eine Geschichte in der Ich-Form, die Hauptrolle ist trampelig und tritt dauernd in Fettnäpfchen, ist nicht unbedingt hübsch. Was gefällt euch besser? In welcher Form würdet ihr mir raten, die Geschichte zu schreiben? Was (hätte) mehr Erfolg? LG (PS.: Ich weiss, dass es in einer Geschichte drauf an kommt, WIE man schreibt. Aber was ist spannender (auf den ersten Blick)?

...zur Frage

In welcher Form einen Fantasy Roman schreiben?

Wenn man z.B. die Szenerie beschreibt, schreibt man da in der Vergangenheit oder in der Gegenwart? Nach einer wörtlichen Rede schreibt man dann "sagt" oder "sagte"?

Vielen Dank schon mal

...zur Frage

Aus welcher Sicht lest ihr Geschichten lieber? Der "ICH" Form, oder der Erzähler Perspektive?

Moin, liebe Community.

Ich schreibe ja schon länger Geschichten und verwerfe sie mitunter wieder, weil sie irgendwie Doof sind. Aber diese Geschichte die ich zurzeit schreibe hab ich eigentlich mich selbst zum Vorbild genommen:

  1. Ich bin seit gut einem dreiviertel Jahr Mitglied eines Wicca Zirkel´s in meiner Nähe und betrachte mich daher als angehende Junior-Hexe.
  2. Beschloss ich eine Interessante Geschichte über mich und meine Familie zu schreiben; da wir rein zufällig einen schwarzen Kater sogar als Haustier haben und mein ganzer Stolz ist.
  3. Dank der Künstlerischen Freiheit schmücke ich meine Geschichte geschickt so aus dass es Interessant aber dennoch spannend bleibt.
  4. Der wichtigste Punkt: wie ist euch eine Geschichte lieber: aus der "ICH" Perspektive oder auf der "Erzähler" Seite her? Meine Geschichte schreibe ich von der Erzähler Seite her, weil ich diesen Schreibstil bevorzuge.

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Habt ihr Erfahrung mit so einer Art Weiterbildung?

Hallo liebe Community,

gestern bekam ich vom Jobcenter ein Schreiben, dass ich an einer Weiterbildung für MS Office teilnehmen soll. Ich muss mich selbst darum kümmern, bei welchem Träger ich die Kurse absolvieren möchte.

Einige Träger bieten es gar nicht an und bei einem könnte ich sofort einsteigen. Doch ich finde, es gibt dort einen großen Nachteil. Es findet kein Frontalunterricht statt, sondern man bekommt dort Stapel mit Arbeitsbögen hingelegt und muss sich selbständig durcharbeiten. Für mich könnte es schwer werden, denn ich lerne leichter, wenn ich entsprechende Erklärungen durch eine Lehrkraft bekomme.

Es soll zwar immer ein Dozent anwesend sein, den man fragen kann, aber es ist eben doch anders als Unterricht.

Hat hier jemand Erfahrung mit einer Weiterbildung, die in dieser Form abläuft?

Könnt ihr es empfehlen?

LG

Myamara

...zur Frage

kann eine Tote eine Geschichte erzählen?

Es geht um das Thema Zeitform.

Die meisten Bücher werden im Präteritum geschrieben. Natürlich muss das nicht sein. Aber es ist bekannt, dass der Leser so dem Buch besser folgen kann und auch, dass es dem Schreiber selbst angenehmer ist in der Vergangenheit zu schreiben.  

Jetzt kommt meine Frage:

Stellt euch vor die Story wird in der Ich-Form geschrieben und der Protagonist stirbt am Ende. Dann hat er doch keine Möglichkeit mehr seine Geschichte irgendjemandem zu erzählen.

Für mich ergibt das keinen Sinn oder habe ich einen Denkfehler?

Kann mir das jemand erklären? In welcher Zeitform sollte man bei so einer Situation schreiben?

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Lest ihr lieber Geschichten in der Ich-Form oder der Erzähler-Form?

Hey,

Also, ich will schon seit langem mit einem neuen Buch anfangen und habe auch schon sehr viele Ideen, doch ich bin noch nicht zum schreiben gekommen, weil ich schon sehr lange überlege, ob ich die Story in der Ich-Form oder der Erzähler-Form schreiben soll.

Was sagt ihr? Lest ihr lieber in der Erzähler-Form oder der Ich-Form?

Danke schon mal im Voraus für eure Abstimmungen und Antworten!

Liebe Grüße! DerRoteDrache!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?